Monster Hunter – Wird laut Paul W.S. Anderson sein bislang bester Film

In wenigen Wochen wäre Monster Hunter, der nächste Film von Paul W.S. Anderson (Resident Evil), weltweit in den Kinos gestartet. Doch auch diese Produktion wurde aufgrund von Covid-19 zu einer Startverschiebung gezwungen. Anders als viele vergleichbare Projekte konnte dieses 60 Millionen Dollar schwere Exemplar aber immerhin schon fertiggestellt werden: „Wir haben Monster Hunter zu 100 Prozent abgeschlossen. Ursprünglich war es unser Ziel, den Film in den USA am verlängerten Labor Day Wochenende in die Kinos zu bringen. Nun tun wir das im April 2021. Ich kann Euch aber schon versichern, dass es der beste Film wird, den ich jemals gemacht habe“, äußert Anderson selbstbewusst in einem neuen Interview. Und zu den Gründen für seine Begeisterung gehören unter anderem die echten Schauplätze, an denen gedreht wurde. „Es war mir ein großes Anliegen, nach Schauplätzen zu suchen, die den grandiosen Landschaften aus der Vorlage auch gerecht werden können.“ Fündig wurde er in Südafrika, wo auch schon das letzte Kapitel von Resident Evil entstand.

Die Monsterjagd beginnt erst Anfang 2021. ©Constantin Film

Anderson weiter: „Wir haben also unsere Zelte in Afrika aufgeschlagen, im Dschungel gedreht und Wüstenregionen entdeckt, die Teile des Spiels exakt widergeben. Manche Schauplätze waren traumhaft schön und an anderen wurde noch niemals zuvor gedreht, weil sie mitten im Nirgendwo zu finden waren“, erklärt Anderson. Und was sagt der Filmemacher zum fertigen Produkt? „Der Film bietet eine wunderbare Flucht vor der Realität. Sobald die Welt in Ordnung gebracht wird und die Leute endlich wieder ins Kino dürfen, werden sie für ein paar Stunden in ein völlig neues Universum eintauchen wollen“, ist sich Anderson sicher. An möglichen Abnehmern für seine Verfilmung mangelt es nicht. Die Monster Hunter-Spiele erfreuten sich schon immer großer Beliebtheit, doch keines war bislang so erfolgreich wie Monster Hunter: World, der jüngste Ableger mit seinen fast 20 Millionen verkauften Exemplaren.

Für das Monster-Gemetzel vor der Kamera sorgt wieder einmal Ehefrau und Schauspielerin Milla Jovovich, die bereits in Resident Evil gegen Horden von Zombies austeilte und nun auch überdimensionalen Kreaturen die Stirn bietet. Jovovich spielt Artemis, die beim Kampf gegen monströse Gestalten von dem Scharfschützen Link (T.I. Harris) und Jagdtruppenanführer Admiral (Ron Perlman) begleitet wird. Der Film erzählt die Geschichte zweier Helden, die aus verschiedenen Welten stammen, aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer bestehen wollen, müssen sie lernen zusammenzuarbeiten. Denn es geht um Leben oder Tod.

Milla Jovovich stellt sich neuen Gefahren ©Constantin Film

Geschrieben am 05.08.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren