MCU – Spielen Morbius & The Amazing Spider-Man im selben Universum?

Seit feststeht, dass Marvel in kommenden Produktionen das sogenannte Multiverse, in dem alle möglichen Versionen eines Superhelden oder Oberschurken aus Paralleluniversen aufeinandertreffen können, thematisiert, wird in Fankreisen kräftig darüber spekuliert, welche Schauspieler, deren Zeit in Comicverfilmungen eigentlich schon vorbei war, noch einmal ran dürfen.

Kehrt vielleicht Tobey Maguire, der den High School Schüler Peter Parker zwischen den Jahren 2002 und 2007 immerhin dreimal verkörperte, wieder als freundliche Spinne aus der Nachbarschaft zurück, Hugh Jackman als Wolverine und Jessica Alba als The Invisible Woman? Nichts scheint unmöglich!

Nachdem das Multiverse vom MCU schon in Spider-Man: Far From Home angeteasert wurde, werden die Pforten zu diesem Gebiet mit ungeahnten Möglichkeiten nun endgültig geöffnet und zwar im dritten Spider-Man-Streifen mit Tom Holland als Wandkrabbler.

Spider-Man trifft auf Doctor Octopus

Dass der Superheld in No Way Home auf jenen Doctor Octopus trifft, der in Sam Raimis 2004 erschienenen Sequel Spider-Man 2 gegen Maguires Version in den Kampf zog und von Alfred Molina porträtiert wurde, wissen wir spätestens seit der Trailerpremiere zu Spideys nächstem Abenteuer.

Doch welche Marvel-Hinweise finden sich in der brandneuen Vorschau zu Morbius? Viele – und keine davon haben es nur zufällig in den Vorgeschmack geschafft. Marvel weiß selbstverständlich, dass Fans des weltweit sehr erfolgreichen Unternehmens jeden Trailer einem sogenannten Breakdown unterziehen, bei dem jedes einzelne Frame nach Einzelheiten oder einem gut versteckten Wink an Liebhaber der Marke abgesucht wird – und von denen wurden jetzt so einige entdeckt.

Nur ein Wink an die Fans oder mehr? ©Sony/Marvel

Die Schlagzeilen in der Daily Bugle-Zeitung

Beispielsweise bekommen wir zu sehen, wie Jared Letos Figur Dr. Michael Morbius die legendäre Daily Bugle-Zeitung aufschlägt und darüber liest, wie er von der Presse mittlerweile als Vampir bezeichnet wird. Doch das ist nicht alles, was die Ausgabe an Schlagzeilen hergibt, denn auch hier gilt einmal mehr: Unbedingt immer auch das Kleingedruckte lesen!

Direkt oberhalb der Morbius-Sache wird nämlich die Frage gestellt, ob es sich bei Black Cat um eine Freundin oder Feindin handelt. Wir erinnern uns: Black Cat alias Felicia Hardy wurde 2014 in The Amazing Spider-Man 2 eingeführt. Der bezaubernden Felicity Jones (Die Entdeckung der Unendlichkeit, Rogue One: A Star Wars Story) gebührte damals die Ehre, sie zu spielen. Da es aber bekanntlich nie zu einem dritten Teil kam, wurde ihre Rolle nie ausgebaut. Ob sich das nun ändert?

Das Oscorp-Logo erinnert an das aus Garfields 2. Film. ©Sony/Marvel

Rhino und das Oscorp-Logo

Außerdem wird über ein entflohenes Rhinoceros berichtet – ebenfalls eine kleine Anspielung (oder ein Hinweis) an jenen Film, in dem Andrew Garfield zum zweiten Mal in die Rolle des Spinnenmanns schlüpfte. Noch dazu bekommen wir in einer Einstellung ein Oscorp-Gebäude zu sehen, dessen Logo ein Ebenbild von dem aus The Amazing Spider-Man 2 sein könnte.

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob das alles nur reine Easter Eggs sind oder tatsächlich angeteasert wird, dass Morbius und The Amazing Spider-Man in ein- und demselben Universum spielen. Über den Symbiont Venom weiß der Blutsauger aber in jedem Fall schon einmal Bescheid (siehe die letzte, sehr witzige Szene im Trailer).

Bis zum Kinostart von Spider-Man: No Way Home und Morbius werden wir lediglich darüber spekulieren können, welcher Held oder Schurke aus der Zeit vor dem Marvel Cinematic Universe wann, wo und wie vorkommen wird. Doch eine Sache dürfte jetzt schon klar sein: Das Multiverse wird alles andere als eine langweilige Phase – möglicherweise war das MCU noch nie spannender als jetzt!

©Sony/Marvel

Geschrieben am 02.11.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): MCU, News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren