Malignant – Warner Bros. nimmt James Wan-Film und Scooby von Startliste

Es sollte eines der großen Horror-Highlights dieses Sommers werden, doch nun ist James Wans neue Regiearbeit Malignant vorerst wieder ohne festen Starttermin. Schuld ist – wie so oft in letzter Zeit – das Coronavirus und die damit verbundene ungewisse Situation an den Kinokassen. Weil Warner Bros. befürchtet, dass sich die Nach- und Nebenwirkungen auch noch im August bemerkbar machen könnten, verschwindet Malignant zusammen mit einigen anderen Titeln, darunter dem für Mai eingeplanten Scooby Doo-Reboot Scooby!, von der  Startliste. Auf dem alten Malignant-Termin am 14. August zeigt Warner Bros. nun stattdessen Wonder Woman 1984, die Fortsetzung zum Comic-Klassenschlager von 2017, mit der eigentlich schon im Juni zu rechnen sein sollte. Nichts geändert hat sich bislang am Starttermin von Conjuring 3: Im Banne des Teufels, den es einen Monat später, am 10. September, auf deutsche Leinwände verschlagen soll. Ob sich der Start im Fall von James Wans neuem Schocker lediglich in den Herbst oder vielleicht sogar ins nächste Jahr verschiebt, bleibt dagegen noch abzuwarten. Mit Malignant belebt Wan ein Genre wieder, das man schon fast ausgestorben glaubte. Ende der Siebziger waren sogenannte Giallos, Vorläufer des heutigen Slasherfilms, fast durchgehend in den Kinosälen anzutreffen. Heute sind die oft raffiniert in Szene gesetzten Psycho-Thriller rar geworden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Home stretch of photography on MALIGNANT. (Photo by Matt Kennedy)

Ein Beitrag geteilt von James Wan (@creepypuppet) am

Auch soll der Thriller viele der Stärken seiner frühen Werke aufgreifen: Handgemachte Effekte, wenig CGI und ein hartes R-Rating. Erste Aufnahmen vom Set zeigen seine Hauptdarstellerin Annabelle Wallis (Die Mumie) bei einer ärztlichen Untersuchung und mit im Hintergrund angebrachten Röntgenaufnehmen. Ob diese möglichen Verletzungen von einem Kampf herrühren oder mit einer Vorerkrankung im Zusammenhang stehen, sie sich die Slasher-Attacken also möglicherweise nur einbildet, darf spekuliert werden. Weitere Rollen gehen an Maddie Hasson, Jake Abel und George Young. Die Idee zum Film brachte Wan zusammen mit der Schauspielerin Ingrid Bisu auf Papier, die Kinogänger aus The Nun und dem Oscar-Beitrag Toni Erdmann kennen dürften.

Malignant ist James Wans erster Horrorfilm seit The Conjuring 2. In jüngster Zeit machte sich der Regisseur eher für Nachwuchstalente stark, produzierte mit seiner Produktionsfirma Atomic Monster die Filmdebüts von David F. Sandberg (Lights Out) und Michael Chavez (Lloronas Fluch). Zu seinen kommenden Projekten gehören Mortal Kombat, The Conjuring 3 oder ein eigener Beitrag zu Universal Pictures‘ klassischen Monster-Ikonen, inspiriert von Frankenstein. In seinem noch unbetitelten Projekt geht es um eine Gruppe von Teenagern, fest davon überzeugt sind, dass ihr Nachbar in seinem Keller eine geheimnisvolle Kreatur zusammenbaut.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

First day of principal photography on the 10th feature film of my career. MALIGNANT is the official title. Really excited for this one.

Ein Beitrag geteilt von James Wan (@creepypuppet) am

Geschrieben am 25.03.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren