Snowpiercer – Teaser beginnt mit der Fahrt durch die Eiswüste, US-Start bekannt

Einer der erfolgreichsten Indie-Filme der letzten zehn Jahre wird als Serie fortgesetzt. Zunächst im Programm von TBS angekündigt, geht Snowpiercer, eine Neuadaption der Comics von Jacques Lob und Benjamin Legrand, nun stattdessen beim amerikanischen Spartenkanal TNT auf Sendung. Und der erlaubt uns passend zur Bekanntgabe des US-Starts am 31. Mai 2020 einen weiteren Blick auf die teure Eigenproduktion vom Orphan Black-Schöpfer. Die Show erzählt die Geschichte des Films nach, kann dank zehn jeweils 60-minütiger Folgen aber natürlich wesentlich umfangreicher und detaillierter auf die Geschehnisse eingehen. Obwohl die erste Snowpiercer-Episode noch gar nicht ausgestrahlt wurde, steht jetzt schon fest, dass es eine zweite Staffel geben wird. Hierzulande ist das Format bislang noch ohne Sender und passenden Starttermin. Snowpiercer – Die Serie spielt 7 Jahre nach Ausbruch einer neuen Eiszeit, die Teile der Welt in ein frostiges Niemandsland verwandelt hat. Nur ein Zug, der einsam durch die Schneelandschaft fährt, bietet den überlebenden Menschen noch Schutz vor der tödlichen Kälte. Hier haben sie ihre letzte Zuflucht gefunden.

Doch die Masse der verbliebenen Menschheit fristet im hinteren Teil des Zuges ein Schattendasein und Leben in Dunkelheit, während vorne die wenigen reichen Passagiere im Luxus schwelgen. Aber die Zeichen stehen auf Veränderung. Eine folgendenschwere Revolution bahnt sich an, für die mindestens zwanzig Episoden zur Verfügung stehen werden.

Die ursprünglich von Scott Derrickson (Sinister, Doctor Strange) gedrehte Pilotfolge, laut eigenen Aussagen seine bislang beste Arbeit, werden wir wohl nicht mehr zu sehen kriegen. Aufgrund kreativer Differenzen kündigten er und Josh Friedman im Sommer 2018 ihren Rückzug an, wurden daraufhin durch Orphan Black’s Graeme Manson ersetzt. Gleich geblieben ist allerdings der Cast um Jennifer Connelly (Dark Water) aus A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn, Der Tag, an dem die Erde stillstand oder Requiem for a Dream.

Weitere Rollen übernehmen Daveed Diggs, Mickey Sumner, Benjamin Haigh (The Conjuring), Sasha Frolova, Katie McGuinness (Roots), Alison Wright (The Americans), Annalise Basso (Ouija: Origin of Evil, OculusCaptain Fantastic), Sam Otto, Roberto Urbina, Sheila Vand und Lena Hall.

©TNT

Geschrieben am 16.01.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News