M. Night Shyamalan – Arbeitet an drei Thrillern im Stile von ‚The Visit‘

Die Arbeit im engen Korsett des Hollywood-Studiosystems machte M. Night Shyamalan laut eigenen Aussagen kaputt. Mit dem eigenfinanzierten The Visit folgte 2015 schließlich der Befreiungsschlag. Endlich konnte er wieder unabhängig von großen Studiobossen und Entscheidern tätig werden und seiner Kreativität und Instinkten freien Lauf lassen – mit sichtbarem Erfolg. Der 5 Millionen Dollar teure Film spielte zum Start allein in den USA das Fünffache seiner Kosten wieder ein. Auch die Nachfolgeprojekte Split und Glass erwiesen sich an den Kinokassen als durchschlagender Erfolg. Deshalb kommt es an sich gar nicht so überraschend, dass der „Meister der Twists“ aktuell gleich zwei eigenwillige Thriller für Universal Pictures in der Mache hat. „Ich denke momentan angestrengt über zwei Filmideen nach“, bestätigte er jetzt Collider, wobei das offenbar noch lange nicht alles ist. „Interessanterweise kam mir dabei auch eine dritte Idee in den Sinn, die ich zwischen den ersten beiden einschieben könnte. Vielleicht werden es also sogar drei.“ Seinem Stil bleibt Shyamalan aber treu: Wieder soll es sich um minimalistische, aber grenzüberschreitende Thriller handeln, die das Absurde mit dem Komischen verbinden und einige komplizierte Dinge thematisieren.

Glass ist M. Night Shyamalans größter Kinohit seit Jahren. ©Universal Pictures

Dabei gehe es gar nicht darum, die Zuschauer mit einem wohligen Gefühl zurückzulassen. Seine neuen Filme zielen bewusst auf provokante, eher ungewöhnliche Thema ab, wobei man hinsichtlich der Ausrichtung großenRisiken eingeht. All das sei aber nur möglich, weil Shyamalan auch finanziell volle Kontrolle habe. „Drei Filme konnten wir nur deshalb in Angriff nehmen, weil sie alle auf dem gleichen Grundriss basieren und ich einen guten Vertriebspartner an meiner Seite habe. Auch wenn das alles ein bisschen riskant wirkt, glaube ich, dass es funktionieren kann, eben gerade weil diese FIlme alle in das gleiche Shema fallen und sogar ein wenig ineinandergreifen.“ Das ist aber auch schon alles, was uns Shyamalan zu diesem frühen Zeitpunkt über seine drei Thriller-Neuzugänge verraten kann. Mit dem 25. Februar 2021 und dem 16. Februar 2023 stehen aber schon Termine für zwei „Unbetitelte M. Night Shyamalan Thriller“ im Kinokalender fest.

Alle drei Filme greifen auf das The Visit-Prinzip zurück. ©Universal Pictures

Geschrieben am 03.12.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren