Nightmare Alley – Die Stars reißen sich um neuen Film von Guillermo del Toro

Dass Guillermo del Toro ein Händchen für preisgekrönte Ideen besitzt, kommt dem Regisseur nun auch bei der Umsetzung seines neuen Filmprojekts Nightmare Alley zugute. Gleich ein ganzes Dutzend preisgekrönter Schauspieler buhlen um Rollen in dem Horrorfilm basierend auf dem Roman von William Lindsay Gresham. Mit Bradley Cooper (A Star is Born, Avengers: Endgame) steht bereits der männliche Hauptdarsteller fest. Nun kam mit Toni Collette, dem Star aus Ari Asters Psycho-Albtraum Hereditary – Das Vermächtnis, auch das weibliche Pendant dafür hinzu. Sie soll sich ebenso wie Richard Jenkins (The Cabin in the Woods), Michael Shannon (Shape of Water: Das Flüstern des Wassers), Willem Dafoe (Antichrist, The Lighthouse), Rooney Mara (Pan, A Ghost Story) und Ron Perlman (Hellboy, Hellboy 2: Die goldene Armee) in finalen Verhandlungen um das finstere Filmprojekt befinden. Abgrundet wird die Liste der möglichen Darsteller laut Collider von der mehrfachen Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett (Thor: Tag der Entscheidung).

Kürzlich löste Bradley Cooper seinen Kollegen Leonardo DiCaprio in der Rolle als Stanton Carlisle ab. Der zwielichtige Charakter kennt alle schmutzigen Tricks der Jahrmärkte, was ihn zum skrupellosen Gauner macht. Er gibt sich als spiritueller Guru aus, um die Reichen und Schwachen auszunehmen. Doch sein Spiel der Täuschungen und Lügen treibt ihn geradewegs in die unheilvolle Albtraumgasse. Del Toros Film soll sich näher am Roman als der ersten Verfilmung von Filmemacher-Kollege Edmund Goulding orientieren.

Nightmare Alley gilt als einer der großen Klassiker der amerikanischen Literatur und wurde 1947 schon einmal mit Tyrone Power und Joan Blondell für Hollywood verfilmt (dt. Der Scharlatan). Del Toros Adaption soll aber eine noch unheimlichere, fantastischere Richtung einschlagen und wäre damit der ideale Schnitt zum Musiker-Drama, auf das sich Cooper nicht festlegen lassen will. Nightmare Alley wurde von del Toro und Kim Morgan nach dem gleichnamigen Roman von William Lindsay Gresham auf Papier gebracht.

Geht nach „Hereditary“ erneut durch die Hölle: Toni Collette. ©Splendid Film

Geschrieben am 05.08.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Halloween Kills
Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
Venom 2: Let There Be Carnage
Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
The Unholy
DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren