Resident Evil – Willkommen im R.P.D.: Setbild zeigt Eingang zum Raccoon Police Department

Mit Resident Evil wagt Constantin Film nach sechs Filmen mit Milla Jovovich einen Neustart, der insbesondere Fans der ersten Stunde glücklich machen soll. Horror statt Action lautet das Motto. Regisseur Johannes Roberts (47 Meters Down) ist bekennender Fans der klassischen Teile von 1996 und 1998 und wird diese beiden Originale in seinen Film einfließen lassen. Und so erwartet uns 2021 auf der Leinwand ein Wiedersehen mit Chris Redfield, Jill Valentine, Claire Redfield und Leon S. Kennedy, die gemeinsam gegen Spiele-Oberbösewicht Albert Wesker von der Umbrella Corporation und den gefürchteten William Birkin in den Kampf ziehen. Einen Vorgeschmack davon bekommen wir auf einem ersten Setbild, das uns geradewegs nach Racoon City und zum Eingang des dortigen Police Departments führt, das schon in Resident Evil 2 eine große und gewichtige Rolle spielte. Erste offizielle Bilder aus dem Film werden für die kommenden Wochen erwartet. Resident Evil soll Ende 2021 in den Kinos anlaufen und der Startschuss einer neuen Reihe bilden.

Constantin Films Reboot spielt sich während in einer schicksalhaften Nacht in Raccoon City im Jahr 1998 ab und soll viel unheimlicher als die alte Kinoreihe werden – für Regisseur Johannes Roberts (Outer Side of the Door, The Strangers: Opfernacht), in dessen Filmografie die erfolgreichen Hai-Schocker 47 Meters Down und 47 Meters Down: Uncaged zu finden sind, genau der richtige Handlungsrahmen, um sich wieder auf die Serienwurzeln zu besinnen. „Mit diesem Film wollte ich unbedingt zurück zu den ursprünglichen, ersten beiden Spielen und dem damit verbundenen furchterregenden Erlebnis, das ich damals hatte, als ich sie zum ersten Mal spielte“, kommentiert er.

Erstmals bekommen einige der ikonischsten Resident Evil-Figuren ein reales Gesicht. Kaya Scodelario (Maze Runner-Trilogie, Pirates of the Caribbean: Salazars Rache, Crawl) und Hannah John-Kamen aus der Netflix-Serie Ich schweige für dich und Ant-Man and the Wasp trumpfen als Claire Redfield beziehungsweise Jill Valentine auf. Bei den Männern hingegen sehen wir Robbie Amell (Upload) in der Rolle von Chris Redfield, Tom Hopper (The Umbrella Academy) als Albert Wesker, Avan Jogia (Zombieland 2: Doppelt hält besser) als Leon S. Kennedy und Neal McDonough (Yellowstone) in der Rolle von William Birkin.

Kaya Scodelario nimmt es als Claire mit Zombies auf. ©Paramount

Geschrieben am 28.10.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren