Mortal Kombat – Bekommen Johnny Cage & Kitana ihren eigenen Film? Warner Bros. plant Spin-offs

Nach rund eineinhalb Jahren lässt sich sagen, dass die Pandemie die gesamte Filmindustrie komplett auf den Kopf gestellt und einiges verändert hat. Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Plötzlich sind Aufrufszahlen auf einem Streaming-Portal mehr wert als der Erlös von Kinotickets – dabei ging es bis 2020 immer nur darum, den nächsten Box Office-Rekord zu pulversieren. Aber das war einmal.

Von jetzt auf gleich machte es boom und Hollywood Studios waren gezwungen, sich eine alternative Veröffentlichungspolitik einfallen zu lassen, als das potenzielle Publikum wegen der sich im Land rasant ausbreitenden Gefahr namens Corona weder einen Fuß in einen Kinosaal setzen wollte noch konnte, da viele von ihnen ihr «Open»-Schildchen gegen die «Closed»-Variante austauschen mussten.

Danach war bei allen Filmschaffenden im Land der unbegrenzten Möglichkeiten eine Menge an Innovation gefragt, um für dieses schier unlösbar wirkende Problem eine Lösung zu finden – schließlich musste es irgendwie weitergehen.

Auch Kano will seinen eigenen Film haben! ©Warner Bros.

Neue Welt – Kinofilme direkt als Stream

Obwohl viele Studios zu Beginn noch Widerstand leisteten, konnten sich einige von ihnen (beispielsweise Universal, Disney, Warner Bros. oder auch Paramount) schon bald immer mehr mit dem Gedanken anfreunden, ihre Produktionen statt im Kino auch online anzubieten – völlig unabhängig davon, ob sie ursprünglich für die große Leinwand bestimmt waren.

So blieb möglichen Blockbustern wie Mulan oder Luca das Erobern der Kinocharts und der dazugehörigen Schlagzeile zwar verwehrt, aber so konnte man immerhin den zunehmend größer werdenden Filmstau durch die ausbleibenden Veröffentlichungen wieder etwas lockern.

Während manche Produktionshäuser bis April 2021 nahezu ganz auf Kinostarts verzichteten oder nur kleinere Werke opferten, überlegte sich Warner Bros. ein etwas anderes Modul, welches einen gleichzeitigen Kino- und Streaming-Start vorsah.

Die Videospielverfilmung Mortal Kombat wurde als Versuchskaninchen auserkoren, welches damals dann aber alle Erwartugen übertreffen und in den USA mehr als 20 Millionen Dollar zum Start in die Kassen schwemmen konnte – und schon schien das Comeback vom Box Office wieder in greifbarer Nähe zu sein.

Hat gleich für mehrere Filme unterzeichnet: Joe Taslim alias Sub-Zero! ©Warner Bros.

Ziele am Box Office haben sich verändert

Weltweit blieb man am Ende zwar trotzdem unterhalb der magischen 100 Millionen Dollar Grenze hängen, doch die Strategie mit dem Parallelstart schien für Warner Bros. allemal aufzugehen, denn die Anzahl der Abonnenten auf deren hauseigenen Streaming-Portal schossen ebenfalls sofort in die Höhe – und das, nachdem die Plattform im Vergleich zu Netflix oder Prime Video große Schwierigkeiten damit hatte, Kunden an sich zu binden.

Mittlerweile sind Aufrufszahlen genauso wichtig oder noch wichtiger als Gelder vom Box Office. Weil diese im Fall von Mortal Kombat im Hause Warner Bros. bei sämtlichen Mitarbeitern zu einem breiten Grinsen geführt haben, diskutiert der Major nun das Potenzial von diversen Spin-offs.

Möglich wären beispielsweise eigene Filme für kultige Charaktere wie Johnny Cage oder Kitana, die zu den beliebtesten Figuren der Marke zählen, im Spielfilm von Regisseur Simon McQuoid aber noch nicht zum Zug kamen.

Auch bereits eingeführte Ikonen dürfen abermals auf einen Auftritt hoffen, so auch Joe Taslim, der in die Rolle von Sub-Zero schlüpfte, und vor kurzem durchsickern ließ, dass ihn sein Vertrag zu mehreren Filmen verpflichtet, sofern diese umgesetzt werden.

Bei diesen Spin-offs würde es sich aber ausschließlich um Produktionen für HBO Max handeln. Ob die Geschichte von Cole Young, der in der Videospielvorlage eigentlich gar nicht existiert, die Ausnahme darstellt und auf der Kinoleinwand fortgesetzt wird, bleibt abzuwarten.

©Warner Bros.

Geschrieben am 15.09.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Mortal Kombat, News



Halloween Kills
Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
Venom 2: Let There Be Carnage
Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
A Quiet Place 2
DVD-Start: 30.09.2021In Film ist die Welt von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die ... mehr erfahren
Godzilla vs. Kong
DVD-Start: 30.09.2021Godzilla vs. Kong lässt die beiden Monster-Ikonen Godzilla und King Kong zusammentreffen.... mehr erfahren
Doors: A World Beyond
DVD-Start: 08.10.2021Ohne Vorwarnung öffnen sich auf der ganzen Erde plötzlich Millionen mysteriöse, außerirdische Pforten. Parallel auftretende, bizarre Vorfälle führen außerdem dazu,... mehr erfahren
Monster Hunter
DVD-Start: 14.10.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
The Unholy
DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren