Kinder des Zorns: Runaway – So steht es um das Sequel vom Feast- und Piranha 3DD-Schöpfer

Um die Rechte an einer Marke behalten zu können, scheuen Filmproduzenten auch vor moralisch eher fragwürdigen Methode nicht zurück. Besonders die Weinstein Company geriet dadurch in den letzten Jahren immer wieder ins Kreuzfeuer. Als man sowohl Hellraiser als auch Kinder des Zorns an die ursprünglichen Rechteinhaber zu verlieren drohte, ließ das Studio kurzerhand zwei neue, qualitativ jedoch eher minderwertige Titel (Hellraiser: Revelations und Kinder des Zorns: Genesis) beider Traditionsreihen produzieren, die wenig später sang- und klanglos im Heimkino abgefertigt wurden. Ob dem im letzten Jahr heimlich abgedrehten Kinder des Zorns: Runaway jetzt ein ähnliches Schicksal blüht? John Gulager, der auch schon Feast und Piranha 3DD inszeniert hat, wollte sich bislang nicht dazu äußern. Dass anderthalb Jahre nach Drehschluss noch kein Veröffentlichtlichungszeitraum festgelegt wurde, stimmt uns jedoch nicht unbedingt zuversichtlich.

Hauptdarstellerin Marci Miller will nun aber erfahren haben, dass intern eine Heimkino-Premiere zwischen Februar und März angepeilt wird, was sie mit einem Schnappschuss aus dem Tonstudio beweist. Die Nachbearbeitung müsste sich also in den letzten Zügen befinden. Womöglich dürfen wir dann auch einen Blick auf den ebenfalls noch ausstehenden Hellraiser: Judgement werfen.

Kinder des Zorns: Runaway soll eine Fortsetzung des Remakes werden, welches 2009 für das Fernsehen produziert wurde. Im Sequel wird die Geschichte einer schwangeren Frau erzählt, die in letzter Sekunde vor einer mörderischen Kindersekte aus der verschlafenen Kleinstadt Midwestern Town fliehen kann. Im darauffolgenden Jahrzehnt versucht sie ein möglichst anonymes Leben zu führen, um ihrem eigenen Kind die Wahrheit über ihre grauenvolle Vergangenheit zu ersparen. Doch etwas Ungeahntes hat sie längst aufgespürt und so ist die Mutter gezwungen, das Böse erneut zu konfrontieren.

Children of the Corn #ComingSoon

Ein Beitrag geteilt von Marci Miller (@_marcimiller_) am

Geschrieben am 27.11.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren