Lost in Space – Finaler Trailer: Will Robinson muss noch ein letztes Mal ran

In der dritten und letzten Staffel von Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten steht mehr auf dem Spiel als jemals zuvor und der Überlebensinstinkt der Robinsons wird auf die ultimative Probe gestellt. Nachdem sie ein Jahr lang auf einem rätselhaften Planeten gefangen waren, müssen Judy, Penny, Will und der Roboter die 97 jungen Kolonisten evakuieren. Doch vorher werden Geheimnisse gelüftet, die ihr Leben für immer verändern.

Unterdessen müssen John und Maureen an der Seite von Don alles geben, um wieder mit ihren Kindern vereint zu sein. Während sich die Robinsons der größten außerirdischen Bedrohung stellen, müssen sie auch damit zurechtkommen, was es bedeutet, nicht nur verschollen, sondern auch von ihren Liebsten getrennt zu sein:

Die dritte Staffel startet vor Weihnachten 2021

«Ich versuche, nicht an sie zu denken», verrät Maureen im finalen Trailer zu den zehn letzten Folgen, die Abonnenten vom Streaming-Portal Netflix ab dem 01. Dezember 2021 endlich zur Verfügung gestellt werden. «Ist das nicht schrecklich? Denn wenn ich es tue, stelle ich mir die Frage, ob ich noch irgendetwas hätte tun können, um uns zusammenzuhalten», setzt die von Schauspielerin Molly Parker (Words on Bathroom Walls, Pieces of a Woman) verkörperte Figur fort.

Bislang waren ihre Kinder, vor allem der von den Robotern gejagte Will (der immerhin die gesamte Zukunft seiner Familie retten will), aber ganz gut darin, in diesen schwierigen Zeiten auf sich selbst aufzupassen und Lösungen für all ihre Konflikte zu finden, die sich ihnen in den vergangenen zwei Staffeln in den Weg gestellt haben:

Wollen Will Robinson in die Finger kriegen: Die Roboter. ©Netflix

Trotz Absetzung: Netflix investiert Millionen ins Finale

«Wir hatten zuvor schon ähnlich große Probleme. Wir haben es immer geschafft», erinnert die knapp  unter drei Minuten lange Vorschau, die einmal mehr unter Beweis stellt, dass Netflix selbst dann nicht mit Ausgaben geizt, wenn ein Format bereits abgesetzt wurde – bahnbrechende Szenen, die im brandneuen Vorgeschmack einen epischen Showdown versprechen, deuten auf erneut sehr hohe Produktionskosten hin.

Fans dieses Sci/Fi-Spektakels dürfte dies natürlich besonders freuen, da sie nun die Gewissheit haben, dass das letzte Kapitel ihrer Lieblingsserie zwar schon in wenigen Wochen endgültig geschlossen wird, sich das aufwendig produzierte Werk des kreativen Trios Matt Sazama, Burk Sharpless und Irwin Allen aber auch gebührend von seinem Publikum, den loyalen Liebhabern (die immerhin schon seit 2019 auf die Rückkehr von Lost in Space warten) der Serie zu verabschieden.

Hier wird nicht gespart: Lost in Space bleibt bildgewaltig! ©Netflix

Will Robinson riskiert alles

Schon allein deshalb können es viele von ihnen selbstverständlich kaum noch abwarten, dem jungen Astronauten Will Robinson vor Weihnachten 2021 abermals dabei zuzusehen, wie er alles riskiert, um die zu retten, die ihm absolut alles bedeuten:

«Manchmal muss man an die dunklen Orte gehen, wenn du nur so diejenigen beschützen kannst, die du liebst», erklärt der potenzielle Held, der zum dritten Mal in Folge vom mittlerweile 16-jährigen Maxwell Jenkins (Sense8, Reacher) dargestellt wird. Ob die Familie am Ende wieder zusammenfindet und die böswilligen Maschinen daran hindern kann, ihre Pläne zu durchkreuzen? Wir erfahren es in Kürze!

©Netflix

Geschrieben am 10.11.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Lost in Space, News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren