Slender Man – Start vorgezogen: Internet-Phänomen sorgt früher für Angst und Schrecken

Spread the love

Trotz anhaltender Unstimmigkeiten scheint Sony Pictures am Slender Man festhalten zu wollen. Vom ursprünglichen Starttermin Ende September wurde der Kinofilm zum unheimlichen Internet-Phänomen jetzt auf den 23. August vorgezogen. Im Gegenzug muss Searching, der hochmoderne Social Media-Thriller mit John Cho, der ähnlich wie Unknown User vornehmlich über diverse Handy- oder Webcams aufgezeichnet wurde, auf den 20. September ausweichen und kommt somit einen Monat später als geplant in deutsche Kinos. Somit Slender Man-Anhänger dürfen sich aber freuen. Verfilmt wurde das Monster von dem erfahrenen Genreteam um Regisseur und Autor Sylvain White (Sleepy Hollow, Stomp the Yard) und Sony Pictures. Darin vollziehen vier High School Mädchen in einer Kleinstadt in Massachusetts ein Ritual, um die Legende des Slender Man zu entlarven. Als eines der Mädchen unter mysteriösen Umständen verschwindet, befürchten die anderen, dass sie SEIN nächstes Opfer wird.

Der Slender Man wurde 2009 von Eric Knudsen für einen Foto-Wettbewerb erschaffen, fand aber bald darauf in Videospielen und Internetmemes Verwendung. Nun hat auch Hollywood Gefallen an der Gruselgeschichte gefunden und sich von den beiden Autoren David Birke und Mike Scannell einen ganzen Film um den gesichtslosen, anzugtragenden Schrecken stricken lassen. Dem berüchtigten Slender Man möchte man nämlich genauso wenig über den Weg laufen wie etwa Freddy Krueger oder Jason Voorhees. Ist das der Beginn einer neuen Horrorikone?

©Sony Pictures

Geschrieben am 04.07.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Slender Man