Rampage – Groß trifft auf noch größer: Neue Poster stellen die Monsterschar vor

Spread the love

Wer ist hier die größere Bedrohung? Das finale japanische Kinoposter zu Rampage stellt uns vor die Qual der Wahl! Für seinen neuen Film fährt San Andreas-Macher Brad Peyton gleich drei grausige Monstrositäten auf, von denen ein Riesengorilla im Hochhaus-Format noch das kleinste Problem sein dürfte. Wieder muss Dwayne Johnson, diesmal in der Rolle des Primatologen Davis Okoye, einspringen und die Bewohner einer Metropole vor der sicheren Vernichtung bewahren. Er bringt nämlich ebenfalls einiges an Muskelmasse auf die Waage. Doch ob das ausreicht, um den Sieg davonzutragen? Der Kinostart am 10. Mai wird es zeigen! Als Basis dient ein Videospiel-Klassiker aus den Achtzigern, die man aber eher lose interpretiert hat: „Wir lieben das Originalspiel und verwenden es als Inspirationsquelle,“ weiß Regisseur Brad Peyton. „Nur wird unser Film weitaus emotionaler, unheimlicher und realer als man sich vorstellen kann.“ Mit dabei sind Naomie Harris (Moonlight), Malin Akerman (Billions), Jake Lacy (Girls), Joe Manganiello (True Blood) and Jeffrey Dean Morgan (The Walking Dead).

In Rampage hat Primatenforscher Davis Okoye Probleme im Umgang mit seinen Mitmenschen – dagegen verbindet ihn eine unerschütterliche Freundschaft mit George, dem außergewöhnlich intelligenten Silberrücken-Gorilla, den er von Geburt an aufgezogen hat. Doch als ein illegales Genexperiment aus dem Ruder läuft, mutiert dieser sanftmütige Affe zu einem rasenden Monster von gewaltigen Ausmaßen. Damit nicht genug – bald stellt sich heraus, dass auch weitere Tiere auf diese Art manipuliert worden sind.

Während diese neu geschaffenen Alpha-Raubtiere Nordamerika unsicher machen und alles vernichten, was sich ihnen in den Weg stellt, tut sich Okoye mit einer in Ungnade gefallenen Gentechnikerin zusammen, um ein Gegenmittel zu entwickeln, wobei er auf einem sich ständig wandelnden Schlachtfeld einen schweren Stand hat. Denn es geht nicht nur darum, eine weltweite Katastrophe zu verhindern, sondern auch das fürchterliche Biest zu retten, das einst sein Freund war.


Geschrieben am 27.03.2018 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Rampage