Predator – Storydetails: Neuer Film ist mehr Prequel als Sequel, wird ganz anders

In Zeiten von Twitter, TikTok und Reddit bleibt so gut wie nichts geheim. Diese Erfahrung musste Ende letzten Jahres auch Filmemacher Dan Trachtenberg machen, als sein geplantes Predator-Sequel ohne Einverständnis vom Branchendienst Deadline „geleakt“ wurde. Zu dem Zeitpunkt hatte er bereits vier Jahre in die Vorbreitung investiert, wollte den Film auf ähnlich überraschende Weise enthüllen wie einst schon 10 Cloverfield Lane. Nun ist die Katze zwar aus dem Sack, aber der Dreh soll dieses Frühjahr trotzdem wie geplant unter dem heimlichen Decknamen Bones vonstatten gehen, der auf vieles, aber bestimmt nicht eine Rückkehr der außerirdischen Killer schließen lässt.

Erst die Trailer- oder gar Kino-Premiere sollte enthüllen, was wir jetzt schon wissen – dass es sich gar nicht um einen eigenständigen Survival-Thriller, sondern einen offiziellen Bestandteil der ikonischen, inzwischen zu Walt Disney gehörenden Sci/Fi-Horror-Saga handelt, die 1987 von seinem Regie-Kollegen John McTiernan und Oneliner-Spezialist Arnold Schwarzenegger (Total Recall – Totale Kontrolle) begründet wurde. Entsprechend enttäuscht zeigte er sich kurz nach der Enthüllung, schrieb via Twitter: „In diesem Projekt stecken vier Jahre Arbeit. Ich bin etwas traurig, dass die Art und Weise, wie ihr von dem Film erfahren solltet, hinfällig geworden ist.“

Die Predator sind dank Tarnfunktion brandgefährlich. ©Walt Disney

Davon handelt der neue ‚Predator‘

Und Trachtenberg muss noch einmal stark sein, denn jetzt will die Fanseite AvPGalaxy.net auch noch umfangreiche Details zur Handlung seines Films aufgetan haben. Dass es darin um eine Angehörige des Comanche-Stammes gehen soll, die entgegen aller Geschlechternormen und Traditionen auszieht, um eine Kriegerin zu werden, wussten wir schon. Neu ist, dass der Film zu einer Zeit spielt, als noch gar nicht an die ersten Besiedler aus Europa zu denken war. Damals lebten die Comanche in einer Gesellschaft klar definierter Geschlechterrollen.

Das weiß auch Kee, die ihrem jüngeren Bruder Taabe dabei hilft, sich auf die wichtige Rolle des Stammesführers vorzubereiten. Als älterer Schwester ist es an ihr, der Patsi, ihm den rechten Weg zu zeigen. Kee spricht stets die Wahrheit und besitzt Wissen, das andere nicht haben. Aber sie ist auch ein unzähmbarer Wildfang, der sich in dieser maskulinen Welt von Männern zu behaupten versucht. Als eine ungeahnte Bedrohung über sie hereinbricht, kann Kee zeigen, dass sie ebenso fähig ist wie jeder andere junge Krieger.

Und wir können uns schon denken, worin die Besonderheit „dieser ungeahnten Bedrohung“ liegt- es sind Predator, außerirdische Killermaschinen, die der Erde einen Besuch abstatten und es dabei mit den kampfbereiten Ureinwohnern zu bekommen.

Predator 5 führt uns in der Zeit zurück. ©Walt Disney

Geschrieben am 13.02.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren