Kurz gefragt – Black Christmas Star Crystal Lowe

Das Remake Black Christmas läuft seit dem letzten Donnerstag in den deutschen Kinos und versüßt uns Weihnachten. Zeit also, Crystal Lowe, Darstellerin aus Filmen wie Final Destination 3 und Snakes on a Plane, einem kleinen Interview zu unterziehen, das Ihr im Inneren dieser News findet. Die Kollegen bei Schnittberichte.com berichten außerdem über eine längere Version, die in den deutschen und englischen Kinos zu sehen sein soll. In einem Vergleich zwischen US und UK-Fassung, stellte sich heraus, dass einige Szenen in der europäischen Black Christmas Fassung deutlich blutiger auf der Leinwand zu sehen seien als im ansonsten gar nicht so prüden Amerika (in blutiger Hinsicht). Die MPAA und das amerikanische Filmstudio äußerte sich bisher nicht zu dieser Entdeckung.

Was unterscheidet Black Christmas von anderen Slashern dieser Art?

Crystal Lowe: Dieser Film nimmt sich nicht ernst und steht eher auf einer lustiger Ebene, ist außerdem gruselig und hat eindeutig das Zeug dazu, ein Film zu werden, den sich Fans des Genres gern ansehen.

Warum entschied sich Glen Morgan für ein Remake von Black Christmas?

Crystal: Soweit ich weiß, liebt er das Original und wollte etwas Eigenes aus der Taufe heben, schon seit einer sehr langen Zeit.

Wo siehst Du die Unterschiede vom Original zum Remake?

Crystal: Es sind komplett verschiedene Drehbücher. Erwartet also viele Änderungen und eine neue Geschichte.

Wie verbringst Du Weihnachten?

Crystal: Familie, Familie, Familie. Ich habe eine sehr große Familie musst Du wissen, weshalb wir uns zu dieser Zeit des Jahres treffen und für drei Tage viel Truthahn zu uns nehmen.

Die gesamte Cast bestand hauptsächlich aus weiblichen Darstellern. Kam es zu Streits?

Crystal: Nein, es gab keine Anfeindungen. Es hätte sicherlich lustig ausgesehen, doch wir freundeten uns sehr schnell an. Falls es dennoch etwas gab, feierten wir lieber ein wenig und stritten nicht.

Kannst Du uns bereits etwas über "Wrong Turn 2" verraten?

Crystal: Nur so viel: Ich werde erneut ein unangenehmes Mädel verkörpern, das Ihr sicher hassen werdet [lacht]

Was war der entscheidende Grund, in Black Christmas und Wrong Turn 2 dabei zu sein?

Crystal: Ich bin glücklich mit beiden Filmen. Bei "Black Christmas" war Glen (Morgan) einer der Gründe, denn ich liebe die Arbeit mit ihm und seiner tollen Crew. Und "Wrong Turn 2" wird viel zu blutig um der Produktion eine Absage zu erteilen [lacht]

Gab es Probleme am Set?

Crystal: Bei "Wrong Turn 2" musste ich für eine geschlagene Stunde in kaltem Wasser stehen. Das war ziemlich ätzend…

Wirst du auch weiterhin in Horrorfilmen zu sehen sein?

Crystal: Auf jeden Fall! Ich hätte nichts dagegen die nächste Scream Queen zu werden.

Deine Wahl: Vampir oder Zombie?

Crystal: Wenn ich mich entscheiden müsste, wohl eindeutig Vampir, denn die sind immerhin sexy.

Wie oft hast Du Solarien seit Final Destination 3 besucht?

Crystal: Nun, Ihr habt gesehen wie ich bereits in einem gestorben bin, die Angst ist mittlerweile also verflogen [lacht]

Das Jahr ist bald vorbei. Welcher Horrorfilm hat Dir am besten gefallen?

Crystal: Eindeutig "Das Mädchen aus dem Wasser". Ich liebe dieses Zusammenspiel von Horror- und Fantasy-Elementen.

Interview von Carmine Carpenito

Geschrieben am 25.12.2006 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Nope
Kinostart: 11.08.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Dark Glasses - Blinde Angst
DVD-Start: 29.07.2022Schrecken macht sich breit, als eine brutale Mordserie das sommerliche Rom in Atem hält: Ein bestialischer Killer hat es auf Edelprostituierte abgesehen, die er mit eine... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren