SAW: Spiral – Einzigartig und anders: Regisseur verspricht völlig neues Erlebnis

Wenn sich die Welt in den vergangenen sieben Monaten nicht so rapide und drastisch verändert hätte, würden wir jetzt sehr wahrscheinlich schon der Heimkino-Veröffentlichung von SAW: Spiral entgegenfiebern. Lionsgate aber hält den Film so lange zurück, bis sich die Lage wieder gebessert hat und US-Bürger ihre Freude am Kino neu entdecken. In der Zwischenzeit sorgt Regisseur Darren Lynn Bousman dafür, dass die Fans bei der Stange bleiben und ihre Vorfreude behalten: „Dieser Film wird so einzigartig und anders als das, was sich die Fans vermutlich gerade unter dem Namen Spiral: From the Book of SAW [so der offizielle US-Titel] vorstellen. Aber ich sage, sie sind noch nicht bereit dafür. Das ist auch der Grund, weshalb ich nach all der Zeit nochmal zurückkehre. Als ich das Drehbuch las, dachte ich nur: ‚Heilige Scheiße, das ist so verdammt gut!‘ Es hat sich überhaupt nicht wie eine Fortsetzung angefühlt. Klar handelt es sich immer noch um einen SAW-Film mit all den bekannten Elementen, aber im Kern ist es eben etwas komplett Eigenständiges“, schwärmt Darren Lynn Bousman. SAW: Spiral startet aller Voraussicht nach am 20. Mai 2021 – exakt ein Jahr nach dem ursprünglich vorgesehenen Termin.

Wird Spiral der erste SAW ohne Jigsaw? Der Killer segnete schon im dritten Teil das Zeitliche, tauchte danach aber immer wieder in der einen oder anderen Form auf, meist in Rückblenden. Diesmal scheint man aber offenbar darauf verzichten zu wollen. Nach aktuellem Kenntnisstand ist Bell weder vor der Kamera dabei noch in irgendeiner anderen Form involviert, was darauf schließen lässt, dass man sich endgültig von den Altlasten trennen und einen klaren Schlussstrich unter das Kapitel John Kramer ziehen könnte. Vielmehr scheint hier ein Nachahmungstäter am Werk zu sein, der sein grausames Erbe fortführt. Im Trailer und auf den bisherigen Postern kommt das durch die markante Spirale zum Vorschein – ein Markenzeichen des Killers, das schon die Jigsaw-Puppe Billy zierte. Auch die Tatsache, dass SAW (zumindest im US-Titel) nur noch eine untergeordnete Rolle spielt, könnte als Beweis für die Neuausrichtung herhalten.

An einem Kernelement scheint US-Komiker Chris Rock, der die Grundidee zum Reboot lieferte, aber festzuhalten: Schon der Trailer strotzt nur so vor den serientypischen Todesfallen, mit denen uns Lionsgate ein ums andere Mal den Angstschweiß auf die Stirn trieb. Dank Rock und Co-Stars wie Samuel L. Jackson (Pulp Fiction, Snakes on a Plane, Deep Blue Sea, 1408, Kong: Skull Island), Marisol Nichols (24: Twenty Four) und Max Minghella (Horns, The Darkest Hour) wird so prominent besetzt wie noch nie um das eigene Überleben gekämpft.

Geschrieben am 21.10.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren