Let Them Die – Scream’s Matthew Lillard produziert eigenen Vampirfilm!

Ganze 26 Jahre nach dem Kinostart vom legendären und unvergessenen Teen-Slasher Scream hofft Schauspieler Matthew Lillard immer noch darauf, dass seine Figur Stuart Macher, der eine Ghostface aus dem Kult-Klassiker von Regisseur Wes Craven (A Nightmare on Elm Street, The Last House on the Left) und Drehbuchautor Kevin Williamson (The Vampire Diaries, Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast) überlebt hat und sich demnächst erneut mit Final Girl Sidney Prescott anlegen darf, um sich endlich an der Überlebenskünstlerin zu rächen.

Ob sich der US-Amerikaner nach fast drei Jahrzehnten vielleicht mal von diesem Gedanken verabschieden sollte oder ihm in der kommenden Fortsetzung Scream 6, die ab Juni 2022 in Kanada gedreht und abermals von den beiden Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot-Schöpfern Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett inszeniert wird, doch noch die Ehre gebührt? Wer weiß…

Ganz sicher erwartet wird der Mime diesen Sommer auf dem Set von Let Them Die, dem ersten Film, den Lillard mit seiner brandneuen Produktionsfirma Midnite Movie Club produziert. Es handelt sich um das erste dezentrale Filmstudio, deren Produktionen vom Zuschauer kontrolliert werden – mit NFT-Käufen entscheidet einzig und allein ihr darüber, welche sich vielversprechend anhörenden Projekte aus dem Boden gestampft und welche links liegen gelassen werden.

Es war einmal vor 26 Jahren… Scream! ©Miramax

Lillard verspricht einen Vampirfilm der besonderen Art

Man wolle Fans von Horrorfilmen auf diese Weise die Chance geben, Wünsche zu äußern, damit sie in baldiger Zukunft die Filme zu Gesicht kriegen, an denen sie auch wirklich interessiert sind.

Den Anfang macht Let Them Die, ein Vampirfilm, der Deadline zufolge mit einem originellen Konzept daherkommt und das Subgenre revolutionieren soll. Unglücklicherweise wurde der Presse bislang noch nicht mitgeteilt, wie genau das die Schauermär anstellen will, von welcher Idee hier eigentlich die Rede ist und welche Geschichte im Kern erzählt wird.

Da die erste Klappe zum Low Budget-Streifen, der aller Voraussicht nach 2023 veröffentlicht wird, aber bereits in wenigen Monaten fällt, dürften schon ziemlich bald erste Einzelheiten zur Handlung eintrudeln. Midnite Movie Club soll sich ausschließlich mit Genrefilmen aus den Bereichen Horror, Sci/Fi, Action und Fantasy befassen, Komödien oder Dramen seien keine geplant. Ob das leidenschaftliche Vorhaben von Lillard gelingt und sich die NFT-Methode als erfolgreich herausstellt?

©Miramax

Geschrieben am 20.04.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Let Them Die, News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren