Lisa Frankenstein – Riverdale’s Cole Sprouse wird zum gutaussehenden Monster!

Frankenstein mal anders. Wie Deadline berichtet, kehrt Filmemacherin Diablo Cody (Ricki and the Flash, das Box Office-Wunder Juno) wieder zum Horror zurück. Die talentierte Hollywood-Künstlerin, die 2009 in Jennifer’s Body bereits Megan Fox (Jonah Hex, Transformers) in ein gutaussehendes Monster verwandelte (eines, das sich vorzugsweise von männlichen Mitschülern ernährt), transformiert nun auch Riverdale’s Cole Sprouse in ein heißes Etwas.

Das durchaus vielversprechende Projekt, das von Focus Features auf die Beine gestellt wird und aller Voraussicht nach gegen 2023 ins Kino kommt, wird als Horror-Komödie mit romantischen Elementen beschrieben und entführt die Zuschauer zurück ins Jahr 1989.

Thematisiert wird im Kern das Leben einer liebenswerten, aber trotzdem unbeliebten High School-Schülerin (dargestellt von Scream Queen Kathryn Newton aus der Horror-Komödie Freaky – Körpertausch mit Blutrausch und Paranormal Activity 4), die während eines Gewitters versehentlich eine gutaussehende viktorianische Leiche (Cole Sprouse) wiederbelebt.

Cole Sprouse wird zum Frankenstein-Monster. ©The CW

Mit einer kaputten Sonnenbank zum Erfolg

Mit der Unterstützung einer kaputten Sonnenbank, die sich zu ihrem Vorteil noch immer in ihrer Garage aufhält, unternimmt sie nun den Versuch, den Untoten in den Mann ihrer Träume zu verwandeln – ob es ihr gelingen wird und sie ihren Zukünftigen von seiner blassen Haut befreien kann?

Wie der Titel der Low Budget-Produktion natürlich unschwer erahnen lässt, handelt es sich bei Lisa Frankenstein um eine vom Kult-Klassiker Frankenstein inspirierte Geschichte, die allerdings einen komplett anderen Weg einschlagen und mitten ins Herz treffen will. Mit Codys Geschick für bissige Dialoge dürfte zudem jetzt schon klar sein, dass uns hier eine ganz schön freche Liebesgeschichte bevorsteht – eine, die kein Blatt vor den Mund nimmt.

Inszeniert wird Lisa Frankenstein von Regisseurin und Schauspielerin Zelda Williams (The Legend of Korra, der LGBT-Kult-Klassiker Were the World Mine von 2008), Tochter vom 2014 verstorbenen Filmstar Robin Williams (Jumanji, Hook), der 2021 70 Jahre alt geworden wäre. Cody selbst steuert nicht nur die schriftliche Vorlage bei, sie mischt außerdem auch als Produzentin mit und teilt sich diese Aufgabe mit Berufspartner Mason Novick, der ihr dabei unter die Arme greift.

©20th Century Studios

Geschrieben am 30.06.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Lisa Frankenstein, News



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Hatching
DVD-Start: 07.10.2022Die 12-jährige Tinja findet ein verlassenes Vogelei im Wald und nimmt es mit zu sich nach Hause. Wohlbehütet in ihrem warmen Bett beginnt das rätselhafte Ei bald, grö... mehr erfahren
Hellraiser
DVD-Start: 07.10.2022Pinhead kehrt 2022 wieder zurück!... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren