Paramount+ startet 2022 auch in Deutschland – mit vielen Kinohits und neuen Serien!

Es war erst Anfang der Woche, da berichteten wir ausführlich darüber, dass Peacock noch 2021 als Bestandteil einer Sky-Partnerschaft nach Deutschland und Europa kommen wird. Nun zieht der mittlerweile auch als Streamingdienst (via Sky Ticket) tätige Pay TV-Anbieter den nächsten Megadeal an Land. Denn auch ViacomCBS vertraut auf das Knowhow des Unternehmens und macht Sky zum exklusiven Parner für den europäischen Launch der eigenen Streamingplattform Paramount+.

Innerhalb weniger Monate (Peacock Ende 2021, Paramount Anfang 2022) drängen also gleich zwei große Anbieter auf den hart umkämpften Streamingmarkt, und bei beiden heißt die Startlösung: Sky.

Die Vorteile liegen auf die Hand. Sky hat bereits ein gut ausgebautes Netzwerk treuer Nutzer, ist in gleich mehreren europäischen Ländern vertreten, darunter Deutschland, Großbritannien oder Italien, und zählt mit seinen 20 Millionen monatlich zahlenden Kunden zu den größten plattform- und länderübergreifenden Pay TV-Anbietern in Europa.

ViacomCBS kann Zuschauer also ganz behutsam an das Konzept von Paramount+ heranführen, ohne selbst in Infrastruktur oder Werbung investieren und damit Risiken eingehen zu müssen.

Gibt es Filme wie A Quiet Place 2 kurz nach Kinostart bald digital? ©Paramount

Start Anfang 2022 auch in Europa

Wem bei der jährlich wachsenden Anzahl verfügbarer Anbieter (auf lange Sicht soll auch noch Warner’s HBO Max hinzukommen) langsam der Kopf schwirrt, bekommt mit seinem Sky-Abo, ob klassisch im Vertrag oder über die monatlich kündbare Sky Ticket-Streamingapp und Sky Q, bald drei große Anbieter unter einem Dach – wobei Peacock für Sky-Kunden sogar kostenlos zugänglich und bereits in der bestehenden Mitgliedschaft enthalten sein wird.

Für Paramount+ wird man dagegen, so zumindest der aktuelle Plan, zusätzlich zur Kasse gebeten – jedenfalls dann, wenn man keine aktive Sky Q-Mitgliedschaft laufen hat. Hier ist der Zugang im Verbund mit dem Sky Cinema-Paket bereits inbegriffen.

„Ein ganzer Berg voll Unterhaltung.“ ©ViacomCBS

Für alle anderen wird Paramount+ hinzubuchbar sein. Wer noch kein Sky besitzt, soll den neuen Streamingdienst im weiteren Verlauf des Jahres 2022 aber auch abseits der Pay TV-Plattform über die eigene iOs- und Android-App oder TV-Dienste wie den Amazon Fire TV-Stick nutzen können.

Wie das funktioniert und wie die einzelnen Preis-Modelle und Verfügbarkeiten aussehen, ist noch nicht hinreichend geklärt und soll in den nächsten Monaten bekannt gegeben werden. Noch bleiben also einige Fragen offen.

Das bringt Paramount+ mit

Größter Aufhänger von Paramount+ ist das für 2022 angekündigte Halo, eine epische Science Fiction-Serie vom Formate eines Game of Thrones oder Der Herr der Ringe, die auf der gleichnamigen, mehr als 81 Millionen Mal verkauften Videospielserie von Bungie basiert und von Steven Spielberg und dessen Amblin Entertainment produziert wird.

Bald als Serie: Halo. ©Microsoft

Hier finden wir uns inmitten eines interstellaren Konflikts zwischen der Menschheit und der Allianz wieder, einem Zusammenschluss diverser außerirdischer Rassen. Neben dem für das Halo-Franchise typischen Action- und Science Fiction-Bombast soll die Serie auch zutiefst persönliche Geschichten und eine detailliert ausgearbeitete Vision unserer Zukunft auffahren.

Zumindest in den Vereinigten Staaten lockt Paramount+ zudem durch nahezu parallel anlaufende VOD- und Kinostarts. Große Kino-Highlights wie A Quiet Place 2 oder Mission Impossible 7 sehen Paramount+-Nutzer zum Teil nur 30 bis 45 Tage nach der Leinwand-Premiere. Ob das auch für Deutschland gelten wird, ist noch unklar.

Exklusiv bei Paramount+: Ein neuer Paranormal Activity. ©Paramount

Hinzu kommen große Eigenproduktionen wie ein neuer Paranormal Activity-Film, das Stephen King-Prequel zu Friedhof der Kuscheltiere, die Serie zum Thriller-Klassiker Fatal Attraction – Eine verhängnisvolle Affäre, der Glenn Close 1987 in einem ganz neuen, weil psychopathischen Licht zeigte, der Sci-Fi-Action Infinite, brandneue Star Trek-Formate und ein Frasier-Reboot mit Kelsey Grammer. Die Verfügbarkeit wird von den jeweils vor Ort geltenden Lizenzvereinbarungen abhängen.

Offiziell spricht man von 10.000 Stunden Unterhaltung. Ob Animation, Live Action oder Horror-Schocker – Paramount+ ist bemüht, jeder Zuschauergruppe etwas anbieten zu können. Viele der potenziellen Highlights sind aber noch in der Mache, laufen frühestens 2022 an.

Anfang 2022 in Deutschland: Paramount+ ©Paramount

Geschrieben am 05.08.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren