SAW: Spiral – Wer tritt in die Fußstapfen von Killer Jigsaw? Erfahrt es jetzt im Kino [Interview-Special]

Anscheinend gibt es keinen Ort mehr auf der Welt, an dem man als Filmemacher seine Ideen nicht irgendwelchen Produzenten vorstellen kann. Komiker und Schauspieler Chris Rock staunte nicht schlecht, als er ausgerechnet auf einer Hochzeit neben Jon Feltheimer Platz nehmen durfte.

Immerhin handelt es sich beim 70-jährigen New Yorker um den Chief Executive Officer von Lions Gate Entertainment, der das Unternehmen seit mehr als 20 Jahren leitet und es in dieser Position zum gegenwärtig führenden unabhängigen kanadischen Filmunterhaltungsstudio gemacht hat.

Obwohl Beide aus einem völlig anderen Grund vor Ort waren (schließlich ging es hier um das Ja-Wort von zwei Turteltäubchen), konnte Rock unmöglich darauf verzichten, Feltheimer seine Begeisterung für die SAW-Reihe sowie Puzzlemörder John Kramer aka Jigsaw mitzuteilen und im selben Atemzug auch gleich Interesse daran zu bekunden, einen neuen Teil mit völlig anderem Ansatz umsetzen zu wollen.

Der menschliche Körper ist nicht wiederzuerkennen. ©StudioCanal Deutschland

Komiker outet sich als Genreliebhaber

Laut Rocks eigener Beschreibung gehört das in South Carolina geborene Multitalent zu den wahrscheinlich größten Genrefans in ganz Hollywood.

Aber ob ein Produzent wirklich zuhört, wenn vor ihm ein Mann im Anzug seiner zukünftigen Ehefrau gerade den Hochzeitsschleier über den Kopf zieht um sie vor versammelter Mannschaft zu küssen? Offenbar schon:

«Ehrlich gesagt habe ich gedacht, dass er meinen Worten keinerlei Beachtung geschenkt hat. Aber nach ein paar Wochen erhielt ich plötzlich einen Anruf, wo man mir anbot, dass man sich ja mal etwas genauer über mein Vorhaben mit der Marke unterhalten könnte», verriet uns Rock vor wenigen Monaten im Interview.

Chris Rock öffnet neues Kapitel

Als es kurz darauf tatsächlich zu einem aufschlussreichen Treffen kam, schlug Rock zunächst einmal einen Richtungswechsel vor – SAW sollte zwar immer noch SAW bleiben, jedoch endlich frischen Wind (der auch dringend notwendig war) erhalten. Jeder Reihe geht früher oder später die Puste aus, weswegen sie neu erfunden werden muss – und genau das war Rocks Ziel.

Zum einen wollte er die Brutalität durch etwas Humor auflockern und zum anderen das Genre an sich verändern. Statt einem reinen Horrorfilm sollte es ein höllisch spannender Cop-Thriller werden, der an eine Mischung aus der US-amerikanischen Dokumentarfilm- und Nachrichtenmagazin-Fernsehsendung 48 Hours und David Finchers Klassiker Sieben erinnert.

Als es zu einem erfolgreichen Deal zwischen allen Parteien kam, lieferte Rock lediglich die Grundlage für das Drehbuch, denn in eine Sache wollte der 57-Jährige unter gar keinen Umständen involviert werden – dem Kreieren der Fallen, die vor allem in den späteren Ablegern immer mehr an Bedeutung gewannen.

Böses Erwachen: Samuel L. Jackson läuft Jigsaw in die Falle. ©StudioCanal Deutschland

Fallen tabu

Selbst wenn es gerade sie waren, die Rock immer wieder aufs Neue faszinieren konnten, musste er schlichtweg einsehen, dass er für diese Form von Kreativität nicht der richtige Mann ist und dieser Teil somit auch nicht in sein Aufgabengebiet fällt. Hier sollten richtige Profis ans Werk, die mit solchen Dingen bereits vertraut sind: Josh Stolberg und Pete Goldfinger, deren Fantasie auch beim Vorgängerfilm Jigsaw zum Einsatz kam.

Da es jedoch sehr wichtig war, die Essenz von SAW zu übernehmen, wurde jener Filmemacher zurückgeholt, der das Franchise maßgebend mitgeprägt hat: Darren Lynn Bousman, der 2005 bis 2007 die Teile 2, 3 und 4 inszenierte und damit für einige der besseren Fortsetzungen verantwortlich zeichnete.

Ob SAW: Spiral inklusive neuem Jigsaw dazugehört? Setzt Euch an diesem Wochenende in einen Kinosaal und findet es heraus!

Ab sofort im Kino: Saw: Spiral. ©StudioCanal Deutschland

Geschrieben am 17.09.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, SAW: Spiral



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren