Orphan: First Kill – Wie wird man wieder zum Kind? Fuhrman über das Prequel

Orphan: First Kill gehört zu den wenigen Projekten, die bereits vor Produktionsstart für Verwirrung sorgten. Hierbei handelt es sich nämlich um die Vorgeschichte zu einem Film, der vor bald 13 Jahren im Kino gestartet wurde. Das allein macht diesen Fall natürlich noch nicht sonderbar – die Tatsache, dass Antagonistin Esther von derselben Schauspielerin gespielt wird wie im Jahr 2009, aber schon.

Wieso das seltsam ist? Weil Isabelle Fuhrman, die Künstlerin, um die es hier geht, damals gerade einmal 12 Jahre alt war, nun aber auf ihren 25. Geburtstag, den die Amerikanerin am 25. Februar 2022 zelebriert, zusteuert. Doch wie um alles in der Welt soll das überhaupt möglich sein? Regisseur William Brent Bell hatte kein Interesse daran, eine Neubesetzung anzustreben, wollte Fuhrman um jeden Preis wieder als Esther zurückbringen – auch wenn es zweifelsohne kompliziert war.

Die Dreharbeiten seien zwar erschwert, aber trotz allem nicht unmöglich gewesen – es sei vor allem «um die richtigen Winkel und Kameraeinstellungen» gegangen, die dem Auge, 2022 dann auch dem potenziellen Publikum, vorgaukeln sollen, als wäre Fuhrman immer noch eine 12-Jährige: «Ich habe mich auf dem Set sehr kindhaft gefühlt», ließ die Mimin in einem neuen Interview durchsickern.

Wessen Leben stellt Esther als nächstes auf den Kopf? ©Warner Bros.

Isabelle Fuhrman lässt ihr inneres Kind von der Leine

«Das war natürlich eine großartige Entschuldigung dafür, mein inneres Kind von der Leine zu lassen. Dieses Mal war es schließlich nicht meine Aufgabe, möglichst erwachsen zu wirken, es war genau andersherum – ich musste als Erwachsene so tun als wäre ich ein Mädchen, wurde also vor eine komplett andere Herausforderung gestellt als damals.»

«Als Kind habe ich viel nachgedacht, mir Notizen gemacht. Die Art und Weise, wie ich meine Leistung vollbringe, war bei Teil 1 anders, da man in einem so jungen Alter halt noch nicht alle Themen, die im jeweiligen Film aufgegriffen werden, gänzlich versteht. Aber jetzt weiß ich selbstverständlich über all die Dinge, die thematisiert werden, Bescheid, weil ich mittlerweile auch alt genug bin, um mich auf emotionaler Ebene mit ihnen auseinandersetzen zu können», verriet Fuhrman gegenüber Slash Film.

Außerdem schwärmte sie von Regisseur William Brent Bell, weil ihr dieser bei Orphan: First Kill offenbar die Freiheit gab, selbst noch etwas an ihrer Rolle der Esther herumzufeilen, gemeinsam mit den beiden Jungschauspielern Kennedy Irwin und Sadie Lee, die ebenfalls eine Version von Esther porträtieren, jedoch im Kindesalter (dieses Mal wirklich!), Großes zu erarbeiten:

Das große Geheimnis wurde gelüftet – aber was für welche hütet sie noch? ©Warner Bros.

ORPHAN: FIRST KILL soll etwas ganz Besonderes werden

«Dafür war ich ihm so dankbar! Dadurch waren wir drei dazu imstande, etwas ganz Besonderes zu kreieren. Ich bin felsenfest überzeugt davon, dass die Leute sehr von der Esther fasziniert sein werden, die die frühere Variante von derjenigen darstellt, mit der wir im ersten Film vertraut gemacht wurden», ist sich die 1997 in Washington geborene Darstellerin sicher.

Ob sie Recht behält, Orphan: First Kill Fans des Vorgängers, neugierig gewordene Neuankömmlinge gleichermassen aus den Socken haut?

Das Original war im Kino nur ein mittelmäßiger Erfolg, avancierte auf DVD umd Blu-ray aber zunehmend zu einem Heimkino-Hit – das lag nicht zuletzt am überraschenden Twist, der schnell die Runde machte, vermutlich nur von den wenigsten Filmliebhabern vorhergesehen wurde, einige Stellen im Film aber von jetzt auf gleich nachvollziehbarer machte. Stellt sich bloß die Frage, ob sich dieser Effekt im Prequel in irgendeiner Form wiederholen lässt – einfach wird es allerdings nicht!

©Warner Bros.

Geschrieben am 24.12.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Orphan: First Kill



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren