So wird 2015 – Vorschau auf die besten Horrorfilme und TV-Serien im nächsten Jahr

Das neue Jahr bringt nicht nur zahlreiche gute Vorsätze mit sich, sondern auch eine ganze Reihe vielversprechender Vertreter aus Horror, Thriller, Sci/Fi und Fantasy. Wir haben für Euch schon jetzt einen Blick in die Zukunft gewagt und die spannendsten Genrefilme der kommenden zwölf Monate zusammengetragen. Dabei haben sich auch in diesem Jahr wieder einige kommende Horror-Serien unter das Feld gemischt – darunter natürlich auch die mit Spannung erwartete Rückkehr ins Evil Dead-Universum und das Scream-Comeback von Wes Craven und MTV. In den Kinos geht es zum Jahreswechsel bereits dreifach schaurig zu: Mit Ouija – Spiel nicht mit dem Teufel, The Pyramid – Grab des Grauens und Project Almanac (ehemals Welcome to Yesterday) buhlen Ende Januar gleich drei größere Genretitel um die Gunst der deutschen Kinozuschauer. Welche Filme einen Blick wert sind, erfahrt Ihr in unserer ausführlichen Übersicht im Anhang dieser Meldung.

ouija

Wie macht man aus einem einfachen Brettspiel ein abendfüllendes Filmerlebnis? Im Fall von Ouija waren die Zutaten dafür offenbar schnell gefunden und zusammengerührt: Man nehme eine Prise übernatürlichen Grusel, sechs junge Darsteller (darunter Olivia Cooke aus Bates Motel/The Quiet Ones) und einen unerfahrenen, aber lernwilligen Erstlingsregisseur, der als Autor zuvor bereits an Projekten wie Knowing oder dem kommenden Poltergeist-Reboot beteiligt war, und reichere das Ganze mit dem erfolgreichen Produktionsteam von Platinum Dunes (A Nightmare on Elm Street) und Jason Blum (Sinister, Insidiouse-Filme) an. Vom Ergebnis dieser Zusammenarbeit dürfen wir uns ab Ende Januar 2015 dann endlich auch hierzulande in den Lichtspielhäusern überzeugen.


pyramid

Nach dem verhängnisvollen Paris-Ausflug in Katakomben wagen wir uns innerhalb kürzester Zeit nun bereits zum zweiten Mal in gefährliche Untiefen vor. Nicht in den sagenumwobenen Bauch der Stadt der Liebe, dafür aber in eine längst verschollen geglaubte und verschüttete Pyramide lädt Grégory Levasseur, der langjährige Produktions- und Autorenpartner von Alexandre Aja, in seinem düsteren Regiedebüt The Pyramid – Grab des Grauens. Auch wenn der Filmtitel etwas anderes andeutet – im Inneren der maroden Gänge geht es offenbar weniger unheimlich, dafür aber umso abenteuerlicher zu. Die FSK stempelte den Untergrund-Thriller überraschend mit einer handzahmen ab 12-Freigabe ab und ermöglicht somit auch Jugendlichen den Eintritt in die Jahrtausende alten Gewölben, gespickt mit bösen Überraschungen. Mit dabei: Denis O’Hare (American Horror Story).


voices

Merkwürdige Stimmen im Kopf haben schon so manchen zu blutigen Gräueltaten getrieben. Ryan Reynolds (R.I.P.D, The Amityville Horror) macht hier keine Ausnahme und spielt in The Voices einen schizophrenen Serienkiller mit zwei tierischen Begleitern. Die blutigen Folgen dieser fragwürdigen Zusammenarbeit zeigen sich ab dem 12. Februar 2015 auch in hiesigen Kinos. Die vollständig in Deutschland gedrehte Regiearbeit von Marjane Satrapi begleitet den schizophrenen Fabrikarbeiter Jerry bei dem ungewollten Mord an einer Kollegin. Seelenheil sucht er in dem Rat zweier bösartiger Tiere, Katze und Hund, die zu ihm sprechen. Amityville HorrorDarsteller Ryan Reynolds verkörpert die männliche Hauptrolle des tierisch verrückten Jerry. Als weibliche Unterstützung an seiner Seite sehen wir Gemma Arterton (Hänsel und Gretel: Hexenjäger) und Anna Kendrick (Up in the Air). Die passende Drehbuchvorlage stammt aus der Feder von Paranormal Activity 2 Autor Michael R. Perry.


frauinschwarz2

Harry Potter-Star Daniel Radcliffe (Horns) war machtlos gegen den unerbittlichen Würgegriff der Frau in Schwarz. 40 Jahre nach den Geschehnissen aus dem Original dürfen sich Jeremy Irvine (Gefährten) und Phoebe Fox (Eye in the Sky) nun gemeinsam gegen das Böse im verfluchten Eel Marsh-Anwesen stellen. Und das ist auch bitter nötig! In Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes fährt die rachsüchtige Dame nun endlich ihr ganzes Können auf, um die angereisten Besucher auf möglichst schaurige und schmerzvolle Weise ins Jenseits zu befördern. Die Hammer Films Produktion (The Quiet Ones) ist während des zweiten Weltkriegs angesiedelt. Für die Regie war diesmal allerdings nicht mehr James Watkins (Eden Lake) verantwortlich, sondern This is England-Filmer Tom Harper. Der liefert im Frühjahr eine Schauermär vor eindrucksvoll atmosphärischer Kulisse ab, die schon allein deshalb einen Abstecher ins Kino des Vertrauens wert sein dürfte.


paranormal5

Aus der angedachten Pause wird nichts: 2015 meldet sich die Paranormal Activity-Reihe nun doch wieder aus der Versenkung zurück, bringt zum Kinostart im März aber auch eine größere Neuerung mit. Paramount Pictures glaubt nämlich auch weiterhin an das Potenzial der unheimlichen Saga und schickt mit Paranormal Activity: The Ghost Dimension den ersten Ableger in dreidimensionaler Form ins Rennen, der sich einmal mehr mit einer jungen Familie und ihrer Begegnung mit dem Bösen beschäftigt. Das Skript steuerten diesmal die Newcomer Jason Pagan und Andrew Stark bei, die im Auftrag von Platinum Dunes bereits für den ebenfalls im Frühjahr startenden Zeitreise-Thriller Project Almanac verantwortlich waren. Fest steht schon jetzt: Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.


knockknock

Dass Eli Roth auch ohne den Einsatz von Blut und Gedärm spannende Geschichten erzählen kann, will der Filmemacher hinter dem kommenden The Green Inferno mit seinem Home Invasion-Thriller Knock Knock unter Beweis stellen, in dem Keanu Reeves von zwei Damen aus der Hölle verführt und in ein überaus gefährliches Spiel verwickelt wird. Der hohe Einsatz? Sein scheinbar perfektes Leben! Roth über den Film: “Ich wollte die Zeit bis zur Promotion für The Green Inferno mit einem Film füllen, wie ihn Roman Polanski oder Paul Verhoeven in ihrer Jugend gedreht hätten – einen psychologisch-sexuellen Thriller, der zwar kein echter Horrorfilm ist, das Publikum aber dennoch an den Sitz fesselt.“ Ob das gelingt, zeigt sich ab dem 12. März 2015 auch hierzulande in den Kinos.


jurassicworld

Mehr als 20 Jahre nach dem Kinostart von Jurassic Park ist das Lebenswerk von John Hammond endlich betriebsbereit: In Jurassic World von Colin Trevorrow und Universal Pictures zieht es uns im Sommer wieder auf die Isla Nublar, die mittlerweile zum voll funktionstüchtigen, von Tourismus geprägten Vergnügungspark ausgebaut wurde. Dort lässt der ganz große Ärger allerdings nicht lange auf sich warten. Eine neue genetische Züchtung ist aus der Gefangenschaft entwischt und treibt nun unkontrolliert im Park ihr Unwesen. Mittendrin: Darsteller wie Judy Greer (Verflucht), Jake Johnson, Vincent D’Onofrio, Nick Robinson, Irrfan Khan (Life of Pi), Omar Sy und auch Ty Simpkins aus Insidious. Die Hauptrollen verkörpern Bryce Dallas Howard aus The Village oder Das Mädchen aus dem Wasser und auch Chris Pratt aus dem aktuellen Comicerfolg Guardians of the Galaxy.


insidious3

Insidious: Chapter 3 soll in vielerlei Hinsicht eine Abkehr vom gewohnten Look and Feel der beiden James Wan-Vorgänger werden. So nennt Leigh Whannell keinen Geringeren als Der Exorzist-Schöpfer William Friedkin als Inspiration für seine kommende Fortsetzung, die eigentlich gar keine ist, trotz der Drei im Namen. Insidious: Chapter 3 funktioniert nämlich eher als Vorgeschichte zu den bekannten Geschehnissen und begleitet diesmal eine neue Familie während ihrer schrecklichen Erfahrungen mit der Geisterwelt The Further. Der Film verabschiedet sich dabei von den etablierten Charakteren Josh und Renai Lambert, gespielt von Patrick Wilson und Rose Byrne, und konzentriert sich stattdessen auf die Geschichte um Elise (Lin Shaye) und ihre Gehilfen Specs und Tucker. Zum bestätigten Cast des Prequels gehören Ashton Moio, Dermot Mulroney (The Grey), Lin Shaye (Ouija, The Signal), Stefanie Scott (A.N.T. Farm) und Leigh Whannell. Der Kinostart erfolgt am 02. Juli 2015.


terminator

„Jetzt erst recht!“ – Das dürfte sich wohl auch Arnold Schwarzenegger gedacht haben, als er mit 67 Jahren für den nächsten Auftritt als Terminator unterzeichnete. Der wohnt in Terminator: Genisys in einer von Kriegen, Zerstörung und Verzweiflung gebeutelten Zukunft. Die einzige Hoffnung ruht nun auf den Schultern von Jai Courtney (Stirb Langsam) als Kyle Reese, der im Auftrag von John Conner (verkörpert von Jason Clarke) in die Vergangenheit zurückgeschickt wird, um wichtige Ereignisse ungeschehen zu machen. Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Die Maschinen versuchen ihrerseits in die Geschicke der Menschheit einzugreifen und diese zu ihren Gunsten zu verändern. Die Fortsetzung von Alan Taylor (Thor – The Dark Kingdom) und Autorenkollege Patrick Lussier (My Bloody Valentine) verspricht gewohnt brachiale-bombastische Action-Kinounterhaltung mit einem gealterten Hauptdarsteller, der unter Beweis stellen muss, dass er den Erwartungen seiner Fans auch heute noch gewachsen ist. Auch mit dabei: Jai Courtney und Game of Thrones‚ Emilia Clarke.


horns

Vom Image des braven Zauberlehrlings hat sich Daniel Radcliffe nicht zuletzt durch Auftritte in Die Frau in Schwarz oder Kill Your Darlings gelöst. Doch der endgültige Befreiungsschlag steht uns erst noch bevor. In Horns, der Kinoadaption einer Romanvorlage von Joe Hill, schlüpft er in die Rolle des personifizierten Bösen und löst damit ein heilloses Durcheinander unter den Bewohnern einer amerikanischen Kleinstadt aus – Mord inklusive. Fast ein Jahr nach der US-Kinoauswertung wird dem aktuellen Regieprojekt von Genreprofi Alexandre Aja nun auch hierzulande eine Premiere auf der großen Leinwand gegönnt. Dort dürfen wir uns dann an die Fersen von Ig Perrish (Daniel Radcliffe) heften, der eines Morgens eine grausige Entdeckung macht: Ihm wachsen Teufelshörner! Dabei hat er schon sein Fegefeuer durchlebt, weil ihm niemand glaubt, dass er nichts mit der grausamen Ermordung seiner unglücksseligen Freundin (Juno Temple) zu tun hat. Als Ig sich auf die Suche nach dem wahren Übeltäter hinter dem Verbrechen macht, ist auf einmal die Hölle los.


poltergeist

Mehr als 30 Jahre nach dem zum Kult gereiften Original wollen es MGM und Ghost House Pictures noch einmal wissen: Für Tanz der Teufel-Schöpfer Sam Raimi setzte Monster House– und City of Ember-Filmer Gil Kenan eine moderne Neuadaption zu Poltergeist in Szene, die mehrere Jahre nach den bekannten Geschehnissen ansetzen soll. In der indirekten Fortsetzung ist Sam Rockwell (Moon) ein vom Schicksal gebeutelter Familienvater, der für einen Neuanfang in eine fremde Stadt zieht. Doch erst die mysteriöse Entführung seiner kleinen Tochter macht ihm deutlich, was wirklich wichtig ist: Familie. Eine entscheidende Neuerung: Erstmals dürfen wir dem übernatürlichen Spuk in dreidimensionaler Form beiwohnen und die Heimsuchung in einer neuen Dimension des Schreckens erfahren. Ob das reicht, um an den Erfolg von The Conjuring anzuknüpfen, wird sich im Sommer dieses Jahres zeigen. In weiteren Rollen sehen wir Rosemarie DeWitt als Rockwells Frau Amy, Saxon Sharbino als Kendra Bowen und Jared Harris (The Quiet Ones) als Carrigan Burke.


frankenstein

Wir haben nicht mehr mitgezählt, wie oft Mary Shelleys Frankenstein schon neu aufgelegt und in den Sand gesetzt wurde. Gleich mehrere Produktionshäuser wollen uns in ferner Zukunft beweisen, dass eine erfolgreiche Wiederbelebung auch anders geht. Max Landis, der für seine schriftliche Vorlage zum Handycam-Thriller Chronicle gefeiert wurde, durfte für 20th Century Fox einmal mehr in die Tasten hauen. Für die Rolle des Igor konnte Daniel Radcliffe, ehemaliger Schüler von Hogwarts, verpflichtet werden. James McAvoy und Jessica Brown Findlay wollten sich diese Chance ebenfalls nicht durch die Lappen gehen lassen. Frankenstein wird als moderne Herangehensweise an den Klassiker von Mary Shelley beschrieben, bei der auch viele Sci/Fi-Elemente zum Einsatz kommen.


crimsonpeak

2015 feiert Guillermo del Toro (Pan’s Labyrinth, Hellboy-Filme) seine längst überfällige Rückkehr in düstere Gefilde. Crimson Peak, die nächste Gemeinschaftsarbeit mit den Pacific Rim-Produzenten von Legendary Pictures, beschreibt eine im viktorianischen Zeitalter angesiedelte Liebesgeschichte, die eine tragische, äußerst schauerliche Wendung nimmt. Dabei schreckte der bekannte Regisseur aus Mexiko lange Zeit vor einer neuen Schauermär in englischer Sprache zurück. Zu schlecht waren seine Erfahrungen während der Dreharbeiten von Mimic. Bei Crimson Peak habe er nun aber endlich einen Weg gefunden, “erwachsene Themen auf eine sehr elegante, gemächliche und auch visuell beeindruckende Art miteinander zu verweben.” Im Mittelpunkt der zur Jahrhundertwende angesiedelten Geistergeschichte stehen prominente Hauptdarsteller wie Jessica Chastain (Mama), Charlie Hunnam (Sons of Anarchy) und auch Alice im Wunderland-Star Mia Wasikowska (Stoker).


lastwitchhunter

Vom Rennfahrer zum Hexenjäger: In den letzten fünf Jahren haben wir Vin Diesel (Babylon A.D., xXx – Triple X) fast ausschließlich in seinen Paraderollen als Dominic Toretto und Riddick zu Gesicht bekommen, wenn man von seinem Einsatz als Sprecher bei Guardians of the Galaxy absieht. 2015 zeigt uns Regisseur Breck Eisner (The Crazies) nun endlich eine andere Seite des Amerikaners. Gemeinsam mit Elijah Wood (Maniac) und Michael Caine (Stonehearst Asylum) stürzt sich Diesel ins Universum der Hexerei. In The Last Witch Hunter gerät der letzte und unsterbliche Hexenjäger zwischen die Fronten der Menschen und der vereinten Kraft der gefürchtetsten Hexen aller Zeiten. Nur durch seine Hilfe kann das moderne New York City jetzt noch vor dem Untergang bewahrt werden. Die Schlacht findet 2015 passend zu Halloween auf den deutschen Kinoleinwänden statt.


scoutsvszombies

Zombies haben sich in den vergangenen Jahren als sichere Einnahmequelle herauskristallisiert, egal ob im Kino (Resident Evil) oder zu Hause im Wohnzimmer (The Walking Dead). 2015 will auch Paramount Pictures auf den Zug aufspringen und lässt in Scouts vs. Zombies eine Gruppe junger Pfadfinder gegen die blutrünstigen Untoten in den Krieg ziehen. Die aktuellste Regiearbeit von Paranormal Activity: Die Gezeichneten-Regisseur Christopher Landon verspricht ein ebenso blutiges wie unterhaltsames Horror-Abenteuer mit einer gehörigen Portion Humor zu werden. Die Untoten haben es nämlich auf das saftige Fleisch der weiblichen Pfadfinderinnen abgesehen, was den männlichen Vertretern, darunter Patrick Schwarzenegger (Grown Ups 2) und Tye Sheridan, natürlich ganz und gar nicht in den Kram passt. Ob die totale Katastrophe verhindert und jede Pfadfinderin gerettet werden kann, verrät Paramount Pict. hierzulande ab dem 5. November 2015.


freitagder13

Wer hätte gedacht, dass ein maskierter Serienmörder entscheidenden Einfluss auf die Realisierung einer großen Big Budget-Produktion haben könnte? Denn um bei der Umsetzung des Sci/Fi-Epos Interstellar auf die Unterstützung von Paramount Pictures vertrauen zu können, war im Hause Warner Bros. ein kleiner Kompromiss nötig. Paramount ist dadurch nun endlich wieder im Besitz der Rechte an Freitag der 13. und befördert den Machete schwingenden Jason Voorhees gegen Ende 2015 in einem eigenen Reboot auf die Kinoleinwand. Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form, vom Hollywood Reporter zu den Produzenten des Jahres 2014 auserkoren, werden einmal mehr ihre Kreativität einsetzen und beim Neustart großen Wert auf die Beziehung zwischen Jason und seiner Mutter legen. Man darf also gespannt sein, was das Trio diesmal aus dem Hut zaubert.


cell

John Cusack und Stephen King – diese Verbindung ist Gold wert. 2007 ließ das Duo mit Zimmer 1408 die Kinokassen klingeln und Zuschauer erzittern. Jahre später steht Cusack in der King-Verfilmung Cell, inszeniert von Tod “Kip” Williams (Paranormal Activity 2), einer mindestens ebenso düsteren Ausgangslage gegenüber: der unaufhaltsamen Apokalypse. In der für 2015 angekündigten Romanvorlage ist Clayton Riddell (John Cusack) geschäftlich in Boston unterwegs, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis kaufen, als die Welt untergeht. Ein weiteres Wiedersehen gibt es mit Snakes on a Plane-Darsteller Samuel L. Jackson (Zimmer 1408). Er verkörpert den ehemaligen Soldaten und Mechaniker Tom McCourt, der zusammen mit Cusacks Charakter Clay Riddell aus Boston flieht.


cooties

Elijah Wood beweist ein besonderes Faible für das Genrekino. Dabei hätte 2001 noch niemand vermutet, dass der ehemalige Der Herr der Ringe-Darsteller mal als brutal mordender Maniac-Killer vor der Kamera stehen würde. Zusammen mit Leigh Whannell, dem kreativen Kopf hinter dem SAW-Franchise, arbeitet er aktuell an seinem School-Horror-Comeback Cooties, in dem die Schüler einer Lehranstalt zu blutrünstigen Monstern transformieren. Mittendrin: Wood als aufopferungsvoller Lehrer und Schauspielkollegen wie Alison Pill (Midnight in Paris), Rainn Wilson, Jack McBrayer (30 Rock) und Jorgé Garcia (Lost). Spaß und Schrecken sind hier praktisch schon vorprogrammiert!


demonic

James Wan bleibt dem Genrekino trotz Regie-Auszeit erhalten. Der von ihm produzierte und geschriebene Demonic (House of Horror) lässt Maria Bello (The Dark), Scott Mechlowicz (Mean Creek), Frank Grillo (The Grey) und Cody Horn (Magic Mike) mit einer übernatürlichen Bedrohung zusammenstoßen, die sich im (ehemals) titelgebenden Haus des Schreckens manifestiert. Demonic erzählt unter dem Motto “The Devil Made Me Do It” vom blutigen Schauplatz eines Verbrechens. Soeben war John Ascot noch mit seinen Freunden unterwegs, doch jetzt sind sie alle tot. Im Verhör mit der Polizei berichtet der junge Mann von ihrer Tätigkeit als Hobby-Geisterjäger und dem aktuellen Fall im House of Horror, der schrecklich schiefgegangen ist. Das schaurige Anwesen könnte eine Art Zugang zur Hölle darstellen. Ein deutscher Kinostart ist bislang nicht angekündigt.


itfollows

Der von David Robert Mitchell geschriebene und inszenierte It Follows gilt schon jetzt als einer der sicheren Anwärter auf die Genrekrone 2015, dabei war der Indie-Schocker bislang ausschließlich im Rahmen unterschiedlicher Festivals, darunter auch das diesjährige Fantasy Filmfest, zu Gast. 2015 soll der übernatürliche Horror-Thriller dafür umso breitflächiger und durchschlagender für Angst und Schrecken sorgen. In unserer Rückschau lobten wir mit folgenden Worten: „Mit der Veröffentlichung von It Follows im kommenden Jahr erwartet euch nicht weniger als eine Genre-Revolution. Regisseur David Robert Mitchell kombiniert den Look klassischer Slasher wie Halloween mit einem Erfindungsreichtum, der an die große Zeit des japanischen Horrorfilms erinnert. Das Grauen kommt hier langsam, schleichend, kriechend, aber doch um ein Vielfaches unerbittlicher und furchterregender als alles, was der Mainstream-Grusel zur Zeit zu bieten hat.“


maggie-neu

In Zeiten ausgetretener Mainstream-Zombiepfade wagt sich ausgerechnet Kult-Actionstar Arnold Schwarzenegger (Total Recall, Terminator-Reihe) an eine neue, dramatische Herangehensweise an das Thema. In Maggie begleiten wir Abigail Breslin bei ihrer langsamen, überaus schmerzvollen und traumatischen Verwandlung zum Zombie – zum Leidwesen ihrer Familie, die hilflos dabei zusehen muss. Besonders verheerend: Der Umwandlungsprozess nimmt ganze sechs Monate in Anspruch und stellt alle Beteiligten vor ganz neue Herausforderungen. Erstlingsregisseur Henry Hobson dürfte uns mit seinem Debütprojekt im kommenden Jahr einen interessanten und längst überfälligen Blick auf einen bislang viel zu selten beleuchteten Nebenaspekt des Zombiegenres ermöglichen. In weiteren Rollen spielen Joely Richardson (Event Horizon) und Laura Cayouette.


sinister2

Sinister gehört neben Insidious zu den Vorreitern der modernen Garde übernatürlicher Schocker. Während sich Leigh Whannell kürzlich bereits um den dritten Teil der The Further-Saga bemühte, ist die Schauermär mit dem Vorboten des Todes erst beim zweiten Streich angekommen. Der entstand diesmal nicht mehr unter der Regie von Scott Derrickson, sondern UK-Export Ciaran Foy, der 2012 mit dem Fantasy Filmfest-Beitrag Citadel seinen Einstand im Genrekino ablieferte. Sinister 2 feiert die Rückkehr von James Ransone (Oldboy, Kristy), der Ethan Hawke (Daybreakers) schon im ersten Film unterstützend zur Seite stand und dessen Charakter Ellison Oswalt auf die grausame Mordserie und den möglichen Zusammenhang mit Bughuul (aka Mr. Boogie) aufmerksam machte. In Sinister 2 wird der von Ransone gespielte Deputy nun selbst Opfer des Todesboten. Shannyn Sossamon (One Missed Call, Catacombs) hingegen verkörpert eine Mutter mit zwei neunjährigen Söhnen, die sich nach einem Umzug mit unheimlichen Erscheinungen herumplagen müssen.


thebabadook

Jennifer Kent hätte 2014 keine größere Adelung erfahren können. Ausgerechnet William Friedkin, Schöpfer hinter Der Exorzist, hob ihr düsteres Genre-Filmdebüt The Babadook in die Riege der schaurigsten Filme aller Zeiten. Und tatsächlich: Die intelligent erzählte Mär überzeugt durch subtilen, schleichenden Horror, der unter die Haut geht und noch lange im Gedächtnis bleibt. 2015 soll die Gruselgeschichte mit Essie Davis (Das Mädchen mit dem Perlenohrring oder Matrix Revolutions) und Daniel Henshall (Snowtown) dann auch hierzulande in den Kinosälen anlaufen, bevor Capelight Pictures mit einer „würdigen Veröffentlichung“ auf DVD und Blu-ray nachlegt. Im Film treffen Mutter und Sohn auf eine unheimliche Gestalt aus einem Kinderbuch, die sich zunehmend in der Realität bemerkbar macht. Doch wie heißt es so schön? „You can’t get rid of the Babadook!“


tuckerdale2

Noch blutiger, verrückter und unberechenbarer als der Vorgänger –  Alan Tudyk und Tyler Labine trafen mit ihrer durchgeknallten Horror-Persiflage Tucker & Dale Vs. Evil den Nerv vieler Genrefans. 2015 wollen die liebenswerten, leicht missverstandenen Hauptdarsteller des Erstlings nun mit einer Fortsetzung nachlegen. “Die Fortsetzung ist nicht nur in Planung, sie wird sogar schon geschrieben. Alan, Eli, Morgan [Autor] und ich wollen aber sicherstellen, dass wir eine würdige Fortsetzung auf die Beine stellen, die nicht wie reine Geldmacherei wirkt.“ Los gehen soll es bereits Anfang 2015. Im nächsten Ableger könnte es die beiden tollpatschigen Hinterwäldler dann beispielsweise an den Uni-Campus verschlagen, wo ganz neue Herausforderungen und Missverständnisse auf das ungleiche Duo und Regisseur Eli Craig warten. Langweilig dürfte es ihnen wohl kaum werden.


ashvsevildead

Wie lange haben Fans darum gekämpft, Bruce Campbell (Armee der Finsternis, Bubba Ho-tep) noch ein letztes Mal in einem finalen Ableger von Evil Dead zu sehen? Über viele Jahre hinweg gab es nicht mehr als reine Spekulationen, die jedoch nie wirklich Form annahmen. Doch dann überraschten der Schauspieler und Schöpfer Sam Raimi im Rahmen der alljährlichen Comic Con in San Diego mit der Ankündigung zu einer eigenständigen TV-Serie. Und niemand Geringeres als Bruce Campbell selbst darf sich erneut als Ash verkleiden und sich mit seinem „Kettensägen-Arm“ durch eine zehnteilige Staffel sägen. Starz, die schon bei Spartacus weder Brutalität, Blutbäder oder Nacktheit gescheut haben, werden Ash vs. Evil Dead ins Programm aufnehmen und dem Team freie Hand bei der expliziten Gewaltdarstellung lassen. Versprochen werden klassischer Old School Slapstick-Humor und gewohnt deftiger Horror in einem. Na, wenn das kein Grund zum Feiern ist.


scream

Ghostface ist zurück – allerdings anders als gedacht! Zusammen mit MTV hat sich Wes Craven an die Umsetzung einer eigenständigen TV-Serie zur Kultreihe gemacht und dafür nicht nur den Schauplatz und die Darsteller ausgetauscht, sondern auch das Erscheinungsbild des Kultkillers selbst. Der präsentiert 2015 in einem wesentlich „abgedunkelten und bodenständigeren“ Gewand. Die weiße Maske weicht einer unheimlicheren Variante – hergestellt aus Fleisch. Die Pilotfolge mit Bex Taylor-Klaus (Arrow), Joel Gretsch (Witches of East End) und Bobby Campo (Being Human) behandelt die Geschehnisse um ein schockierendes YouTube-Video, das die heile Fassade einer gesamten Kleinstadt zum Einsturz bringt. In der Serie werden Emma Duvall und ihre Freunde Audrey Jensen und Noah Foster mit den Folgen dieser grausigen Vorkommnisse konfrontiert, die eine ungeahnte Lawine von düsteren Geheimnissen und schockierenden Intrigen und Lügen lostreten.


screamqueens

Welcher Horrorfan kennt sie nicht? Jamie Lee Curtis galt schon in jungen Jahren als die ultimative Scream Queen und nahm in ihrer Paraderolle als Laurie Strode ganze 24 Jahre lang den Kampf gegen Serienmörder Michael Myers auf, der sich mit den Jahren zu einer Horror-Ikone entwickelte. Doch seit ihrem letzten Auftritt im Genre, dem 2002 veröffentlichten Halloween: Resurrection, blieb die Schauspielerin sämtlichen Schauermärchen fern – bis jetzt. Für die neue Serie von Ryan Murphy (American Horror Story) kehrt die heute 56-Jährige unerwartet zum fantastischen Film zurück und verpflichtet sich sogar gleich für eine längere Zeitspanne. Die vorläufig zehnteilige Serie Scream Queens soll eine ähnliche Richtung wie American Horror Story einschlagen und den Spagat zwischen Horror und Comedy schaffen. Der amerikanische Serienstart ist für Herbst 2015 geplant.


Geschrieben am 28.12.2014 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News


The MEG
Kinostart: 09.08.2018In The MEG werden Tiefseetaucher eines Unterwasserbeobachtungsprogramms ausgerechnet von jenem Wesen angegriffen, das man schon längst für ausgestorben hielt. Im Wettla... mehr erfahren
Slender Man
Kinostart: 23.08.2018Der Kinofilm zum unheimlichen Internet-Phänomen soll die Hintergrund des Kultschrecks aufzeigen.... mehr erfahren
The Domestics
Kinostart: 23.08.2018In einer postapokalyptischen Welt, bewohnt von sadistischen Gangs, die in tödliche Lager aufgeteilt sind, rasen Nina (Bosworth) und Mark (Hoechlin) verzweifelt durch die... mehr erfahren
The Nun
Kinostart: 06.09.2018The Nun, das offizielle Spin-Off zu The Conjuring 2, spinnt die Geschehnisse um die grauenerregende Dämonennonne Valak weiter.... mehr erfahren
The Little Stranger
Kinostart: 06.09.2018Angesiedelt im Sommer 1947, erzählt diese von dem angesehenen Allgemeinarzt Dr. Faraday, der eines Tages nach Hundreds Hall gerufen wird, wo seine Mutter einst arbeitete... mehr erfahren
Pacific Rim: Uprising
DVD-Start: 26.07.2018Pacific Rim: Uprising, das Sequel zu Guillermo del Toros Pacific Rim, setzt geschichtlich einige Jahre nach dem ersten Film an. John Boyega (Star Wars) spielt den rebelli... mehr erfahren
Unsane - Ausgeliefert
DVD-Start: 26.07.2018In Unsane spielt Claire Foy eine junge Frau, die gegen ihren Willen in einer mysteriösen Nervenheilanstalt einsitzt. Dort wird sie mit ihren größten Ängsten konfront... mehr erfahren
The Barn
DVD-Start: 27.07.2018Halloween 1989: Sam und Josh wollen es so richtig krachen lassen und planen mit ihren Freunden ein Rockkonzert zu besuchen. Auf dem Weg machen sie einen Zwischenstopp bei... mehr erfahren
Tomb Raider
DVD-Start: 02.08.2018Lara Croft ist die leidenschaftlich emanzipierte Tochter eines exzentrischen Abenteurers, der spurlos verschwunden ist, als sie noch ein kleines Mädchen war. Inzwischen ... mehr erfahren
Ghostland
DVD-Start: 10.08.2018Ghostland erzählt von einer Mutter, die mit ihren zwei Töchtern in ein altes Haus umzieht. Doch schon in der ersten Nacht werden sie von brutalen Einbrechern überrrasc... mehr erfahren