Skull Island, Tomb Raider – Netflix bestellt Serien mit Kong und Lara Croft

Spread the love

Ihr wollt mehr von Monstergigant Kong und Grabräuber-Ikone Lara Croft sehen? Netflix und Legendary Entertainment geht es offenbar ähnlich! Denn jetzt haben sich beide Unternehmen auf gleich zwei animierte Serienformate geeinigt – eine im Tomb Raider– und eine im ikonischen Skull Island-Universum. Letztere, entwickelt von Powerhouse Animation, den Machern von Netflix‘ Castlevania und Blood of Zeus, beginnt mit einer schiffbrüchigen Crew auf einer mysteriösen Insel, die von tödlichen Monstern und einem alles überschattenden König regiert wird: Kong.

Skull Island baut auf Legendarys MonsterVerse auf, das mit dem 2014er Godzilla ins Leben gerufen und anschließend um Kong: Skull Island (2017), Godzilla: King of the Monsters (2019) und den kommenden Godzilla vs. Kong (2021) erweitert wurde. Die knappe Serienbeschreibung legt nahe, dass es diesmal mehr um die düsteren Mythen und Legenden der Insel selbst gehen könnte und die Monster und ihr haariger Anführer lediglich den erzählerischen Rahmen dafür liefern. Als Teil des MonsterVerse muss Skull Island zudem die Geschehnisse der Kinofilme berücksichtigen.

Duffield brachte schon Underwater auf Papier. ©Walt Disney

Damit dabei die Spannung nicht zu kurz kommt, hat man sich Brian Duffield an die Seite geholt, der als Autor für einige der aufregendsten Genrefilme der letzten drei Jahre zuständig war: Den Untersee-Albtraum Underwater mit Kristen Stewart, das endzeitliche Streaming-Abenteuer Love and Monsters und Netflix‘ The Babysitter.

Tomb Raider, produziert von Dmitri M. Johnson (Sonic the Hedgehog), knüpft unmittelbar an die erfolgreiche Reboot-Reihe von Crystal Dynamics (Tomb Raider, Rise of the Tomb Raider und Shadow of the Tomb Raider) an und soll eine Lara zeigen, die 25 Jahre nach ihrem Debüt zu ganz neuen Ufern aufbricht. Mehr will man zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht verraten.

Hastet bald animierte durch Verliese: Lara Croft. ©SquareEnix

Bekannt ist aber schon, dass sich Tasha Huo, einer der Autoren hinter Netflix‘ kommendem The Witcher-Spinoff The Witcher: Blood Origin und Red Sonja, um die Serie kümmern wird. Die Anime-Ankündigung erreicht uns nur wenige Tage nach der Verpflichtung von Misha Green, welche Alicia Vikander zu ihrem zweiten Kinoauftritt von Lara Croft verhelfen soll. Ob und inwieweit beide Formate aufeinander aufbauen und wer für die Sprecherrolle von Lara infrage kommt (hier könnten sowohl Vikander als auch Camilla Luddington, die Stimme der Videospiel-Lara, tätig werden), bleibt unklar und abzuwarten.

Es geht zurück nach Skull Island! ©Warner Bros.

Geschrieben am 27.01.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News