Men in Black: International – Neue Besetzung fällt bei den Zuschauern durch

Die Sequel-Müdigkeit macht auch vor den modernisierten Men in Black nicht halt und bereitet Sony Pictures gehöriges Kopfzerbrechen. Auf dem Papier hätte Men in Black International eigentlich alle Zutaten (bekanntes Franchise, erprobtes Leinwandduo, flotte Action) für einen sicheren Kinoerfolg mitbringen sollen. Doch der erhoffte Ansturm auf die neuen Alienjäger blieb aus. Genau genommen konnte sich der Film von F. Gary Gray (Fast & Furious 8, Straight Outta Compton) sogar nur denkbar knapp auf den ersten Platz der US-Kinocharts vorkämpfen, wo sein Men in Black International mit enttäuschenden Einnahmen von 28 Millionen Dollar eröffnete. Das sind fast 25 Millionen US-Dollar weniger als 2012. Deutlich erfreulichere Zahlen aus Übersee können Chris Hemsworth und Tessa Thompson, die ihre Duo-Qualitäten bereits in Thor: Ragnarok unter Beweis stellen durften, jedoch vor dem Schlimmsten bewahren. Denn wieder zeigt sich, dass die Mehrheit der Men in Black-Fans vor allem (so heißt es schließlich schon im Titel) international zu finden ist.

Seinen stärksten Start außerhalb der USA hatte Men in Black International in China, wo man 26,3 Millionen US-Dollar zählen konnte. Ähnlich rund lief es für Sony Pictures auch in Russland ($5,1 Mio.), Südkorea ($4,9 Mio.), Mexiko ($3,9 Mio.), Japan ($3,5 Mio.) oder Großbritannien ($3,4 Mio.). Nur in Deutschland war mit dem neuesten MiB-Abenteuer kein Blumentopf zu gewinnen. So musste man sich bei uns mit 110.000 Zuschauern und dem zweiten Platz hinter Walt Disneys bereits vier Wochen altem Aladdin zufriedengeben. Mit der alten Besetzung wäre da sicher mehr drin gewesen.

Dank geringerer Kosten (stattliche 110 Millionen Dollar) sollte Men in Black International zumindest wesentlich schneller in der Gewinnzone ankommen als der direkte Vorgänger mit Tommy Lee Jones und Will Smith in ihren kultigen Hauptrollen als Agent K und Agent J, für den Sony 2012 gigantische 225 Millionen US-Dollar Produktionsbudget springen ließ. Dennoch: Basierend auf diesem ernüchternden Comeback empfiehlt sich Men in Black wohl nur bedingt für eine weitere Fortführung. Es könnte also unser letztes Wiedersehen mit den Männern (und Frauen) in Schwarz gewesen sein.

(K)ein würdiger Ersatz für Will Smith und Tommy Lee Jones? ©Sony

Geschrieben am 17.06.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Spell
Kinostart: 04.03.2021Ausgangspunkt der Geschichte ist ein schrecklicher Unfall, den Marquis (Omari Hardwick, Power, Kick-Ass) mit seiner Familie erleidet. Als er wieder zu sich kommt, findet ... mehr erfahren
Godzilla vs. Kong
Kinostart: 25.03.2021Godzilla vs. Kong lässt die beiden Monster-Ikonen Godzilla und King Kong zusammentreffen.... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 08.04.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Mortal Kombat
Kinostart: 08.04.2021Mortal Kombat beginnt mit einer epischen Eröffnungssequenzen zwischen den Klans von Hanzo und Bi-Han (Warrior’s Joe Taslim). Aber weder Hanzo noch Bi-Han sind Hauptcha... mehr erfahren
Horizon Line
Kinostart: 29.04.2021Was ein Routineflug zur Hochzeit ihres besten Freundes werden sollte, entwickelt sich für das Ex-Paar zur absoluten Katastrophe. Nur Minuten nach dem Start erleidet ihr ... mehr erfahren
Greenland
DVD-Start: 05.03.2021In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
Jiu Jitsu
DVD-Start: 12.03.2021Alle sechs Jahre steht ein alter Orden von Jiu-Jitsu-Kriegern einem außerirdischen Herausforderer in einem Kampf um das Schicksal der Erde gegenüber. Viele tausend Jahr... mehr erfahren
Fear of Rain
DVD-Start: 26.03.2021Die 17-jährige Rain Burroughs ist eigentlich eine typische Teenagerin - würde sie nicht unter Schizophrenie leiden. Als Rain nach einem längeren Krankenhausaufenthalt ... mehr erfahren
Superdeep
DVD-Start: 22.04.2021Mehr als zwölf Kilometer tief reicht das geheime Bohrloch von Kola - so weit sind Menschen noch nie in unsere Erde vorgedrungen. Entsetzen macht sich breit, als aus den ... mehr erfahren
The Seventh Day
DVD-Start: 07.05.2021Der renommierte Exorzist Pater Peter (Guy Pearce) erhält vom Erzbischof von New Orleans den Auftrag, die Ausbildung seines Schützlings Pater Daniel zu vollenden: das Er... mehr erfahren