Resident Evil 2 – Capcom sieht das Remake eher als eigenständiges Sequel

Haben Resident Evil 2 und das Original von 1998 weniger gemein, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt? Tatsächlich will man das moderne Remake bei Capcom eher als eigenständigen Ableger der weltbekannten Horror-Reihe verstanden wissen. Beide Titel kommen zwar mit dem gleichen Namen und Setting daher, sollen sich ansonsten aber teils gravierend voneinander unterscheiden. „Racoon City besitzt noch immer die bedrückende Atmosphäre des Originals. Blickt man aber hinter die Fassade, wird schnell klar, dass Figuren an anderer Stelle auftauchen und sich die Verläufe zum Teil grundlegend unterscheiden“, weiß Tsuyoshi Kanda, einer der Produzenten bei Capcom. Resident Evil 2 sei eher so etwas wie die natürliche Evolution der Resident Evil-Reihe. „Wir haben uns das Feedback von Resident Evil 7 zu Herzen genommen und es in das Gameplay einfließen lassen. Die Engine liefert nicht nur tolle Bilder und großartigen Sound, sondern erlaubt es uns auch, umgehend auf Fehler zu reagieren. Die Resident Evil DNA bleibt dabei unangetastet“, versichert er.

Überzeugen dürfen wir uns davon ab dem 25. Januar 2019, wenn Resident Evil 2 für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheint. Nach den grausigen Vorkomnissen im Herrenhaus aus Resident Evil 1 müssen sich der junge Polizist Chris Redfield und die Studentin Claire Redfield der ausbreitenden Bedrohung einer Zombie-Epidemie in Racoon City entgegen stellen und gemeinsam die düsteren Machenschaften der Umbrella Corporation aufdecken.

Geschrieben am 26.09.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren