SAW: Spiral – So brutal wird das Reboot: MPAA gibt US-Freigabe bekannt

Mit SAW: Spiral trennen wir uns zwar von der alten Nummerierung und Puzzlemörder Jigsaw, doch in einem Punkt bleibt das Reboot von Komiker Chris Rock den Serienwurzeln treu: Wieder gibt es allerhand mörderische, halsbrecherische Fallen zu bestaunen, die ihren eingefangenen Opfern alles abverlangen werden – sogar Körperteile. Weil dies offenbar ähnlich grausam und blutrünstig vonstatten geht wie in den Vorgängerfilmen, stellte die MPAA, das US-Gegenstück zu unserer FSK, jetzt ein R-Rating für „Sequenzen voll verstörend blutiger Gewalt und Folter, dominante Sprache, sexuelle Referenzen und Drogenkonsum“ aus. Diesbezüglich ändert sich in SAW: Spiral also wenig. Schon die Originalteile waren berüchtigt für ihre ausufernden Gewalt-Eskapaden, hatten deshalb auch immer wieder Probleme mit der deutschen Zensur. Noch heute sind viele der Sequels mit Ausnahme von SAW II nur geschnitten im deutschen Handel erhältlich. Jigsaw schaffte es 2017 dagegen vollkommen problemlos durch die FSK-Prüfung, was als positives Vorzeichen für den kommenden SAW: Spiral (der im Original allerdings Spiral: From the Book of SAW heißt) ausgelegt werden könnte. Auch dort zückte die MPAA vor drei Jahren ein R für „blutige Gewalt und Folter“.

SAW: Spiral beginnt mit dem schrecklichen Mord an gleich mehreren Polizeibeamten, ausgeübt von einem Serienmörder, der auf bestialische Weise für seine ganz eigene Form von Gerechtigkeit sorgt. Zusammen mit dem angesehenen Polizeiveteranen (Jackson) untersuchen der abgebrühte Detective Ezekiel “Zeke” Banks (gespielt von Chris Rock) und sein noch unerfahrener Partner (Max Minghella) eine Anzahl abscheulicher Morde, die auf unheimliche Weise an die Vergangenheit der Stadt erinnern. Ohne es zu ahnen, wird Zeke tiefer in das mörderische Geheimnis hineingezogen und findet sich plötzlich im Zentrum des morbiden Spiels eines bestialischen Killers wieder.

Erstmals in der Geschichte der SAW-Reihe laden Lionsgate Films und StudioCanal außerhalb der Halloween-Saison ins SAW-Universum. Weil der gewohnte Halloween-Termin von Halloween Kills besetzt ist, beginnt der Jigsaw-Nachahmungstäter schon im Mai (USA) und Juni (Deutschland) mit seinen verstörenden Spielchen. Das wiederum ruft Comedian Chris Rock (Rush Hour) und Co-Stars wie Samuel L. Jackson (Pulp Fiction, 1408, Kong: Skull Island), Marisol Nichols (24: Twenty Four) und Max Minghella (Horns, The Darkest Hour) auf den Plan. Darren Lynn Bousman, der nach drei Filmen (SAW 2, 3, 4) wieder als Regisseur ins SAW-Universum zurückkehrt, verspricht: „Niemand ist bereit für diese geballte Ladung Wahnsinn, die von der Leinwand bluten wird.“

Bald tropft wieder Blut von der Leinwand. ©Lionsgate

Geschrieben am 27.02.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, SAW: Spiral



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren