Prometheus

Prometheus – Offizielle Zeitung des Vatikans kritisiert den Sci/Fi-Blockbuster

Spread the love

In wenigen Tagen überschreitet die 130 Millionen Dollar schwere Produktion Prometheus die 400 Millionen Dollar Grenze. Rund 25 Millionen Menschen haben sich demnach auf die Suche nach dem menschlichen Urspung begeben. Doch nicht alle waren begeistert vom inhaltlichen Verlauf und den fiktiven Tatsachen. Denn nachdem das Alien Prequel aus dem Hause 20th Century Fox nun auch italienische Kinos erreicht hat, äußerte sich mittlerweile auch L’Osservatore Romano – die offizielle Zeitung des Vatikan – zum Projekt und findet keine positiven Worte: „Der Film misshandelt heikle Fragen, angetrieben vom ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, nur um hinter des Geheimnis der Unsterblichkeit zu kommen. Das Abenteuer von Prometheus hätte viel eher die Suche nach dem Übernatürlichen thematisieren sollen, statt den Göttern zu trotzen“,  so die Zeitung des Vatikans. Fox betonte, dass man sehr zufrieden mit den Einspielergebnissen sei und man die Arbeiten an einer Fortsetzung demzufolge bald aufgreifen möchte, für welche aus dem Erstling bekannte Gesichter wieder mit von der Partie sein sollen.

Prometheus

Geschrieben am 25.09.2012 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Prometheus