Rambo 6 – Nächster Film: Sylvester Stallone hofft auf Streaming-Unterstützung

Kurz nach dem Kinostart gab sich Sylvester Stallone noch hoffnungsvoll, dass Rambo: Last Blood erfolgreich genug sein und den Weg für ein neues Sequel ebnen könnte. Ein Jahr und vermutlich diverse Verhandlungen mit Partnern später relativiert er diese Aussage wieder ein wenig, lässt gleichzeitig aber auch Raum für einen weiteren Film – allerdings auf eine Art und Weise, die Fans ziemlich gegen den Strich gehen dürfte. Denn sollte Stallone seinen Willen bekommen, würde das nämlich bedeuten, dass er ein für alle Mal mit der Reihe abgeschlossen hätte und Rambo 5: Last Blood tatsächlich sein (wie der Titel schon andeutet) letztes Blutvergießen gewesen sein könnte. Auf Anfrage eines Fans ließ der Actionstar aktuell jedenfalls keinen Zweifel daran aufkommen, was ihm wirklich vorschwebt. Wie es weitergeht? „Entweder als Streaming-Prequel oder gar nicht.“ Das sind klare, eindeutige Worte von der Actionikone und wohl auch eine Reaktion auf die zwar ordentlichen, aber auch nicht übermäßig beeindruckenden Kinozahlen des letzten Films, der bei insgesamt 90 Millionen Dollar zum Stehen kam. Zieht man jetzt das üppige Budget von 50 Millionen Dollar und alle weiteren angefallenen Kosten heran, dürfte davon vermutlich nicht mehr viel übrig geblieben sein.

Wie geht es weiter? „Als Streaming-Prequel oder gar nicht“ ©Universum Film

Seine Verhandlungsgrundlage, um über ein weiteres Sequel zu diskutieren, war also denkbar schlecht. Ein anderes geplantes Projekt von ihm könnte – die richtige Unterstützung durch einen namhaften Streaminganbieter vorausgesetzt – aber trotzdem noch Gestalt annehmen – die Rambo-Vorgeschichte Rambo: The Beginning. Er träume schon lange davon, irgendwann die Zeit zu beleuchten, als John Rambo noch ein Teenager im Alter von 16 oder 17 Jahren war, sagte Stallone vergangenes Jahr. Gemeint ist die Zeit vor dem Militär- und Kriegseinsatz, der John Rambo für immer verändern sollte. Davor war der Teenager die „vielleicht beste und gutmütigste Person, die man sich nur vorstellen kann, und als Athlet und Kapitän seines eigenen Teams“ heißbegehrt.

Aber würden Fans so etwas überhaupt sehen wollen? Stallone wäre hier, wenn überhaupt, nur in beratender Funktion oder in der Produzentenrolle vertreten. Zudem gäbe es die leidige Frage seiner Rambo-Nachfolge zu klären – und das ist ein Thema, an dem sich schon so mancher Filmemacher die Finger verbrannt hat. Wir würden Stallone aber durchaus zutrauen, dass er uns am Ende alle überrascht und mit einer überzeugenden Vorgeschichte um die Ecke kommt.

Stallone feierte dieses Jahr seinen 74. Geburtstag ©Universum Film

Geschrieben am 19.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren