Lisey’s Story – Stephen King-Serie wird „unheimlich und wild“, verspricht Dane DeHaan

Weil Love (Lisey’s Story) zu seinen persönlichen Lieblingsgeschichten gehört, steuert Stephen King für die gleichnamige Serie von Apple TV+ und J.J. Abrams‘ Bad Robot nicht nur die Drehbücher bei, er dichtet die an sich fertige, vorgeschriebene Handlung sogar noch weiter – wenn auch um eher kleine Details. Diese Hingabe hat besonders einen der Darsteller, Dane DeHaan aus A Cure for Wellness, tief beeindruckt: „[King] war häufig am Set anzutreffen und hat Charaktere basierend auf unseren Gesprächen abgeändert. Manchmal konnten wir die Serie dadurch in gewisser Hinsicht mit ihm mitgestalten. Seine Worte und das, was er schreibt, haben so viel Gewicht, dass es sich besser anfühlt, ihn direkt vor Ort zu haben und etwas von ihm absegnen zu lassen und zu wissen, dass er damit einverstanden ist. Ich kann nur hoffen, dass die Serie bald fertig wird, denn sie ist total wild, unheimlich und verrückt“, sagt DeHaan, dem hier die Rolle von Jim Dooley zukommt, der völlig vernarrt ist in die Bücher von Clive Owens Figur Scott. Co-Star Joan Allen (Stephen King’s a Good Marriage) spielt Amanda, die älteste Schwester von Titelcharakter Lisey. Die von Julianne Moore gespielte Witwe kommt in der Serie Geheimnissen ihres verstorbenen Mannes auf die Schliche.

Stellt sich neuen Schrecken: Dane DeHaan. ©Ascot Elite Home Entertainment

Darum geht es in der Serie: Bereits lange vor seinem Tod hat Scott Landon (Clive Owen aus Gemini Man, Children of Men), ein hochangesehener Romanautor, für seine Frau (Moore) eine Spur mit Hinweisen ausgelegt, die sie immer tiefer in seine von Dämonen bevölkerte Vergangenheit führt. Stück für Stück werden sorgsam verdrängte Erinnerungen in ihr wach: an eine andere Welt, die sie mit Scott besucht hat, tagsüber ein märchenhaftes Paradies, während nachts überall das Böse lauert. Ob Scott dort auf sie wartet, damit sie ihn ins Leben zurückholt? Plötzlich tritt ein Verrückter auf den Plan, der sich Zack McCool nennt und es auf Scotts schriftstellerischen Nachlass abgesehen hat. Und um seine Forderungen zu bekräftigen, verletzt er Lisey auf bestialische Weise…

Lisey’s Story ist nach 11.22.63  und der Anthologie-Serie Castle Rock von Hulu bereits das dritte Stephen King-Gemeinschaftsprojekt zwischen Warner Bros. und Bad Robot, der Produktionsfirma von Sci/Fi- und Horror-Schwergewicht J.J. Abrams (Mission: Impossible III, Castle Rock, Star Wars – Episode VII: Das Erwachen der Macht, Super 8), und soll voraussichtlich noch dieses Jahr auf Sendung gehen. Für King ist es nach Creepshow und HBO’s The Outsider bereits der dritte TV-Abstecher innerhalb kürzester Zeit.

Love von Stephen King. ©RandomHouse/Heyne

Geschrieben am 27.08.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Plane
Kinostart: 02.02.2023In Pilot Brodie Torrances (Gerard Butler) Flugzeug schlägt bei einem schweren Sturm der Blitz ein und alle Instrumente fallen aus. Nach der Notlandung auf einer Insel st... mehr erfahren
Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren