Mara – Olga Kurylenko gegen die Schlafparalyse: Trailer zum Schocker mit dem Bond-Girl

Laut Statistik wird jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben von einer Schlafparalyse geplagt. Hierbei handelt es sich um einen Zustand zwischen der Schlafphase und dem Wachsein. Beim Übergang nimmt unser Bewusstsein die Umgebung zwar bereits wahr, doch der Körper reagiert auf keine Befehle, da das Gehirn das Wachwerden noch nicht realisiert hat. Dass sich diese unangenehmen Minuten der vollständigen Lähmung bestens für einen Horrorfilm anbieten, fand schon Final Destination-Schöpfer Jeffrey Reddick vor zwei Jahren und verfasste das Drehbuch zu Dead Awake. Nun schickt auch Regisseur Jonathan Frank eine Protagonistin in den Kampf gegen die Schlafparalyse und einen fiesen Dämon. In Mara wird Kriminalpsychologin Kate Fuller einem Mordfall zugewiesen, bei dem ein Mann von seiner eigenen Frau im Schlaf erwürgt wurde.

Die einzige Zeugin in diesem Geschehen: ihre gemeinsame Tochter Sophie. Doch in ihren Gesprächen zu ihr findet Kate zunehmend heraus, dass es sich beim Täter nicht um die Mutter sondern einen uralten Dämon handelt, der seine Opfer im Schlaf tötet. Das macht sich insbesondere an den immer stärker werdenden Symptomen der Schlafparalyse bemerkbar. Um das Böse zu bekämpfen und damit sich und Sophie zu retten, muss Kate das Rätsel um das Unbekannte lösen, bevor sie wieder einschläft. Und wann hattet Ihr Eure letzte Schlafparalyse?

Geschrieben am 02.07.2018 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren