Mama 2 – Horror-Sequel kommt, entsteht mit dem Regieduo hinter Starry Eyes

Spread the love

Kaum ein Horrorfilm war in den vergangenen Jahren derart erfolgreich wie die von Guillermo del Toro produzierte Schauermär Mama. Und weil 150 Millionen Dollar an weltweiten Einnahmen Grund genug sind, um ernsthaft über eine Fortsetzung nachzudenken, kommt es bald zu einer zweiten Begegnung mit ruhelosen Geistern. Zum Leben erweckt werden diese 2016 aber nicht mehr von Andrés Muschietti, der auch schon die Kurzfilm-Vorlage zum schaurigen Kinohit lieferte, sondern Dennis Widmyer und Kevin Kolsch. Bekannt wurde das Duo durch ihren letztjährigen Festivalhit Starry Eyes. Für Universal Pictures und die beiden US-Produzenten Scott Bernstein und Russell Ackerman dürfen beide nun abermals in übernatürliche Gefilde abtauchen. Eine Schauspielerin, die große Lust hätte, noch einmal in die Rolle der sorgenden Adoptivmutter zu schlüpfen, ist Jessica Chastain: „Ich wäre offen dafür und könnte mir gut eine Fortsetzung vorstellen. Es müsste allerdings auf die richtige Weise geschehen, weil ich den ersten Film und besonders das Ende einfach liebe. Ich würde Annabel gerne ein paar Jahre nach dem Original zeigen.“

Im Original verschwinden die beiden Schwestern Victoria und Lilly spurlos. Erst Jahre später werden sie in einer abgelegenen Waldhütte, scheinbar unversehrt, gefunden. Doch nachdem ihr Onkel Lucas (Nikolaj Coster-Waldau) und seine Freundin Annabel (Jessica Chastain) die Mädchen bei sich aufnehmen, zeigen diese beängstigendes und bizarres Verhalten. Lauert in den Schatten wirklich jene unheimliche Gestalt, die sie „Mama“ nennen?

Geschrieben am 29.01.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Mama, News