Resident Evil 3: Nemesis – Gerücht: Kommt das Remake schon 2020 in den Handel?

Bevor Capcom die Katze aus dem Sack ließ, stellten sich viele Fans die Frage, wie ein Resident Evil 2 im Jahr 2019 wohl aussehen könnte. Immerhin haben sich die Spielgewohnheiten und auch die Spieler selbst seit der Erstveröffentlichung im Jahr 1998 verändert und weiterentwickelt. Statt für Survival-Horror stand die Marke zwischenzeitlich eher für Action und Fantasy – zumindest bis 2012 und Resident Evil 6, das zahlenmässig weit hinter seinen Möglichkeiten blieb. Resident Evil 7, das 2017 auf den Markt kam, bot dann endlich wieder die vermissten Horror-Elemente, fühlte sich aber dennoch nicht wie ein richtiger Franchise-Titel an. Doch dann kam mit Resident Evil 2 das Remake des wahrscheinlich beliebtesten Ablegers in den Handel. Das Resultat? Hervorragende Reviews und millionenfache Verkäufe. Bei den kommenden Game Awards könnte das Spiel nun einige der wichtigsten Preise abstauben und Capcom in diesem Zuge Resident Evil 3: Nemesis vorstellen.

Derzeit kursiert, wie unter anderem Eurogamer und Spawn Wave berichten, nämlich tatsächlich das Gerücht, dass das Reboot schon 2020 erscheinen soll. Unrealistisch wäre dies nicht, da der Teil im selben Areak spielt wie der letzte und man dadurch vieles nicht mehr von Grund auf entwickeln müsste. Zudem stellt sich in diesem Fall längst nicht mehr die Frage, ob das Remake erscheint, sondern eher wann. Aber ob es wirklich schon 2020 wird?

Als Capcom im Frühjahr auf ein mögliches Resident Evil 3 angesprochen wurde, hieß es noch, man wolle zunächst die Resonanz auf den aktuellen Ableger abwarten. Resident Evil 2 entpuppte sich allerdings als großer Erfolge, ging allein in den ersten paar Tagen mehr als drei Millionen Mal über die (digitale) Ladentheke. Auch Spieler und Kritiker zeigten sich von der Rückkehr nach Racoon City begeistert, überhäuften Resident Evil 2 mit Traumwertungen im 90%-Bereich.

Das 1998 für PlayStation veröffentlichte Original zählte schon zum Release zu den besten Ablegern der Reihe und führte mit Leonard Kennedy und Claire Redfield zwei wichtige Charaktere ein, die bis heute überdauern. Das Remake lässt die Geschehnisse nun aufleben. Nach den schrecklichen Vorkomnissen im Herrenhaus aus Resident Evil 1 müssen sich der junge Polizist Leon S. Kennedy und die Studentin Claire Redfield der ausbreitenden Bedrohung einer Zombie-Epidemie in Racoon City entgegen stellen und gemeinsam die Machenschaften der Umbrella Corporation aufdecken.

Wird 2020 wieder gegen Zombies gekämpft? ©Capcom

Geschrieben am 22.11.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren