Scream 5 – Noch mehr Dewey im neuen Film? Das sagt David Arquette zu den Plänen

Scream ohne Sidney Prescott? Für viele undenkbar. Aktuell laufen bei Spyglass Media Group (The Sixth Sense, Ruinen) die Vorbereitungen zu einem neuen Film, der sowohl als möglicher fünfter Film, aber auch als Reboot der Reihe fungieren könnte. Ersteres würde die Rückkehr des alten Casts notwendig machen. Was aber hält David Arquette, der zusammen mit Neve Campbell und Courtney Cox lange Zeit das Scream-Dreiergespann bildete, von der Idee, seine Rolle als Officer Dewey nach all den Jahren wieder aufzunehmen? Und: Wo sieht er den Polizisten heutzutage? Eines nimmt Arquette gleich vorweg: Er habe bislang keinen Anruf seitens Spyglass erhalten und sei daher auf dem gleichen Stand wie alle anderen auch. „Wie ihr wisst, wird momentan an einem Drehbuch gearbeitet. Ich weiß aber nicht, ob das unsere Rollen einschließt. Wirklich, ich weiß es nicht“, stellt der Schauspieler klar. „Ich fände es aber sehr aufregend und würde mich natürlich darüber freuen. Es ist traurig, dass Wes [Craven] nicht mehr unter uns weilt, gleichzeitig begrüße ich aber auch, dass sein Vermächtnis und das, woran er zu Lebzeiten gearbeitet hat, nach seinem Tod weitergeführt wird. Ich würde gerne mehr von A Nightmare on Elm Street und Scream sehen.“

Hofft auf noch mehr Gezänk mit Gale (Courtney Cox). ©Universal

Gesetzt den Fall, dass Arquette für eine Rückkehr eingeplant wird und zustimmt, könnte Dewey bereits kurz vor der Pensionierung stehen: „Er wäre wohl kurz davor“, glaubt Arquette, dessen letzter Scream-Auftritt sich demnächst bereits zum zehnten Mal jährt. „Ich weiß nicht, ob er noch mit Gale zusammen wäre. Es gab viele Dinge, die Wes gepitcht, am Ende aber nie umgesetzt wurden. In einer frühren Drehbuchfassung von Scream 4 sollten Gale und Dewey beispielsweise Kinder haben. Das war eine witzige Parallele, denn im wahren Leben haben meine Ex [Courtney Cox, Gale] und ich auch ein Kind zusammen und uns beim Dreh der Scream-Filme kennengelernt. Ich mochte das ewige Katz- und Mausspiel zwischen den beiden. Beim ersten Film konnte man dieses Funkeln in ihren Augen sehen. Ich würde mich freuen, wenn wir dahin zurückkehren würden.“

Der neue Scream-Film steht noch ganz am Anfang und wird aktuell am Reißbrett entworfen. Dass Arquette (oder Neve Cambell und Courtney Cox) noch nicht kontaktiert wurde(n), ergibt daher durchaus Sinn. Im Laufe des nächsten Jahres sollten die Pläne dann schon konkreter werden.

Macht das alte Gespann noch einmal mit? ©Universal Pictures

Geschrieben am 10.12.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren