Matrix 4 – John Wick-Regieduo Chad Stahelski und David Leitch in Sequel involviert

Chad Stahelski und David Leitch kennt man inzwischen überwiegend als Regisseure hinter brachialen Action-Hits wie John Wick, Atomic Blonde oder Deadpool 2. Bevor sie sich als Regisseure einen Namen machten, hatten beide jedoch ganz andere Karrieren – und zwar als Stuntmänner. So war Stahelski im Jahr 1999 bei The Matrix als Double von Keanu Reeves im Einsatz. Und wie Collider in einem aktuellen Interview in Erfahrung bringen konnte, kommt es bei Matrix 4 ebenfalls wieder zu einer Zusammenarbeit. Dieses Mal geht es allerdings nicht darum, jemanden zu doublen, sondern den Schauspielern John Wick-mäßige Choreographien beizubringen: „Wir wurden gefragt, ob wir bei den Choreographien und beim Training aushelfen könnten. Dabei ging es ihnen vor allem um eine ganz bestimmte Sequenz für den Film“, so Stahelski, der sich sehr über die erneute Zusammenarbeit mit Lana Wachowksi freut. „Sie hat die ganze Crew mit einer Menge Liebe wieder zusammengetrommelt. Es fühlt sich an wie ein großes Familientreffen. Es war uns eine Freude, sie alle wieder zu sehen. Bevor uns die Pandemie zum Abbruch zwang, waren wir gerade mit einer Sequenz beschäftigt, die sich in San Francisco abspielt.“

Die Saga um Neo geht endlich weiter. ©Warner Bros.

Wann die vorübergehend auf Eis gelegten Dreharbeiten wieder fortgesetzt werden können, steht genauso in den Sternen wie die Antwort auf die Frage, ob der Kinostart 2021 unter diesen Umständen noch eingehalten werden kann. Das Warten soll sich laut Stahelski aber immerhin lohnen: „Wenn Ihr die Trilogie mögt, dann werdet Ihr den vierten Teil lieben. Wir kehren mit Vergeltung zurück“, versichert das Multitalent. Also Daumen drücken und hoffen, dass sich die Lage bald wieder beruhigt und Cast sowie Crew bald wieder an die Arbeit können.

Um Matrix 4 ranken sich momentan die unterschiedlichsten Gerüchte und Fan-Theorien. Wie Lana Wachowski und ihre beiden Co-Autoren Aleksander Hemon (The Lazarus Project) und David Mitchell (Cloud Atlas) die Rückkehr von sowohl Neo (Keanu Reeves) als auch Trinity (Carrie-Anne Moss) erklären wollen, bleibt nämlich ein Geheimnis, in das lediglich dem Projekte nahestehende Personen eingeweiht sind. Parallel dazu wird allerdings auch noch über ein unbetiteltes zweites Matrix-Projekt von Autor Zack Penn (The Avengers, Ready Player One) nachgedacht, das sich vorrangig mit dem jungen Morpheus, dem Propheten aus der Originaltrilogie, beschäftigen soll. Mit Michael B. Jordan (Black Panther) könnte sogar schon eine passende Besetzung parat stehen.

2021 heißt es wieder: Mann gegen Maschine. ©Warner Bros.

Geschrieben am 30.04.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren