Jurassic World 3 – Legen Dinosaurier im dritten Teil Städte in Schutt und Asche?

Seit dem Ende von Jurassic World: Das gefallene Königreich macht der Titel der neuen Trilogie endlich Sinn. Dort konnten die Bewohner des Dino-Vergnügungsparks endgültig ins Freie entkommen. Doch wer sich jetzt schon darauf freut, im dritten Teil einem T-Rex bei der Zerstörung von Großstädten zuzusehen, sollte seine Erwartungshaltung vielleicht zurückschrauben: „Ich habe keine Ahnung, was Dinosaurier dazu motivieren könnte, eine Stadt zu terrorisieren. Schließlich können sie sich gar nicht organisieren“, meint Regisseur und Produzent Colin Trevorrow, der für Jurassic World 3 wieder den Regieposten einnimmt, in einem neuen Interview. „Was wir im Moment haben, sind tödliche Raubtiere in freier Wildbahn und das auf der ganzen Welt. Sie rennen nicht in Städte, um dort Jagd auf Menschen zu machen. Was mich an unserer Ausgangslage am meisten fasziniert, ist die gegebene Wahrscheinlichkeit, dass ein Dinosaurier auf einer nebligen Landstraße direkt vor deinem Auto aufkreuzen könnte, um dort nach Nahrung zu suchen. Man wäre nirgendwo mehr sicher.“

Trevorrow weiter: „Es ist eine Welt, in der Interaktion unter Dinosauriern zwar unwahrscheinlich, aber möglich ist. Sie werden zu Gefahren wie Bären oder Haien. Wir Menschen jagen Tiere, leben mit ihnen, hüten sie, züchten sie, dringen in ihr Territorium ein und bezahlen den Preis dafür. Aber wir führen keine Kriege mit ihnen. Wenn es so wäre, hätten wir diesen Krieg schon vor sehr langer Zeit verloren“, so Colin Trevorrow. Und wie denkt Ihr darüber, aus Dinosauriern „normale“ Tiere zu machen?

Um das Drehbuch kümmert sich Trevorrow zusammen mit Derek Connolly und Neuzugang Emily Carmichael (Pacific Rim: Uprising). Im Gegensatz zu den Vorgängern soll Jurassic World 3 auch wieder auf „echte Dinos“ setzen. „Im dritten Film lassen wir viele der paläontologischen Aspekte der Vorgänger aufleben und bringen die wahre Natur der Dinosaurier zum Vorschein – darauf freue ich mich“, so Trevorrow. Und auch die Richtung ist schon klar. „Wenn ich es auf den Punkt bringen müsste, wäre Jurassic World wohl ein Action-Abenteuer, Jurassic World 2 ein Horrorfilm und Jurassic World 3 ein Science-Thriller, so wie es auch Jurassic Park einer war.“

©Universal Pictures

Geschrieben am 14.12.2018 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Jurassic World, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren