So wird 2014 – Vorschau auf die besten Horrorfilme und TV-Serien im nächsten Jahr

Auch im nächsten Jahr erwarten uns wieder potenzielle Kracher, Horror-Blockbuster, Indie-Schocker und Verfilmungen berühmter Buchvorlagen, allen voran aus der Feder von Stephen King. Das Jahr 2014 steht aber auch im Zeichen der übernatürlichen TV-Serien. Nach Überraschungserfolgen wie The Walking Dead oder Under the Dome drängen immer mehr amerikanische Networks mit eigenen Adaptionen düsterer Machart auf den Markt. Wir haben für Euch schon jetzt einen Blick in die Zukunft geworfen und einige der vielversprechendsten Vertreter aus Kino und Fernsehen in unserer Übersicht für Euch zusammengefasst. Den Anfang macht bereits am 02. Januar der erste US-Ableger zum Paranormal Activity-Franchise. In Die Gezeichneten wird die lateinamerikanische Gemeinde von Oxnard vom bekannten Dämon aus der Found Footage-Saga von Schöpfer Oren Peli heimgesucht. Was uns außerdem bevorsteht, zeigen wir mit einem Blick in die gesamte Meldung.


Um diesen Film kommt 2014 vermutlich niemand herum: Godzilla! Legendary Pictures feiert mit Toho und Britenexport Gareth Edwards (Monsters) die Auferstehung der monströsen Kultkreatur, die größer, angsteinflößender und zerstörerischer werden soll. Vom neuen Kurs durften wir uns vor wenigen Wochen im ersten Teaser-Trailer überzeugen, der Hoffnung auf eine würdige Rückkehr der langlebigen Filmreihe macht, die zuletzt 1998 durch Roland Emmerich für den westlichen Markt aufbereitet wurde – mit zweckmäßigem Ergebnis. Den Kampf gegen den Riesen nehmen diesmal Ken Watanabe (Inception), Elizabeth Olsen (Silent House) und Juliette Binoche (Cosmopolis) auf.

Der Trailer:



Scott Derrickson entwickelt sich zu einer festen Größe im Genrekino. 2012 überraschte der talentierte Amerikaner (Exorzismus von Emily Rose) mit seinem schaurigen Sinister, in dem Ethan Hawke von einem todbringenden Boogeyman gejagt wurde. 2014 wendet er sich nun abermals dem berüchtigten Thema Exorzismus zu und lässt Eric Bana als Police Officer aus New York gegen allerlei Schauergestalten antreten. Mit dabei: seine prominenten Co-Stars Joel McHale (Ted) und Olivia Munn (Magic Mike). Mögliches Schreckenspotenzial? Verdammt hoch!



Die Geschichte des berühmtesten Blutsaugers aller Zeiten wurde bereits unzählige Male auf der Kinoleinwand erzählt. 20th Century Fox lässt sich davon nicht einschüchtern und geht mit Dracula Untold auf seine (der Titel verrät es) unerzählten Ursprünge ein. So sind wir diesmal hautnah dabei, wenn Vlad Tepes III. Draculea durch seine Entscheidungen zu jener tragischen Figur wird, die Bram Stoker zu seinem Literaturklassiker Dracula inspirierte. Als Fürst mit dem besonderen Appetit versucht sich Luke Evans, der seine Genreverbundenheit bereits in The Raven und No One Lives unter Beweis stellte. Zum Cast gehören auch Dominic Cooper (Abraham Lincoln: Vampirjäger) oder Sarah Gadon, die sich für Regisseur Gary Shore in eine grausame Hexe verwandelt.



2013 entschied sich Paramount Pictures erstmals gegen einen jährlichen Ableger der Paranormal Activity-Reihe. Zu deutlich waren die Ermüdungs- und Abnutzungserscheinungen bei Paranormal Activity 4 – sowohl in Sachen Erfolg als auch Filmqualität. Beim geplanten fünften Ableger will das verantwortliche Team dafür stärker und vor allem innovativer zurückkehren. Für den Neuanfang hat sich Paramount die beiden Autoren Jason Pagan und Andrew Stark an Bord geholt, die bei Platinum Dunes bereits für den Zeitreise-Thriller Welcome to Yesterday (Almanac) verantwortlichen waren. Gerüchten zufolge findet die erneute Begegnung mit dem bekannten Dämon dann erstmals in dreidimensionaler Optik statt. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein, wo die Reise hingeht.



John Cusack und Stephen King – diese Verbindung ist Gold wert. 2007 ließ das Duo mit Zimmer 1408 die Kinokassen klingeln und Zuschauer erzittern. Jahre später steht Cusack in der King-Verfilmung Cell, inszeniert von Tod “Kip” Williams (Paranormal Activity 2), einer mindestens ebenso düsteren Ausgangslage gegenüber: der unaufhaltsamen Apokalypse. In der für 2014 angekündigten Romanvorlage ist Clayton Riddell (John Cusack) geschäftlich in Boston unterwegs, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis kaufen, als die Welt untergeht. Ein weiteres Wiedersehen gibt es mit Snakes on a Plane-Darsteller Samuel L. Jackson (Zimmer 1408). Er verkörpert den ehemaligen Soldaten und Mechaniker Tom McCourt, der zusammen mit Cusacks Charakter Clay Riddell aus Boston flieht.



Elijah Wood beweist ein besonderes Faible für das Genrekino. Dabei hätte 2001 noch niemand vermutet, dass der ehemalige Der Herr der Ringe-Darsteller mal als brutal mordender Maniac-Killer vor der Kamera stehen würde. Zusammen mit Leigh Whannell, dem kreativen Kopf hinter dem SAW-Franchise, arbeitet er aktuell an seinem School-Horror-Comeback Cooties, in dem die Schüler einer Lehranstalt zu blutrünstigen Monstern transformieren. Mittendrin: Wood als aufopferungsvoller Lehrer und Schauspielkollegen wie Alison Pill (Midnight in Paris), Rainn Wilson, Jack McBrayer (30 Rock) und Jorgé Garcia (Lost). Spaß und Schrecken sind hier praktisch vorprogrammiert!



George A. Romero gilt als Begründer des Zombiefilms. Auch heute noch haben seine Werke großen Einfluss auf die Filmlandschaft. So arbeiten Lati Grobman und Christa Campbell, zwei der Produzentinnen hinter Texas Chainsaw 3D, an einer modernen Neuinterpretation seines 1985 veröffentlichten Day of the Dead. Beide wollen die Geschichte um ein tödliches Virus und die Flucht in eine unterirdische Militärbasis erfolgreich für ein heutiges Publikum aufbereiten. Angesichts solcher Kinoerfolge wie World War Z kein unmögliches Unterfangen. Mit Millenium Films ist bereits ein großer Produktionspartner an Bord. Rennende und an Wänden krabbelnde Untote sind in diesem Fall allerdings nicht zu befürchten – zum Glück? Der Drehstart fällt ins Frühjahr.



James Wan bleibt dem Genrekino trotz Regie-Auszeit erhalten. Der von ihm produzierte und geschriebene Demonic (House of Horror) lässt Maria Bello (The Dark), Scott Mechlowicz (Mean Creek), Frank Grillo (The Grey) und Cody Horn (Magic Mike) mit einer übernatürlichen Bedrohung zusammenstoßen, die sich im (ehemals) titelgebenden Haus des Schreckens manifestiert. Demonic erzählt unter dem Motto “The Devil Made Me Do It” vom blutigen Schauplatz eines Verbrechens. Soeben war John Ascot noch mit seinen Freunden unterwegs, doch jetzt sind sie alle tot. Im Verhör mit der Polizei berichtet der junge Mann von ihrer Tätigkeit als Hobby-Geisterjäger und dem aktuellen Fall im House of Horror, der schrecklich schiefgegangen ist. Das schaurige Anwesen könnte eine Art Zugang zur Hölle darstellen. Ein Kinostart ist bislang nicht angekündigt.



Klein, niedlich und liebenswert? Ganz im Gegenteil! Der bitterböse Kobold aus dem Leprechaun-Franchise war bis 2003 fester Bestandteil im Genrebereich und bis heute in gleich sechs eigenständigen Filmabenteuern zu sehen. 2014 spendieren WWE Studios (No One Lives, See No Evil) und Lionsgate Films dem kleinen Killer ein umfassendes Reboot, in dem Ex-Hauptdarsteller Warwick Davis (Willow) gegen WWE-Kämpfer Dylan “Hornswoggle” Postl ausgetauscht wird. Die Richtung ist bereits klar: düster, dreckig und unheimlich soll es werden. Vom schaurigen Ergebnis dürfen wir uns dann voraussichtlich im kommenden Herbst überzeugen.



Arnold Schwarzenegger (Predator) durchlebt in Maggie den Albtraum eines jeden Elternteils: die eigene Tochter wurde von einem Zombie infiziert und mutiert nun langsam selbst zu einem der wandelnden Toten. Besonders niederschmetternd: die schmerzvolle Verwandlung nimmt ganze sechs Monate in Anspruch und stellt die gesamte Familie vor äußerst traumatische Herausforderungen. Abigail Breslin (Haunter, The Call) bekommt es nach Zombieland ein weiteres Mal mit Untoten zu tun und spielt an der Seite von Amy Brassette, Aiden Flowers und Rachel Whitman Groves. Die Dreharbeiten zur Henry Hobson-Regiearbeit sind bereits abgeschlossen.



Er gehört zu den berühmtesten und erfolgreichsten Klassikern des Genrekinos: Poltergeist! Der Schocker um eine Familie, die über Nacht von Geistern heimgesucht wird, entstand 1982 unter der Regie von Tobe Hooper und nach einem Drehbuch von Steven Spielberg. Seit wenigen Wochen laufen in den Pinewood Studios in Toronto nun die Dreharbeiten zur gleichnamigen Horror-Neuauflage von Gil Kenan (Monster House, City of Ember), die uns voraussichtlich im Herbst 2014 über MGM bevorsteht. Das von Sam Raimi (Evil Dead) produzierte Reboot setzt gleich mehrere Jahre nach den Geschehnissen aus dem Original an. In der aktualisierten Filmhandlung ist Eric Bowen ein vom Schicksal gebeutelter Familienvater, der für einen Neuanfang in eine fremde Stadt zieht. Doch erst die mysteriöse Entführung seiner kleinen Tochter macht ihm deutlich, was wirklich wichtig ist: Familie. Im modernen Remake kann seine Frau mit den Toten kommunizieren.



Ashley Greene (The Apparition, Twilight-Saga) wechselt die Seiten. Für den kommenden Horror-Slasher Random (ehemals Satanic, ehemals Kristy) stand sie nun selbst als das personifizierte Böse vor der Kamera und machte Haley Bennett, bekannt aus The Hole und Molly Hartley, das Leben zur Hölle. Im Film bleibt eine junge Studentin (Bennett) über das Thanksgiving-Wochenende allein auf dem Campus zurück. Zufällig stolpert sie dabei über eine Bande von gewalttätigen Fremden, die in ihr schnell das nächste Opfer ausgemacht haben. Bei dem folgenden Überlebenskampf muss sie ihre tiefsten Ängste bezwingen und zurückschlagen. Der Film von Oliver Blackburn (Donkey Punch, Vinyan) trifft voraussichtlich im Herbst auf amerikanische Kinosäle.



Ein letztes Mal sollen die Infizierten aus dem REC-Franchise noch für Angst und Schrecken sorgen. Passend zu Halloween 2014 schickt Filmax Entertainment das große Finale zur Horror-Saga ins Rennen und führt uns mit REC 4: Apocalypse von Jaume Balagueró (Sleep Tight) direkt an den Schauplatz des Erstlings zurück, wo TV-Reporterin Ángela Vidal den schrecklichen Einsatz in einem Apartmentgebäude nur knapp überlebt hat. Was die Soldaten, die sich um das Haus verschanzt haben, aber noch nicht wissen: ausgerechnet sie trägt den Auslöser für die unheimliche Infektion in sich. Große Teile des Films spielen sich an Bord eines Ozeandampfers ab, was eine Flucht auf offener See unmöglich macht. Denn auch an Deck breitet sich der Schrecken schon bald aus.



Kampfamazone Alice ist einfach nicht totzukriegen. Im Herbst steht uns das nächste Kinoabenteuer mit der von Milla Jovovich verkörperten Videospielheldin bevor, die sich auch im aktuell noch unbetitelten Resident Evil 6 gegen ihre Widersacher von der Umbrella Corporation zu behaupten versucht. Gerüchten zufolge verschlägt es sie dabei ins Untergrundlabor The Hive, wo die Red Queen, eine leistungsfähige Computer AI, ernsthafte Pläne zur finalen Vernichtung der Menschheit schmiedet. Für den erfolgreichen Kampf gegen das Böse sorgt einmal mehr Paul W.S. Anderson, der im Frühjahr mit seinem Katastrophen-Thriller Pompeii zudem zahlreiche Kinosäle in Schutt und Asche legt – im wahrsten Sinne. Ob es sich um den finalen Resident Evil-Filmableger handelt?



Eli Roth gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten und aktivsten Filmschaffenden im Genrebereich. Auf sein Konto gehen nicht nur die Hostel-Filme oder Cabin Fever, sondern auch Titel wie Der letzte Exorzismus (Produzent) oder Aftershock (Story, Hauptrolle). 2014 meldet er sich nun wieder selbst auf dem Regiestuhl zurück und schickt uns mit seinem Green Inferno in die grüne Hölle, den undurchdringlichen Dschungel des Amazonas. Giftige und gefährliche Tiere sind dort allerdings nicht das Hauptproblem, sondern einheimische Indios und deren kannibalistische Veranlagung. Beim Trip mit dabei: Lorenza Izzo (Aftershock), Ariel Levy, Aaron Burns (Machete) und Sky Ferreira.



Der blanke Horror! Mit The Sacrament arbeitet Ti West (The Innkeepers) den wahren Massenmord in einer Sekte auf, der sich 1974 in den USA ereignete. Der Film erzählt im Found Footage-Look von zwei angehenden Journalisten, die ihrem besten Freund bei der Suche nach seiner Schwester helfen. Fündig werden sie in Eden Parish, einem Utopia mit rund 200 Mitgliedern, das von einem berüchtigten Sektenführer beherrscht wird. Im Zentrum dieser kleinen und äußerst religiösen Gemeinschaft steht der mysteriöse Anführer, den alle nur “Vater” nennen. Als sie das Wiedersehen mit seiner Schwester feiern, wird langsam ersichtlich, wie weit dieser Ort von einem Paradies entfernt ist. Was als normaler Dreh einer Dokumentation begann, wird zum Kampf ums Überleben.



Nicht nur im Film kehren Totgeglaubte unter die Lebenden zurück. Bestes Beispiel dafür ist Hammer Productions, die Genre-Kultschmiede aus Großbritannien, der mit Die Frau in Schwarz ein überraschendes Comeback an den Kinokassen gelang. Ähnliches erhofft man sich auch von The Quiet Ones. In der Geistergeschichte spielt Jared Harris einen größenwahnsinnigen Professor, der gefährliche Experimente mit dem Jenseits durchführt. Die erschreckenden Folgen lassen natürlich nicht lange auf sich warten. Für John Pogue (Quarantäne 2) ist The Quiet Ones der erste Ausflug auf die Kinoleinwände. Kinogänger dürfen sich auf düster-atmosphärischen Grusel einstellen.

Der Trailer:



Er ist zurück! Mick Taylor, der skrupellose Outback-Killer aus Wolf Creek, treibt noch immer sein Unwesen. Filmemacher Greg Mclean (Rogue) hat seine neuesten Schandtaten in der kommenden Fortsetzung Wolf Creek 2 eingefangen, in der John Jarratt, Ryan Corr und Shannon Ashlyn vor seine Flinte geraten. Wieder beginnt eine tödliche Hetzjagd durch die menschenleere Einöde. Kann das Monster dieses Mal gestoppt und zur Strecke gebracht werden? Der Erstling wurde 2005 zu einem der erfolgreichsten australischen Filmexporte. Die passende Fortsetzung sollte schon 2010 folgen, musste wegen Finanzierungsproblemen allerdings wenig später auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Erst Mitte 2013 gelang Mclean der Durchbruch bei den Vertragsverhandlungen.

Der Trailer:



William Brent Bell will dem Werwolf-Mythos neue Impulse verleihen. Sein Found Footage-Comeback Wer begleitet Polizeibeamtin Kate Moore (A.J. Cook) bei den Nachforschungen in einem grausamen Mordfall. Ein Verdächtiger ist schnell gefunden. Doch etwas stimmt nicht mit dem Mann, der zunehmend unmenschliche Züge annimmt. Handelt es sich bei ihm um den berühmt-berüchtigten Werwolf? Die Begegnung mit der Bestie entwickelt sich für alle Beteiligten zum blutigen Überlebenskampf. Für Brent Bell ist Wer bereits das dritte Genreprojekt. Stay Alive vermischte 2006 Videospiel mit Horrorfilm und legte den Grundstein für einen der einträglichsten Horrorfilme der letzten Jahre – The Devil Inside. Wer startet in Deutschland über Ascot Elite in den Kinos.

Der Trailer:



Ein Spukhaus, düstere Geheimnisse und verängstigte Bewohner. Die Rahmenhandlung zu Die Frau in Schwarz zeigte sich alles andere als innovativ. Dennoch überzeugte die britische Schauermär nicht zuletzt wegen ihres charismatischen Hauptdarstellers. Auf Daniel Radcliffe muss im Fall von The Woman in Black 2 nun aber verzichtet werden. An seine Stelle treten der aus Gefährten (War Horse) bekannte Jeremy Irvine und Helen McCrory, die sich im verfluchten Eal Marsh House als Krankenschwester eingenistet hat. Die Fortsetzung von Tom Harper spielt vor der Kulisse des Zweiten Weltenkrieges und läuft schon Anfang 2014 zunächst in britischen Kinosälen an.



Spiele Gott und bezahle den Preis – mit diesem Slogan wirbt Syfy für die im Januar startende Horror-Serie Helix. Und tatsächlich scheint der Mensch maßgeblich für das Virus mitverantwortlich zu sein, das in den 13 Folgen der ersten Staffel für ratlose Gesichter und erschreckende Folgen sorgt. In der Show reisen ein paar Wissenschaftler vom Zentrum für Seuchenkontrolle in die abgelegene Arktis, um dort den Ausbruch eines tödlichen Virus zu erforschen. Wenig später finden sie sich in einem Krieg zwischen der Rettung oder totalen Vernichtung der Menschheit wieder. Die Bedrohung ist nur die Spitze des Eisberges, denn mit der raschen Weiterentwicklung der Seuche kommt die Wahrheit ans Tageslicht. Der Startschuss für die erste Staffel fällt schon im Januar.

Der Trailer:



Hexen stehen hoch im Kurs. Neben FX (American Horror Story) und A&E (Witches of East End) versucht sich jetzt auch WGN America am umfangreichen Themenkomplex und schickt uns mit Salem in die titelgebende Hexen-Hochburg. Die Show ist im siebzehnten Jahrhundert angesiedelt und begleitet die berüchtigte Stadt und ihre Einwohner während der unrühmlichen Hexenprozesse. Das Kreativprojekt von Brannon Braga (24, Terra Nova, Star Trek: The Next Generation) und Adam Simon (Das Haus der Dämonen) blickt hinter die Fassade eines der wohl düstersten Kapitel der amerikanischen Geschichte und geht voraussichtlich im kommenden Frühjahr auf Sendung.

Der Trailer:



Mit der Verfilmung für die Kinoleinwände hat es zwar nicht geklappt, wohl aber der Adaption für die heimischen TV-Geräte. In The Strain, erdacht und geschrieben von Guillermo del Toro, stößt Ephraim Goodweather, der Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, auf ein mysteriöses Flugzeug, dessen Passagiere allesamt Schnittwunden am Hals aufweisen. Sie leben zwar, sind aber keine Menschen mehr. In dieser Nacht beginnt der epische Kampf gegen das Böse, das gekommen ist, um New York zu erobern. Und nicht nur diese Stadt, sondern die ganze Welt. Die FX-Serie basiert auf der dreiteiligen Buchreihe von Del Toro und Chuck Hogen und ist mit Sean Astin, Corey Stoll (Bates Motel) und Mia Maestro (The Twilight Saga: Breaking Dawn) besetzt.


Geschrieben am 23.12.2013 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News


Crawl
Kinostart: 22.08.2019Kaya Scodelario verkörpert in Crawl die Rolle einer jungen Frau, die vergeblich versucht, ihren Vater vor einem tosenden Hurricane der Kategorie 5 zu beschützen. Unglü... mehr erfahren
I Am Mother
Kinostart: 22.08.2019Der Sci/Fi-Thriller I Am Mother erzählt von einem Mädchen (Clara Rugaard), das in einem unterirdischen Bunker von einem Roboter (Rose Byrne) aufgezogen wird, der hier d... mehr erfahren
Paradise Hills
Kinostart: 29.08.2019Als Uma allein auf einer fremden Insel namens Paradise aufwacht, ahnt sie sofort, dass es alles andere als ein Paradies ist. Unter der Leitung der Herzogin (Milla Jovovic... mehr erfahren
Little Monsters
Kinostart: 29.08.2019Der erfolglose Straßenmusiker Dave (Alexander England) meldet sich freiwillig, um den Kindergarten-Ausflug seines kleinen Neffen in einen beliebten Freizeitpark zu begle... mehr erfahren
ES: Kapitel 2
Kinostart: 05.09.2019Das zweite Kapitel von ES greift die Geschehnisse aus Sicht der Erwachsenen auf. 30 Jahre lang glauben sie, das unvorstellbare Grauen besiegt zu haben. Doch dann kehrt "E... mehr erfahren
Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands
DVD-Start: 30.08.2019Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands entführt uns mit einem brandneuen Abenteuer erneut in die Welt von Thra. Drei Gelflinge decken das grauenhafte Geheimnis hinter... mehr erfahren
Lloronas Fluch
DVD-Start: 05.09.2019La Llorona erzählt von der urbanen Legende der weinenden Frau, die ihre Kinder in einem Fluss ertränkt haben soll und anschließend Selbstmord beging. Seitdem schwebt s... mehr erfahren
Golem - Wiedergeburt
DVD-Start: 05.09.2019Osteuropa im 17. Jahrhundert: Ein kleines Dorf wird von Invasoren attackiert, die den Bewohnern die Schuld an einer tödlichen Seuche gibt. Um das Dorf zu schützen, besc... mehr erfahren
Hell Fest
DVD-Start: 13.09.2019Hell Fest erzählt von einem Halloween-Vergnügungspark und einem Serienkiller, der sich in einer der Attraktionen versteckt hält. Immer mehr unwissende Besucher tappen ... mehr erfahren
The Hole in the Ground
DVD-Start: 13.09.2019The Hole in the Ground erzählt von Sarah und ihrem jungen Sohn Chris, die im irischen Hinterland in ein neues Haus umziehen. Direkt daneben befinden sich Wälder, in den... mehr erfahren