Resident Evil: Resurrection: Jetzt ansehen: Kurzfilm mit Originalcast!

Wer Resident Evil alias Biohazard von Spieleentwickler Capcom schon seit 1996 kennt, spielt und liebt, wird die Stimmen aus dem brandneuen Kurzfilm Resident Evil: Resurrection natürlich sofort wiedererkennen.

Charlie Kraslavsky, Greg Smith und Eric Pirius sind nämlich die Schauspieler und Synchronsprecher, mit denen vor mittlerweile 26 Jahren alles angefangen hat. Sie waren es, die damals den S.T.A.R.S.-Mitgliedern Chris Redfield, Barry Burton und Verräter Albert Wesker Leben eingehaucht haben.

Nun, fast drei Jahrzehnte später, wurde der Originalcast von Regisseur Andrew Saullo endlich wieder zusammengetrommelt. Aus der Reunion heraus ist nun eben ein kleiner, rund drei Minuten langer Kurzfilm entstanden, in dem Chris und Barry auf einen Geist der Vergangenheit treffen – Wesker!

Aus RESIDENT EVIL: RESURRECTION soll noch Größeres werden

Das Fanprojekt wurde mit sehr geringen Mitteln auf die Beine gestellt – Saullo ist sich dessen bewusst, dass man dem Film das Fehlen von Geldern ansieht. Die Crew hofft nun jedoch auf die Unterstützung von Fans, da der leidenschaftliche Filmemacher die Absicht hegt, mit demselben Cast eine Produktion aus dem Boden zu stampfen, die sehr viel hochwertiger daherkommt. Würdet auch ihr den ein oder anderen Euro in die Entstehung von Resident Evil: Resurrection – Part 2 investieren?

Seit der YouTube-Premiere vor wenigen Tagen wurde das Werk schon beinahe 40.000 Mal aufgerufen. Interesse (oder Neugierde) scheint also in jedem Fall vorhanden zu sein. Daher wird es im Bestfall auch nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ihr das Kult-Trio Kraslavsky, Smith und Pirius erneut in ihren ikonischen Rollen zu Gesicht kriegen werdet.

Was die Zukunft von offiziellen Resident Evil-Verfilmungen betrifft: Nachdem der Kinofilm Welcome to Raccoon City vom britischen Regisseur Johannes Roberts (47 Meters Down: Uncaged, 47 Meters Down) und die Netflix-Serie gewaltig gefloppt sind, stellt sich für Constantin Film die Frage, wie es mit der Marke weitergehen soll – riskiert man erneut einen Neustart oder wartet man einfach darauf, dass die Lizenzrechte ablaufen und somit wieder bei Capcom landen?

©Netflix

Geschrieben am 31.10.2022 von Carmine Carpenito



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren