PussyCake – Trailer: Noch wahnsinniger als Sam Raimis Evil Dead?

Tanz der Teufel, der unvergessene Achtziger Jahre-Kult-Klassiker von Doctor Strange in the Multiverse of Madness– und Spider-Man-Regisseur Sam Raimi, steht selbstverständlich außer Konkurrenz. Das Independent-Projekt PussyCake, das in den USA am 30. August 2022 auf dem US-amerikanischen Streaming-Portal SCREAMBOX Premiere feiert, würde es ohne Evil Dead und Deadites aber höchstwahrscheinlich gar nicht geben.

Wer einen Blick in den offiziellen Trailer zur Low Budget-Produktion wirft, wird umgehend feststellen, dass sich das Regiewerk von Pablo Parés (Plaga Zombie: American Invasion, Plaga Zombie: Zona Mutante: Revolución Tóxica) ganz schön vom Tanz der Teufel-Wahn hat inspirieren lassen. Sogar das Poster erinnert an eines der Evil Dead-Plakatmotive, das 1981 oder danach veröffentlicht wurde, um den Kino- sowie Home Entertainment-Start zu bewerben.

Parallelen sind also da, aber ob es PussyCake auch qualitativ mit seinem großen Idol wird aufnehmen können? Erzählt wird die Geschichte einer Rockband, ausschließlich bestehend aus weiblichen Mitgliedern, die darunter leiden, dass ihre besten Tage bereits vorbei sind, da ihnen immer mehr Fans abhanden kommen. Mit einer neuen Tour und bahnbrechenden Konzerten hofft die Clique jetzt darauf, wieder an Beliebtheit zulegen und wieder einige Anhänger gewinnen zu können.

Dämonen statt Konzertgäste

Zunächst scheint alles so zu laufen, wie sich das die jungen Frauen insgeheim auch gewünscht und vorgestellt haben, doch schon die erste Stadt, in der sie hätten auftreten sollen, erweist sich bereits kurze Zeit nach ihrer Ankunft als die Hölle auf Erden, da sie offenbar von einer übernatürlichen Macht heimgesucht wird, die die Menschen in blutrünstige Bestien verwandelt.

Bald schon stellt die Band fest, dass von den Fans vergessen zu werden, noch ihr kleinstes Problem darstellt. An diesem Ort wurde etwas Böses entfesselt, das die Mädels an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt und jede Person in der Luft zerfetzt, die sich irgendwo in der Nähe aufhält…

Der offizielle Trailer zu PussyCake macht insbesondere im letzten Drittel mit blutigen Einlagen und einer dämonischen Präsenz auf sich aufmerksam, die von Menschen Besitz ergreift und sich in deren Körpern auf die Jagd nach anderen Leuten begibt – und die können nur beten, nicht aufgespürt zu werden und es schnellstmöglich wieder aus der Stadt zu schaffen. Am 14. Oktober schafft es das Gore-Fest nach Deutschland, wo es über Donau Film physisch veröffentlicht wird.

©SCREAMBOX

Geschrieben am 10.06.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, PussyCake



Nope
Kinostart: 11.08.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Dark Glasses - Blinde Angst
DVD-Start: 29.07.2022Schrecken macht sich breit, als eine brutale Mordserie das sommerliche Rom in Atem hält: Ein bestialischer Killer hat es auf Edelprostituierte abgesehen, die er mit eine... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren