Operation: Overlord – Zombie-Blutbad ist schon für Jugendliche geöffnet

Laut den ersten Pressestimmen aus den Vereinigten Staaten steht uns mit Operation: Overlord passend zu Halloween ein echtes Blutbad ins Haus. Umso mehr überrascht es, dass der Film von der FSK nun mit einer ungewöhnlich milden Einstufung ab 16 Jahren durchgewunken wurde. Das wiederum spricht für eine lockere Herangehensweise, die sich selbst nicht allzu ernst nimmt. Denn im Kern soll der von Julius Avery inszenierte Film vor allem eines abliefern: Atemlose Spannung, Spaß und jede Menge blutige Action und Gore. Laut dem Prüfungsgremium offenbar eine Mischung, die auch für Jugendliche noch gut geeignet ist. Ursprünglich sollte der Film als Teil der Cloverfield-Reihe in den Kinos starten. Nach positiven Testvorführungen entschied sich J.J. Abrams‘ (Super 8, Star Wars: Erwachen der Macht) Produktionshaus Bad Robot allerdings gegen die entsprechende Anpassung und eine Unterbringung im Cinematic Universe der beliebten Monsterreihe.

Im übersinnlichen Sci/Fi-Kriegsfilm wird eine Mannschaft Paratooper während der D-Day Invasion über einem kleinen Dorf in der Normandie abgeworfen. Ihr Ziel: Einen deutschen Radioturm unschädlich zu machen. Doch das ist wesentlich leichter gesagt als getan. An ihrem Ziel angekommen, werden sie von ungeahnten Gegnern erwartet, die das Resultat geheimer Nazi-Experimente sind und sich als grausame Zombies entlarven!

Das von Julius Avery in Szene gesetzte Sondereinsatz-Kommando setzt sich aus Jovan Adepo (Fences), Jacob Anderson (Game of Thrones), Dominic Applewhite (The King’s Speech), Pilou Asbaek (Game of Thrones), Iain de Caestecker (AGENTS OF S.H.I.E.L.D.), John Magaro (The Big Short) und Wyatt Russell (Everybody Wants Some!!) zusammen.

Geschrieben am 28.09.2018 von Torsten Schrader



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren