Rambo 5: Last Blood – Sein letztes Gefecht: Im deutschen Kinotrailer fliegen die Fetzen

Spread the love

John Rambo hat eine letzte Rechung offen, die sein gesamtes Können abverlangen wird. Los geht es am 19. September 2019 mit Rambo 5: Last Blood, dem wohl finalen Teil seiner seit 40 Jahren andauernden Odyssee im Kampf gegen das Böse. Diese hat zwar deutliche Spuren hinterlassen, ihn aber nicht wieder gefährlich gemacht. Und so wird auch im Franchise-Abschluss wieder scharf geschossen, geprügelt und auf Teufel komm raus gegen anrückende Feinde gekämpft – so wie jetzt im finalen deutschen Trailer mit noch mehr brachialen Actionszenen aus dem Film von Matthew Cirulnick. Sylvester Stallone beließ es diesmal bei der Arbeit vor der Kamera, steuerte zusammen mit Kollege Matthew Cirulnick aber wieder das Skript zum Film bei. So ist Rambos letztes Abenteuer passgenau und ihn und seine Fähigkeiten zugeschnitten. Sollte es das Publikum verlangen, würde er aber vermutlich auch mit Mitte 70 noch einmal gestählt und kampfbereit als John Rambo vor die Kamera treten. Das jedoch ist vorrangig von den Kinozahlen des neuen Films abhängig.

Last Blood zeigt John Rambo in einem ganz neuen Licht, nämlich als Oberhaupt seiner „adoptierten Familie“, Gabriella und Maria. Sie ist der Ausgangspunkt der neuesten halsbrecherischen Action-Mission. Denn auf der Suche nach ihrem verschollenen Vater wird Gabrielle (Yvette Monreal) von skrupellosen Menschenhändlern entführt und nach Mexiko verschleppt. Das lässt John natürlich nicht auf sich sitzen, bricht zu einem allerletzten Feldzug gegen das organisierte Verbrechen auf. Vorbei ist die neugewonnene Ruhe und Idylle, die John seit seinem Umzug aufs Land genießt.

Bei seinem im Anschluss folgenden Feldzug trifft Stallone auf Paz Vega (Spanglish, All Roads Lead to Rome), Sergio Peris-Mencheta (Resident Evil: Afterlife, Life Itself), Adriana Barraza (Thor, Babel), Oscar Jaenada (Snatched), Yvette Monreal (Faking it) und Joaquin Cosio (James Bond 007).

Geschrieben am 06.09.2019 von Torsten Schrader