Riddick – Schlamm und Aliens: Drei TV-Spots und ein neuer Trailer

Das sieht nach viel Arbeit für Vin Diesel und seinen Alter Ego Riddick aus. Nicht nur schleimige und stutenbissige Aliens stellen sich dem Einzelkämpfer im dritten Riddick-Film in den Weg, sondern auch die eigene Spezies. Dazu kommt eine gehörige Portion Schlamm und Dreck. Ein neu veröffentlichter Trailer und drei TV-Spots zeigen weitere Filmszenen und unterstreichen die düstere Grundstimmung, die Regisseur David Twohy (inszenierte auch die ersten beiden Riddick-Teile) für ein actionreiches Science-Fiction-Spektakel nutzen will. Die Videoclips haben wir Euch im Inneren der Meldung zur Ansicht bereitgestellt. Weiterhin nichts zu sehen ist von Karl Urban, der in der Fortsetzung die Rolle des Vaako übernahm. Riddick startet am 19. September in den deutschen Kinos. Riddick haust auf einem öden Planeten, der von verschiedenen Aliens bewohnt wird. So muss er sich nicht nur gegen Trisons (dreibeinige Bisons) verteidigen, sondern auch gegen grausame Schlamm-Dämonen. Und als ob das noch nicht genug des Ärgers wäre, werden dann auch noch zwei Truppen Kopfgeldjäger auf ihn angesetzt, weil es sich bei Riddick um den meistgesuchten Menschen in der Galaxie handelt…

15721

Geschrieben am 03.08.2013 von Janosch Leuffen