Polaris – Trailer: Wie Mad Max, aber in der eiskalten Arktis?

Während Filmemacher George Miller in Australien gerade seinen nächsten Mad Max-Streifen mit Anya Taylor-Joy (Glass, Split) und Chris Hemsworth (Thor: Love and Thunder, Ghostbusters) dreht, hat Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin Kirsten Carthew (Elijah and the Rock Creature, The Sun at Midnight sowie diverse Kurzfilme wie Fish Out of Water, The Sex Lives of Librarians und Changing Rooms) bereits ein Projekt auf die Beine gestellt, das von Millers Reihe stark inspiriert ist.

Polaris entführt uns ins Jahr 2144 und somit in eine fiktive Zukunft, in der die Welt inzwischen fast vollständig zugefroren ist. Der Film erzählt von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem Mädchen und einer ausgewachsenen Eisbärin, die das Menschenkind in ihrer Gegenwart akzeptiert und dieses sogar aufzieht. Die beiden stürzen sich in ein gemeinsames Abenteuer quer durch die Arktis, treffen dann aber auf Leben, das ihres auslöschen will.

Ihrer glücklichen Zweisamkeit wird von jetzt auf gleich ein bitteres Ende bereitet, als komplett böswillige Leute beziehungsweise skrupellose Antagonisten die gutmütige Eisbärin ohne jedwede Vorwarnung in Gefangenschaft nehmen und diese ganz schön übel zurichten. Ob die Protagonistin ihrer Mama noch in letzter Sekunde zu Hilfe eilen kann, bevor diese kaltblütig ermordet wird, verrärt Carthew Besuchern vom diesjährigen Fantasia International Film Festival noch in diesem Sommer.

Weltpremiere in Kanada

Dort wird Polaris aller Voraussicht nach am 14. Juli 2022 zum allerersten Mal vorgestellt. Reguläre Starttermine sind bislang noch keine bekannt.

Die Macher der Low Budget-Produktion, die von Epic Pictures Group und Filmoption International aus dem Boden gestampft und auch schon fertiggestellt wurde, hoffen jedoch darauf, an den kanadischen Filmfestspielen den ein oder anderen internationalen Abnehmer für ihr Herzensprojekt zu finden.

Als Verkaufsargument Nummer eins gilt derzeit die offizielle Beschreibung, da Polaris von den Produzenten ein «Mad Max in der Arktis» genannt wird. Ob die paar Worte auch einen deutschen Filmverleiher dazu werden bringen können, sich die hiesigen Auswertungsrechte an Polaris zu krallen, um den Sci/Fi-Actionfilm hierzulande ins Kino zu bringen oder auf DVD und Blu-ray zu veröffentlichen? Die Zeit nach dem 14. Juli 2022 und der dann zu erwartenden Weltpremiere wird es uns zeigen.

©Epic Pictures Group/Filmoption International

Geschrieben am 04.07.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Polaris



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Hatching
DVD-Start: 07.10.2022Die 12-jährige Tinja findet ein verlassenes Vogelei im Wald und nimmt es mit zu sich nach Hause. Wohlbehütet in ihrem warmen Bett beginnt das rätselhafte Ei bald, grö... mehr erfahren
Hellraiser
DVD-Start: 07.10.2022Pinhead kehrt 2022 wieder zurück!... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren