Kill Bill 3 – Quentin Tarantino hat Idee für den Film, macht uns Hoffnung

Sollte Quentin Tarantino seine Ankündigung von einem Karriereende nach dem zehnten Film wahr machen, stünde uns jetzt theoretisch nur noch ein Werk unter seiner Leitung bevor. Da er momentan aber gleich mehrere Projekte in der Mache hat, ist viel wahrscheinlicher, dass er bereits wieder Abstand von diesem Plan genommen hat und der Filmwelt (und uns) doch noch etwas länger erhalten bleibt. Und eines dieser fraglichen Projekte ist offenbar die von Fans herbeigesehnte Fortsetzung zu Kill Bill 2! Schon vor einer ganzen Weile bestätigte er: „Die Möglichkeit ist auf jeden Fall vorhanden, wenn nicht sogar sehr wahrscheinlich. Wir haben die Figur Beatrix Kiddo (Uma Thurman) sprichwörtlich durch die Hölle geschickt, darum wollte ich ihr endlich etwas Ruhe und Erholung gönnen. Sie sollte einfach etwas Zeit mit ihrer Tochter verbringen dürfen.“ Doch nun scheint sich langsam ein Ende der Verschnaufpause abzuzeichnen. Mit Andy Cohen plauderte Tarantino kürzlich offen über vergangene, zukünftige und potenzielle Projekte, wobei natürlich auch Beatrix Kiddo (aka die Braut/Black Mamba) Thema war. Dabei kam heraus, dass er sogar schon eine konkrete Idee für das Sequel hat, von der er glaubt, dass sie sehr interessant sein könnte.

Ist Beatrix‘ Rachedurst gestillt? ©Miramax / Studiocanal

„Ich weiß bereits, was ich damit anstellen würde. Ich musste das Konzept ergründen und mir Gedanken darüber machen, was mit der Braut geschehen ist und wie ich ihre Geschichte fortsetzen würde.“ So weit, so vielversprechend. Aber, und das ist der Haken: „Ich will nicht einfach irgendein dahergelaufenes Abenteuer erzählen. Das hätte die Braut nicht verdient. Dafür hat sie zu lange und zu hart gekämpft. Aber ich habe eine Idee, auch wenn es noch etwas dauern dürfte.“ Tarantino zufolge könnte es mindestens drei weitere Jahre in Anspruch nehmen, bis Kill Bill 3 Wirklichkeit wird. Und der Film ist längst nicht das einzige Projekt, das um seine Aufmerksamkeit buhlt. Parallel dazu denkt der Kultregisseur auch über einen echten Horrorfilm und ein eigenes Star Trek-Spinoff mit R-Rating nach, zu dem sogar schon ein fertiges Skript existiert.

Kommt die Braut noch einmal zum Zug? ©Miramax / Studiocanal

Geschrieben am 11.12.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren