Night of the Living Dead – Einst beschlagnahmt, jetzt frei erhältlich! FSK-Siegel für Romero-Remake

Über die enorme Bedeutung und Tragweite von Die Nacht der lebenden Toten (Night of the Living Dead) müssen wir an der Stelle vermutlich nicht mehr viele Worte verlieren.

Hätte George A. Romero 1968 nicht seine Zombieschar aufmarschieren lassen, gäbe es das Subgenre und moderne Vertreter wie The Walking Dead oder Kingdom in dieser Form heute nicht. Aber schon Anfang der Neunziger fanden einige, dass der Vorreiter und Urvater aller heutigen Zombiefilme aus der Zeit gefallen sei und eine Neuauflage vertragen könne.

Und so machte sich Romeros guter Freund, der Effektkünstler Tom Savini, mit dem er 1978 seinen legendären Zombie – Dawn of the Dead auf die Beine gestellt hatte, mit Unterstützung von 21st Century Film Corporation (nicht zu verwechseln mit 20th Century Fox) und Columbia Pictures an das erste und einzige autorisierte Remake, das diesen Namen auch verdient.

Der Kampf gegen die wandelnden Toten tobt! ©Nameless Media/Sony Pictures

Dass Die Rückkehr der Untoten – Night of the Living Dead mit späteren Genre-Ikonen wie Tony Todd (Candymans Fluch, Final Destination) oder Bill Moseley (Das Haus der 1000 Leichen, The Devil’s Rejects) bei uns trotzdem nahezu unbekannt ist und von vielen Zombie-Fans bislang schlicht übersehen wurde, liegt an der seit mehr als 30 Jahren bestehenden Indizierung mit anschließender Beschlagnahmung, die Tom Savinis Film relativ kurz nach seiner deutschen Kinopremiere (schon damals leicht gekürzt) im Februar 1991 ereilen sollte.

Jetzt endlich offiziell in Deutschland

Das dürfte sich mit der längst überfälligen Rehabilitierung, die Anfang 2020 durch die De-Indizierung und Entschlagnahmung eingeleitet und jetzt durch das offizielle FSK-Siegel (ab 18 Jahren – „Keine Jugendfreigabe“) perfekt gemacht wurde, aber schon sehr bald ändern.

Denn mit der Aufhebung des bis dahin bestehenden Bewerbungsverbots kann Sony Pictures jetzt eine reguläre und FSK-geprüfte (Wieder-)Veröffentlichung in Deutschland anstreben – und macht von diesem Recht auch ziemlich bald, nämlich bereits am 05. August 2021, Gebrauch!

Wer anstelle der bereits erhältlichen, aber erheblich teureren und zum Teil vergriffenen Mediabooks lieber ein ganz klassisches DVD- oder Blu-ray-Keep Case im Regal stehen hat, muss sich jetzt also nur noch wenige Wochen in Geduld üben – und das, ohne Abstriche befürchten zu müssen.

Die reguläre Heimkino-Variante ist nämlich baugleich zur ungeprüften Mediabook-Veröffentlichung, mit der Nameless Media Mitte 2020 vorgeprescht war, und bringt die bereits bekannten Extras, darunter Audiokommentare, ein Making of und Trailer, mit.

Das ist Night of the Living Dead

Was man von Rückkehr der Untoten – Night of the Living Dead erwarten darf? Zur Veröffentlichung wurde Tom Savinis Film vor allem die Nähe zu George A. Romeros Original angekreidet.

Die 1990er Kino-Variante hat zwar reichlich Twists und Abweichungen (so wurden einige Rollen und Elemente politisch korrekt umbesetzt) in petto, ist aber dennoch eine eher vorhersehbare Angelegenheit, deren großer Reiz darin besteht, die Auferstehung von Romeros Zombies endlich in Farbe und leicht modernisiert zu sehen.

Ab 05. August endlich ungekürzt im Handel! ©Nameless Media/Sony Pictures

Die Rückkehr der Untoten – Night of the Living Dead scheint immer dann am hellsten, wenn sich FX-Profi Savini in seinem eigentlichen Metier austoben darf: bei den deutlich glaubwürdigeren Zombies und einigen ansehnlichen Gewalt- und Gorespitzen.

Wir sind hautnah dabei, als die Geschwister Barbara und Johnnie (Bill Moseley) auf einem Friedhof von Untoten angegriffen werden. Nur Barbara (Savinis alte High-School-Freundin Patricia Tallman) kann sich in ein nahegelegenes Farmhaus retten.

Daraufhin entbrennt ein erbitterter Kampf auf Leben und Tod, der auch auf die restlichen Bewohner des Hauses übergreift. Während sie sich drinnen verbarrikadieren, bahnt sich draußen die Nacht der lebenden Toten an.

Die lebenden Toten wandeln wieder! ©Nameless Media

Geschrieben am 30.06.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren