One Cut of the Dead – Hollywood verfilmt Zombiehit neu, Start in Deutschland

Wieder zeigt sich, dass es im Grunde kein allzu üppiges Budget braucht, um die Kinokassen zum Klingeln zu bringen. One Cut of the Dead ist eine Erfolgsgeschichte, wie sie im Buche steht. Der für gerade einmal 25.000 US-Dollar produzierte Zombiefilm aus Japan spielte quasi über Nacht mehr als 30 Millionen Dollar ein – das Tausendfache seiner Entstehungskosten! Im Westen ist der Film dagegen nahezu unbekannt. Das will Patrick Cunningham (Martha Marcy May Marlene) demnächst ändern und ein preisgünstiges Remake (ganz im Stile des Originals) für den englischsprachigen Markt auf die Beine stellen. „Viele Zuschauer aus den USA und dem Westen im Allgemeinen werden ihn vermutlich nicht zu Gesicht bekommen. Die Auswertung außerhalb Japans ist sehr limitiert und in den USA wurde er noch gar nicht veröffentlicht“, erklärt Cunningham seine Beweggründe.

„Das ist wirklich eine Schande, denn der Film ist unterhaltsam und originell. Mein Ziel ist daher, dass möglichst viele Menschen das Remake sehen. Wir können sicher mehr über die Richtung verraten, sobald wir einen Autor und Regisseur verpflichtet haben.“ Anders als in den USA schafft es One Cut of the Dead hierzulande sehr wohl in den Handel. Nachdem der Zombie-Thriller schon im Rahmen des Fantasy Filmfest aufgeführt wurde, legt Koch Media am 23. Mai 2019 mit der regulären Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray Disc nach.

One Cut of the Dead erzählt von einer Frau, die verzweifelt versucht, sich ihren zombiefizierten Freund vom Leib zu halten. Leider vergebens. Da stürmt plötzlich Higurashi (Takayuki Hamatsu) wutentbrannt heran: Schon wieder hat sein semi-talentierter Cast eine Szene versaut – im 42. Take! Der Nachwuchsregisseur will doch einfach nur einen blutigen Zombiefilm drehen. Als aus heiterem Himmel echte Zombies auf der Bildfläche erscheinen, sind Higurashis Probleme gelöst. Flugs schnappt er sich die Kamera und hält damit auf seine Crew und die Schauspieler, die endlich in echter Panik vor den realen Untoten Reißaus nehmen.

Geschrieben am 21.03.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, One Cut of the Dead



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren