Made in Abyss – Im Schlund: Godzilla-Studio dreht Film zum Anime-Phänomen

Es klingt wie der wahr gewordene Traum eines jeden Abenteurers: Man stelle sich vor, es gäbe einen gigantischen Schlund, der so unglaublich tief hinabreicht, dass niemand so genau sagen kann, wo und ob er endet, von dem aber immer mal wieder merkwürdige Artefakte wie aus einer anderen Welt an die Oberfläche gelangen. Doch Obacht:

Das vermeintliche Paradies für Entdecker entpuppt sich im Fantasy-Universum von Made in Abyss als Hort albtraumhafter Monster und unglaublicher Gefahren, von denen eine tödlicher ist als die andere. Je tiefer man hinabsteigt, desto eigensinniger und entarteter wird die Welt, durch die man sich bewegt.

Dass die wagemutigen Höhlenforscher, die hier unten auf Entdeckungsreise gehen, ausgerechnet zwei Kinder (von denen eines nicht mal menschlich zu sein scheint) sind, macht die Abenteuer, denen man in bislang neun Manga-Ausgaben, einer Animeserie und drei animierten Filmen (von denen zwei aber eine Nacherzählung der Serie darstellen) beiwohnen durfte, umso waghalsiger.

Trotz des Zeichenstils geht Made in Abyss nicht zimperlich mit seiner Heldin um. ©Leonine

Hinein in den Schlund – ihr könnt dabei sein

Netflix und Amazon sind Akihito Tsukushis Made in Abyss längst verfallen und die erste Anlaufstelle (in Deutschland: Netflix), wenn Ihr zusammen mit Riko und ihrem mechanischen Begleiter in den sogenannten Abyss, den Schlund, hinabsteigen wollt.

Man sollte sich von der niedlich-verspielten Optik und den jugendlichen Charakteren allerdings nicht täuschen lassen: Made in Abyss schlägt während dieser 13-teiligen ersten Staffel derart finstere, beunruhigende Töne in Verbindung mit kindlichen Protagonisten an, dass man sich zu Recht fragt, wie so etwas als Realfilm funktionieren sollte. Und doch legt man es genau darauf an.

Jetzt kommt die Live Action-Adaption

Nach dem gefeierten (überzeugende 8,4 beim Filmdatenbank-Dienst IMDb.com) Anime-Debüt und der kürzlichen Bestellung einer zweiten Staffel ist jetzt nämlich auch Hollywood, genauer gesagt Columbia Pictures (Venom 2, Escape Room), die auf Genre spezialisierte Filmsparte von Sony Pictures, auf den faszinierenden Stoff aufmerksam geworden und kündigt zusammen mit Vertigo Entertainment und Mobius Productions eine Live Action-Adaption an.

Im Abyss warten unglaubliche Abenteuer. ©Leonine

Dafür hat man sich laut Deadline den Filmemacher Kevin McMullin an die Seite geholt, der zu den derzeit gefragtesten Newcomerin gehört, für Amazon Studios einen noch namenlosen Monsterfilm entwickelt und sich als Nächstes an den 2019er Blacklist-Beitrag First Harvest heranwagt. Es ist aber vor allem das zuständige Produzenteam hinter Made in Abyss, das aufhorchen lässt.

Roy Lee von Vertigo Entertainment ist ein echtes Horror-Schwergewicht und die treibende Kraft hinter den The Ring-Filmen, Godzilla vs. Kong und Stephen Kings millionenschwerem Zweiteiler ES. Auch die neue Hellraiser-Serie von HBO, Olivia Wildes Don’t Worry Darling und der kommende Dungeons & Dragons-Film gehen auf sein Konto. Roy Lee weiß also, wovon er spricht, wenn er das Potenzial eines Films oder einer Serie erkannt hat.

Roy Lee lässt sonst Godzilla wüten. ©Leonine

Darum geht es im Anime-Phänomen Made in Abyss

Als Abyss bezeichnet man das größte zusammenhängende Höhlensystem dieser Welt. Niemand weiß, wie tief der gigantische Abgrund reicht, in dem wundersame Kreaturen hausen und wo sich unzählbare mysteriöse Relikte befinden.

Riko, die am Rande des Schlunds aufgewachsen ist, träumt seit Kindheitstragen davon, später einmal selbst den Rucksack zu schultern und in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten, die als Höhlentaucherin arbeitete, aber eines Tages nicht mehr zurückkehrte.

Und Rikos Chance naht, als sie in der obersten Tiefenschicht des Abyss auf einen kleinen Jungen mit mechanischen Armen trifft, der ihr das Leben rettet. Gemeinsam machen sie sich auf eine abenteuerliche Reise, um den sagenumwobenen Abyss-Mysterien auf den Grund zu gehen…

Ein Abyss-Monster erwacht. ©Leonine

Geschrieben am 26.06.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren