Scream 4 – Wes Craven über seine zukünftigen Projekte

Regie-Legende Wes Craven scheint momentan in Hochform zu sein, denn er kündigt gleich mehrere Projekte auf einmal an, die vielleicht bald über unsere Leinwände flimmern könnten. Craven’s Projekt Feast, dass bereits vor langer Zeit angekündigt wurde und bereits auf mehreren Festival lief, wurde nun endgültig von den Releaselisten der Weinstein Corp. gekickt. Er kündigt außerdem ein Remake von Wait until the Dark an, dass wohl im nächsten Jahr kommen dürfte. Scream 4 scheint nun doch nicht so abwägig, denn Craven gab auch hier ein paar neue Infos, die für Sydney Prescott Fans interessant sein dürften. Demnach hat er mit Campbell vor einer Weile gegessen und sie sagte ihm, dass sie sich gut vorstellen könnte, auch im vierten Scream Ausflug eine Rolle zu übernehmen. Alles weitere im Interview-Häppchen im unteren Text.



DRE: Hast du eine Ahnung, was mit dem Release von Feast passiert ist?
Craven: Ich habe gestern erst von meiner Produzentin gehört, dass sie den Film komplett von der Releaseliste gestrichen haben. Alles was ich sagen kann ist, dass bei Weinstein Corp. momentan alles drunter und drüber geht und auch noch Unsicherheit und Stress dazu kommt. Vielleicht war im letzten Jahr einfach nicht genug Kapital da, um ihn zu veröffentlichen. Ich habe eine neue Schnittfassung des Films gesehen und ich denke, es ist eine menge Spaß und vielleicht bringen sie ihn ja in diesem Jahr.




DRE: Du wirst dem Genre also treu bleiben?
Craven: Oh nein, ich werde es nicht verlassen. Ich will wieder mehr Projekte in Richtung Nightmare on Elm Street angehen, möchte sie aber selbst schreiben und mehr Rechte an den Filmen haben. Es ist ziemlich nervig, wenn jeder Millionär mit deinen Filmen geworden ist. Filme wie Scream oder Nightmare bringen sehr viel Geld in die Kasse, aber noch mehr Geld in die Kasse des Publishers. Es gibt viele Filmemache, die ihre Projekte mit ihrem eigenen Geld finanzieren. Vielleicht bräuchte ich davon ein paar und könnte den Leuten so wieder Angst machen.



DRE: Hast du etwas mit dem „The Hills Have Eyes“ remake zu tun?
Craven: Ja, es ist toll. Ich war zwar nicht am Set, aber ich glaube, dass dies für die Produktion eh nur schädlich gewesen wäre. Mir würde es auch nicht gefallen, wenn ich das Remake drehen würde und der Typ der das Original fabriziert hat, würde mir auf die Hände schauen. Es gab aber dennoch eine tolle Zusammenarbeit mit Aja. Sie haben mir immer wieder aktuelle Versionen des Script geschickt und ich habe meine Meinung abgegeben. In der Post-Produktion Phase habe ich auch viel mitgeholfen.

Das ganze Interview gibt es hier

Geschrieben am 26.01.2006 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News


Godzilla 2: King of the Monsters
Kinostart: 30.05.2019 Godzilla 2: King of Monsters setzt einige Jahre nach den Geschehnissen aus dem Originalfilm von Gareth Edwards an und soll Godzilla mit bekannten Monstern wie Mothra zu... mehr erfahren
Ma
Kinostart: 30.05.2019Für Ma schlüpft Spencer in die Rolle einer vereinsamten Frau, die sich mit einer Gruppe von Teenagern anfreundet. Die Verbindung nimmt für die Kids zunehmend albtraumh... mehr erfahren
Men in Black: International
Kinostart: 13.06.2019In Men in Black 4 schlüpft Tessa Thompson in die Rolle von Em, die sich selbst etwas beweisen will und Teil des britischen Men in Black-Teams in London wird. Gemeinsam m... mehr erfahren
The Dead Don’t Die
Kinostart: 13.06.2019Adam Driver, Bill Murray und Chloë Sevigny spielen örtliche Kleinstadt-Polizisten, die sich mit dem plötzlichen Ausbruch einer gefährlichen Zombie-Epidemie konfrontie... mehr erfahren
BrightBurn
Kinostart: 20.06.2019Details zur Filmhandlung liegen noch nicht vor.... mehr erfahren
One Cut of the Dead
DVD-Start: 23.05.2019In Panik und mit einer Axt in den zitternden Händen versucht die junge Frau, sich ihren zombiefizierten Freund vom Leib zu halten. Leider vergebens. Da stürmt plötzlic... mehr erfahren
St. Agatha
DVD-Start: 31.05.2019Mary ist ledig und schwanger - ein denkbar ungünstige Kombination in den 1950er Jahren. Um halbwegs mit der Situation zurechtzukommen, zieht sie in eine von Nonnen gefü... mehr erfahren
Shed of the Dead
DVD-Start: 31.05.2019Eigentlich hat sich Trevor nur deshalb in sein baufälliges Gartenhäuschen zurückgezogen, um ungestört seinem Hobby nachzugehen - doch scheinbar kann selbst der Frömm... mehr erfahren
Viking Vengeance
DVD-Start: 31.05.2019Viking Vengeance (The Head Hunter) versetzt uns an den Rande eines nördlichen Königreichs. Hier beschützt ein mittelalterlicher Krieger das Reich vor mächtigen Monste... mehr erfahren
The House That Jack Built
DVD-Start: 06.06.2019USA in den 1970er Jahren. Wir begleiten den hochintelligenten Jack (Matt Dillon) über einen Zeitraum von zwölf Jahren und werden dabei Zeugen von fünf exemplarischen M... mehr erfahren