Scream – Sidney vs. Ghostface: Neues Plakatmotiv zum Slasher

Survival Girl Sidney Prescott ist längst nicht mehr das Mädchen, das vor einem maskierten Killer schreiend davonläuft – schon in Scream 4, der 2011 – also vor ziemlich genau zehn Jahren – in die Kinos kam, ging sie aktiv auf die Gefahr zu, wann auch immer sich diese ihr zu erkennen gab. Im kommenden fünften Teil, der gerade von den beiden Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot-Regisseuren Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett fertiggestellt wird, wird das nicht anders sein.

Bewaffnet oder nicht – eine Prescott lässt sich von niemandem mehr in die Flucht schlagen! Das beweist auch das brandneue Plakatmotiv zur in Deutschland am 13. Januar 2022 über Paramount Pictures startenden Fortsetzung. Darauf abgebildet ist das pure Böse selbst, das seine Opfer vorzugsweise mit einem scharfen Messer ins Jenseits befördert.

Auf dessen Stichwaffe wird jedoch das Gesicht einer uns bekannten Figur reflektiert, die dem ganzen Horror abermals ein Ende bereiten könnte – Sidney hat es sich ganz offensichtlich zur Aufgabe gemacht, die Identität des neuen Übeltäters, der Woodsboro erneut in Angst und Schrecken versetzt, zu entlarven. Ihn soll dasselbe Schicksal ereilen wie Billy Loomis, Stuart Macher und alle anderen Psychopathen, die 1996, 1997, 2000 und 2011 ins legendäre Ghostface-Kostüm geschlüpft sind.

Plakatmotiv teasert episches Wiedersehen an

Auch von diesem Poster werden wir wieder daran erinnert, dass der Mensch, der dieses Mal ein verheerendes Blutbad anrichtet, unsere Lieblings-Überlebenskünstlerin kennen muss. Aber welche böswillige Persönlichkeit könnte jener Frau, die immerhin auch 2022 auf die Unterstützung ihrer Freunde (die der von Courteney Cox verkörperten Reporterin Gale Weathers sowie die von Deputy Dewey, der von Cox’ Ex-Ehemann David Arquette porträtiert wird) zählen darf, etwas derart Schlimmes antun, nachdem sie schon viermal dazu gezwungen war, sich einem eiskalten Killer zu stellen?

So gut wie jeder Fan, der den von Kevin Williamson mitproduzierten Film sehnsüchtig erwartet, spekuliert derzeit darüber, wer im neuen Jahr hinter der weltweit beliebten Ghostface-Maske zum Vorschein treten könnte. Paramount, Spyglass und die Regisseure des Films versuchen selbstverständlich um jeden Preis zu verhindern, dass das große Geheimnis schon vor dem Kinostart enthüllt wird.

Schließlich ging es in diesen Filmen – anders als bei Kollegen wie Halloween, Freitag der 13. oder A Nightmare on Elm Street, wo der Killer ständig derselbe war – schon immer darum, jeden einzelnen der zur Verfügung gestellten Hinweise ganz genau unter die Lupe zu nehmen, um dem Killer eventuell schon vor der großen Auflösung auf die Schliche zu kommen.

Trifft auch auf Ghostface: Dylan Minnette. ©Spyglass/Paramount

Die Identität des Killers

Ob uns der Twist am Ende genauso aus den Socken hauen wird wie der im Original, wo gleich zwei junge Männer als das personifizierte Böse identifiziert werden konnten? Wir werden sehen…

Immerhin haben wir die Gewissheit, dass sogar die Schauspieler selbst keinen blassen Schimmer haben, wer tatsächlich in die Fußstapfen von Billy und Co. tritt. Das erhöht zum Vorteil aller Fans die Chancen, dass sich niemand versehentlich verplappert – und wenn, dann könnte man sich trotzdem nie sicher sein, dass auch wirklich diese Person der echte Täter im schwarzen Umhang ist.

Sicherlich wird es ein großes Vergnügen sein, sich nach der Heimkino-Premiere im kommenden Jahr die DVD oder Blu-ray nach Hause zu holen und auf dem Bonusmaterial all die verschiedenen Enden anzusehen – denn wer weiß: möglicherweise wäre ein anderer Killer ja sogar der bessere gewesen.

©Spyglass/Paramount

Geschrieben am 03.11.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Scream



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren