Gibt es Hoffnung? So steht Neil Marshall zu Dog Soldiers 2 und The Descent 3

Unglaubliche sechzehn Jahre liegt Neil Marshalls letzter Abstecher ins Horrorfach jetzt schon zurück. Seitdem muss er sich eine Frage immer wieder gefallen lassen: Kommt es noch zur Fortsetzung seiner beiden größten Hits Dog Soldiers und The Descent – Abgrund des Grauens? Bloody-Disgusting hat anlässlich der Premiere seines neuen Films The Reckoning, den Capelight Pictures im Mai auch nach Deutschland holt, nachgehakt und einige vielversprechende Antworten erhalten:

„Diese Kapitel sind mit großer Sicherheit noch nicht geschlossen“, glaubt Neil Marshall. Aber, und das ist hier entscheidend: Wenn er die Möglichkeit hätte, würde er nur einen der genannten Horror-Klassiker auch wirklich fortsetzen wollen. Um welchen es sich dabei handelt? „Natürlich könnte ich der Welt von The Descent einen weiteren Besuch abstatten, aber das war für mich schon immer eine einmalige und abgeschlossene Sache. Am Ende wurde das Sequel trotzdem gedreht [wenn auch ohne seine Beteiligung].“ Hoffnung darf man sich dagegen bei Dog Soldiers machen.

In diesem Fall könnte er sich sehr gut einen zweiten Teil vorstellen – nicht zuletzt deshalb, weil das Original von Anfang an als Beginn von etwas viel Größerem und einer möglichen Trilogie angedacht gewesen sei, sagt Marshall, dessen Hellboy – Call of Darkness 2019 überraschend floppte.

Offen für eine Fortsetzung: Dog Soldiers 2 ist in Planung. ©Koch Media

Bislang fehlte ihm dafür aber schlicht der Zugriff auf die Filmrechte. Seit das Problem gelöst und aus der Welt geschafft ist, laufen intern auch die Überlegungen zu einem potenziellen Dog Soldiers 2. „Die Option besteht und wir sprechen intern sogar schon darüber.“ Wenig Hoffnung macht Marshall dagegen im Fall von The Descent. Er könne sich einfach nicht vorstellen, nochmal in die Unterwelt hinabzusteigen. Und wenn man bedenkt, mit wie viel Klaustrophobie, Vorausplanung und Stress der Dreh des ersten Films verbunden gewesen sein muss, können wir ihm das kaum verübeln.

Heute zählen sowohl The Descent als auch Dog Soldiers zu Klassikern des britischen Horror-Kinos. Als Debütfilm kommt dem Werwolf-Schocker, der nächstes Jahr sein zwanzigstes Jubiläum feiert, aber natürlich eine Sonderrolle in der Karriere des Briten zu. Ob er den runden Geburtstag nutzt, um Kevin McKidd, dem einzigen Überlebenden, das Werwolfkostüm überzuwerfen? Tatsächlich reicht die Sequel-Idee bis zum Originalfilm von 2002 zurück. „Dog Soldiers wurde ursprünglich als Trilogie geschrieben“, bestätigt Sean Pertwee, der die Hauptrolle von Sgt. Harry G. Wells inne hatte. „Der zweite Film sollte die Entstehung der Dog Soldiers beleuchten.“

Neil Marshall will keinen dritten „The Descent“-Film. ©Universum Film

Geschrieben am 05.02.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren