Orphan: First Kill – Isabelle Fuhrman nimmt Esther-Rolle in Prequel wieder auf

Sie ergaunerte sich das Vertrauen ihrer Adoptiveltern und schlug dann unbarmherzig zu: Die erschreckende Erkenntnis, dass sich hinter der „kleinen“ Esther (Isabelle Fuhrmann) aus Orphan – Das Waisenkind in Wahrheit eine 33-jährige Frau namens Leena Klammer verbirgt, war Ende der 2000er Jahre für einen der überraschendsten Twists der jüngeren Genre-Geschichte gut. Weil der Horrorfilm noch dazu ganz oben an den Kinokassen mitspielte, widmen Dark Castle Entertainment und Entertainment One ihrer faszinierenden Geschichte nun sogar einen eigenen Prequelfilm – mit Isabelle Fuhrman als Esther! Das geht aus einem Bericht vom Branchendienst Variety hervor, wirft aber eine große Frage auf: Wenn Fuhrman, die heute bereits 23 Jahre alt ist, erneut mitspielt, wie wollen die Produzenten dann ihr plötzliches Wachstum erklären? Immerhin leidet Esther im Film an der Krankheit Hypopituitarismus, die sich negativ auf den Alterungsprozess auswirkt. Erschwerend kommt hinzu, dass Esther ein Prequel werden, also die Vorgeschichte zu Orphan – Waisenkind erzählen soll. Darum galt eine Neubesetzung ihrer Rolle als wahrscheinlich und unumgänglich.

Wieder als Esther dabei: Isabelle Fuhrman ©Warner Bros.

Dass sie nun doch zurückkehrt, ist ein Weg, um möglichen negativen Fan-Reaktionen vorzugreifen. Wie man diesen Schritt allerdings erklären und logisch in die Handlung einbinden will, bleibt noch abzuwarten. In Esther von Prey-Autor David Coggeshall (Das Haus der Dämonen 2, Scream – Die Serie) flieht Lena Klammer (aus einer psychiatrischen Klinik, um nach Amerika zu reisen und dort die Rolle der vermissten Tochter einer reichen Familie einzunehmen. Doch Esthers Pläne werden rasch von einer Mutter (Julia Stiles) zerschlagen, die alles tun würde, um ihre Familie vor äußeren Einflüssen zu beschützen. Jaume Collet-Serra (Jungle Cruise, The Shallows, House of Wax) führt nicht wieder Regie und gibt die Leitung an seinen Kollegen William Brent Bell (The Devil Inside, The Boy, Brahms: The Boy II) ab. Dark Castle Entertainment’s Alex Mace, Hal Sadoff, Ethan Erwin und David Leslie Johnson-McGoldrick (Aquaman, Conjuring 2), der Autor des Originalfilms, produzieren.

Sie ist nicht das, was sie zu sein scheint: Isabelle Fuhrman in „Orphan“ ©Warner

Geschrieben am 03.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren