RoboCop Returns – Nach Ausstieg von Blomkamp: MGM findet neuen Regisseur für Sequel

Dass sich Neill Blomkamp überraschend gegen RoboCop Returns und für einen Horrorfilm entschied, wirft MGM und BRON Studios (Joker, Die Addams Family) zwar etwa zurück, aber offenbar nicht so weit, dass man den geplanten Drehstart im nächsten Frühjahr absagen müsste. Nun wurde bekannt, dass Abe Forsythe, der den diesjährigen Sundance-Hit Little Monsters inszenierte, einspringen und das Sequel zum Originalfilm von Paul Verhoeven an Blomkampfs Stelle in Angriff nehmen wird. Zum Einsatz kommt dabei ein Skript, das eigentlich eine direkte Fortsetzung zu Verhoevens Original werden sollte und schon vor Jahrzehnten von den beiden ursprünglichen Robocop-Autoren Ed Neumeier und Michael Miner auf Papier gebracht und kürzlich noch einmal von Justin Rhodes (Terminator: Dark Fate) überarbeitet wurde. Blutig, brutal und möglichst nah am Original soll der neue Film daherkommen. Unter Leitung von Blomkamp wurde sogar über eine Rückkehr von RoboCop-Originaldarsteller Peter Weller verhandelt: „Wie ihr sicher wisst, will Neill Blomkamp unbedingt Peter Weller zurückholen“, bestätigte Ed Neumeier vor einiger Zeit.

Damit wäre sichergestellt, dass die Fans eine Verbindung zum neuen Film aufbauen können, weil er quasi die konzentrierte DNA des alten Films verkörpere. „Ihm ist es wichtig, dass sich sein Film wie ein echter Verhoeven anfühlt. Und ich hoffe wirklich, dass ihm das gelingt.“ Nun ist es an Abe Forsythe, diesen besonderen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Gravierende Veränderungen an Skript und Ausrichtung des Films wären so kurzfristig kaum noch umsetzbar. Viel wahrscheinlicher ist, dass Forsythe Blomkamps begonnene Arbeit fortführt und den Fans das versprochene direkte Sequel zum ikonischen Sci/Fi-Action-Feuerwerk von 1987 präsentiert.

Im Original, das vor allem wegen seiner Gewaltdarstellung lange Zeit mit der deutschen Zensur (bis 2013 bestand eine Indizierung) zu kämpfen hatte, war Peter Weller als stählerner Gesetzeshüter zu sehen, der für die Bewahrung von Recht und Ordnung in den Kampf zog und nebenbei die Korruption innerhalb des Megakonzerns OCP (Omni Consumer Products) aufdeckte.

Das Reboot von 2014 kam bei Zuschauern weniger gut an. ©MGM

 

Geschrieben am 21.11.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren